1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iphoto 08 mag eine Kamera nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von kallepap, 02.03.09.

  1. kallepap

    kallepap Erdapfel

    Dabei seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    2
    Hallo liebes Forum,

    ein seltsames, plötzlich aufgetretenes Problem plagt mich: Mein iphoto 08 mag plötzlich und unerwartet die Bilder von meiner Panasonic Lumix LX3 nicht mehr (JEPEG's, Bilder von anderen Kameras werden wie früher akzeptiert!).

    Schließe ich die Kamera an oder stecke die Karte in das Lesegerät importiert iphoto zunächst die Bilder wie immer (behauptet es zumindest). Alles scheint normal: ein neues Ereignis wird angelegt, die Bilder erscheinen, können bearbeitet werden, ...

    Alles normal - bis ich iphoto das nächste mal starte. Dann sagt es mir plötzlich (auch ohne angeschlossene Kamera/Karte), dass einige Bilder noch nicht in die Medienbibliothek importiert worden seien, und fragt, ob iphoto jetzt importieren soll.

    Klicke ich ja, scheint das Programm wieder zu importieren (von woher auch immer). Es wird ein neues Ereignis angelegt, in dem allerdings nur leere Rahmen (keine Vorschau) zu sehen sind. Auch das zuvor angelegte Ereignis, das ja beim ersten Import völlig normal zu sein schien, ist nun plötzlich nur noch mit leeren Rahmen gefüllt (Die Namen der Datei und sonstige Infos werden jedoch korrekt angezeigt). Die Bilder scheinen verschwunden zu sein.

    Klicke ich nein, legt iphoto eine Datei "iphoto recovered Photos" an, die aber von iphoto aus ebenfalls nicht zu öffnen/importieren ist.

    Die Bilder auf der Karte oder in einem "von Hand" angelegten Ordner (oder in dem Ordner "iPhoto Recovered Photos) können allerdings ganz normal mit Photosop, etc. geöffnet und bearbeitet werden. Die Dateien scheinen komplett in Ordnung zu sein. Aber selbst wenn ich sie in Photoshop öffne und später speichere, weigert sich iphoto weiter, diese Bilder irgendwie anständig zu importieren oder zu verwalten.

    Wirklich verloren sind die Bilder also zum Glück nicht, nur lästigerweise kann ich sie jetzt nicht mehr in iPhoto verwalten...

    Rechte reparieren, Reset der Kamera, andere oder neu formatierterte Karten haben keine Änderung des Verhaltens gebracht. Alle Updates (iphoto/ OSX) sind aktuell, auf der Festplatte ist auch noch reichlich Platz. Bilder anderer Kameras werden "normal" behandelt, das Problem trat von einem Tag auf den anderen auf...

    System OS X 10.5.6, iPhoto 08 7.1.5

    Hat noch jemand ne Idee, was ich tun könnte???
     
  2. kallepap

    kallepap Erdapfel

    Dabei seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    2
    Hallo, das Problem ist mittlerweile gelöst - auch wenn ich den Grund nicht ganz verstehe...

    Meine Vermutung ist, dass die Medienbibliothek schlicht zu groß geworden ist (ca. 50GB).
    Hatte mich mit dem Problem der plötzlichen Unverträgichkeit mit der Lumix LX3 abgefunden. Als nun der gleiche Effekt auch bei anderen Kameras auftrat (bei denen iphoto zunächst noch normal funktioniert hatte) bestand Handlungsbedarf. eine Neuinstallation brachte keine Änderung. Erst als ich eine neue Medienbibliothek angelegt habe (mit dem Programm "iphoto Buddy" kann ich jetzt mehrere Bibliotheken vor dem Start von iphoto auswählen), funktioniert iphoto mit allen Kameras wieder so, wie es soll.

    Warum iphoto zunächst den Dienst mit der LX3 quittiert hat, mit einer alten Fuji und einer Nikon aber über Monate noch normal arbeitete, ist mit ein Rätsel. Aber egal - Ende gut, alles gut!
     

Diese Seite empfehlen