Iphone XS - ungewöhnlicher Datenverbrauch

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Arnostone, 03.12.18.

Schlagworte:
  1. Arnostone

    Arnostone Alkmene

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    bin Umsteiger vom Android-System zu IOS und benutze seit 2 Tagen das Iphone XS. Ich verfüge über 1 GB Datenvolumen im Monat, und damit bin ich die letzten Jahre immer ausgekommen.

    Umso erstaunter war ich, dass das Iphone innerhalb eines Tages 130 MB Datenvolumen verbraucht hat, bei nicht geändertem Nutzungsverhalten. Ich habe weder online Musik gehört, Videos gesehen, Updates durchgeführt - nicht mal eine E-Mail geschrieben.

    Alle datensparenden Maßnahmen habe ich durchgeführt und entsprechend eingestellt. Dazu gehört:
    - iTunes&AppStore: keine mobile Daten verwenden eingestellt und keine automatischen Updates eingestellt
    - Hintergrundaktualisierungen nur über Wlan
    - Datenabgleich (Push): alle E-Mail-Accounts nur manuell aktualisieren eingestellt (der grüne Schieberegler oben ist jedoch an)
    - sämtliche Apps durchforstet und mobile Daten bei relevanten Apps (Apple-Music, Itune, Amazon Video etc.) ausgeschaltet

    Und dennoch zieht mir das Gerät die Daten ohne Ende, insbesondere Systemdienste schlagen hier zu Buche, neben E-Mail-Dienste (obwohl ich manuell abrufe). Ich bin ratlos. Habe mir die App" My Data manager" installiert und mal geschaut, welche App insbesondere zieht: Das war zum einen Email und eine "undefinierte App", die angeblich nicht erkennbar ist.

    Hat jemand einen Tipp, wie ich das Problem eingrenzen oder lösen kann?
     
  2. au37x

    au37x Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    06.11.14
    Beiträge:
    679
    [​IMG]
    Schau mal, ob der auch deaktiviert ist.
     
  3. Arnostone

    Arnostone Alkmene

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    31
    Ja, ist auch deaktiviert - habe ich vergessen aufzulisten.

    Auffällig ist auch, dass unter Mobile Daten/Systemdienste insbesondere "iTunes-Accounts" einen hohen Datenverbrauch hat. Obwohl ich iTunes nicht verwende und "Mobile Daten" für den iTunes-Store deaktiviert ist, unter Einstellungen/MeinName/iTunes&AppStores automatische Downloads deaktiviert sind, "mobile Daten" nicht verwendet werden, "Videowiedergabe" nur über Wlan eingestellt ist.
     
    #3 Arnostone, 03.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.18
  4. v3rtex

    v3rtex Idared

    Dabei seit:
    12.12.10
    Beiträge:
    28
    Vermutlich liegt es an iCloud Backup.
    Glaube nicht, dass dies durch die getätigten Einstellungen eingeschränkt wird.
    Du kannst das zum Test in den Einstellungen mal deaktivieren.

    Edit:
    Kann es also übers Netz doch nicht sein.
     
    #4 v3rtex, 03.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 03.12.18
  5. ThomasBn

    ThomasBn Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    08.12.15
    Beiträge:
    598
    iCloud Backup über das mobile Netz? Läuft bei mir nur über WLAN:confused:
     
  6. v3rtex

    v3rtex Idared

    Dabei seit:
    12.12.10
    Beiträge:
    28
    Hast recht, in den Einstellungen steht nur bei wlan.
    Hab es nur vermutet, nutze das eh nicht.

    Wie sieht es denn mit iCloud Drive aus?
    Das läuft auch über das Netz.
    Gerade WhatsApp Backups können beim Upload gute Datenmengen verursachen.
     
  7. Arnostone

    Arnostone Alkmene

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    31
    Habe icloude Drice unter Einstellungen/Mein Name/iCloud mal deaktiviert. Werde beobachten

    Kann man bei der Mail-App eigentlich einstellen, dass nicht immer die kompletten Mails geladen werden, sondern z.B. nur nur der Betreff (mit ggf. Nachladen des Inhaltes bei Bedarf, bei Android konnte man das einstellen).
     
  8. Arnostone

    Arnostone Alkmene

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    31
    Leider hat sich an der Situation nichts geändert. iTunes-Account ("iTunes-Mediendienste" - Was ist das nun schon wieder?) zieht weiter Daten, ohne das klar wäre, wofür. Ich habe nichts von iTunes aktiviert oder genutzt und auch sämtliche Schieber deaktiviert, die irgendwas mit iTunes zu tun haben.

    Bei aller Freude, bin ich insgesamt als Apple-Neuling etwas enttäuscht, dass ich gleich so ein Problem an der Backe habe. Aber noch habe ich Hoffnung, dank des Forums Hilfe zu erhalten.
     
    #8 Arnostone, 04.12.18
    Zuletzt bearbeitet: 04.12.18
  9. Arnostone

    Arnostone Alkmene

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    31
    Könnte bitte mal jemand posten, wie der tägliche Datenverbrauch üblicherweise bei durchschnittlicher Nutzung (Mobile Daten/Systemdienste) ausschauen müsste, insbesondere:

    Kartendienste
    iTunes-Accounts
    Zeit&Ort

    Ist es wirklich üblich, dass allein diese 3 Systemdienste pro Tag 150 MB verschlingen, obwohl ich (wie oben geschildert) alles datensparsam konfiguriert habe. Ich habe den Kartendienst weder genutzt noch google maps installiert.
     
  10. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    29.557
    Ich habe die Statistik am 15.12.2017 zurückgesetzt, also vor knapp einem Jahr, seitdem verbrauchte iTunes Accounts 275MB, die kartendienste 111MB und Zeit und Ort 194MB, auf den Tag gerechnet also alle zusammen knapp 1,6 MB.
    Hilft dir zwar nicht viel, aber bei mir liegt das wohl im akzeptablen Rahmen.
     
  11. ottomane

    ottomane Sondergleichen von Welford Park

    Dabei seit:
    24.08.12
    Beiträge:
    9.870
    Nein, das ist gar nicht üblich. Kartendienste bezieht sich übrigens nur auf Apple Maps und Apps, die das als PlugIn nutzen.

    Hast du das iPhone mal neu gestartet? Würde ich mal machen und dann beobachten.
     
  12. Arnostone

    Arnostone Alkmene

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    31
    Problem gelöst: Eeset ohne Backup. Beim Reset mit Backup bestand das Problem fort.
     
    Macbeatnik gefällt das.