1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iPhone unlocked: Eine offene Leidensgeschichte... [Satire]

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Hobbes_, 20.10.07.

  1. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Wenn ich so die Threads durchsehe, dann erkenne ich erst, wie viel Mühsal und Leiden der Mensch offensichtlich bereit ist zu ertragen, nur um das hipste Gadget am Ohr, in der Tasche bzw. auf dem Tisch zu führen...

    Erst die ganze Problematik mit dem Unlock, dann mit jedem Firmware-Update dasselbe Problem, dass der Unlock-Prozess potentiell ein Risiko darstellt, dass (a) das Update nicht mehr funktioniert, (b) der Unlock nicht mehr funktioniert oder (c) das iPhone als ganzes nicht mehr funktioniert. Daneben so komische Probleme wie dass die Namen zu den Telefonnummern nicht richtig dargestellt werden, Dinge, welches jedes Billig-Handy im Schlaf kann... Deshalb nun all so komische Tools, welche den Originalzustand des iPhones wiederherstellen sollen...

    Hut ab vor all diesem Aufwand. In wenigen Tagen wird es regulär im Shop käuflich erwerblich sein, problemlos funktionierend mit regulären Updates. Irgendwann wird es wohl auch meine Gadget-Sammlung zieren - doch nur wenn es problemlos läuft und nicht wenn ich mehr Zeit mit herumkorrigieren verwende als mit dem eigentlichen Nutzen...

    Oder habe ich etwas falsch verstanden ;)
     
  2. Kwoth

    Kwoth Jakob Fischer

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    2.914
    Also wenn ich das jetzt mal auf'n Touch übertrage dann kann ich das ganze Geleide echt nicht verstehen. Habe vor etwas über eine Woche mich Abends mal einige Zeit damit beschäftigt das Teil zu unlocken, was mit kleineren Hürden eine machbare Sache darstellt und freue mich nun total, dass ich alle möglichen nützliche und unnützliche Programme installieren kann.

    Muss halt jeder für sich selber entscheiden, aber ich finde den Aufwand minimal und das Ergebnis einfach grandios.

    Und wenn man nicht bereit ist T-Mobile jeden Monat einen völlig überteuerten Betrag zu überweisen ist ein bearbeitetes iPhone aus den USA doch eine tolle Alternative?
    Apple hätte meiner Meinung nach die ganze Geschichte eh anders angehen sollen und rudert nun ja auch etwas zurück.
     
  3. sausehuhn

    sausehuhn Lambertine

    Dabei seit:
    23.07.07
    Beiträge:
    693
    Der Import ist doch sowieso nur für all die interessant, die das Handy ohne T-Mobile-Simlock haben wollen. Gäbe es eine Möglichkeit das iPhone auch in Deutschland, ohne Simlock, oder wenigstens bei mehreren Anbietern zu kaufen, dann denk ich mal, dass das alles wieder anders ausschaun würde und sich sicherlich viele gesagt hätten "gut, dann warte ich eben bis es hier auch draußen ist und kauf es mir dann".
    Aber es war ja von vorne rein klar, dass es das iPhone nur mit Simlock geben wird, wieso dann warten und nicht importieren?
    Ich kann zwar verstehen, dass all dieses Firmware-downgraden und umschreiben und so weiter nicht gerade das angenehmste ist, aber es ist nunmal die einzige Möglichkeit überhaupt an das iPhone zu gelangen falls man das Telefon eben nicht nur mit T-Mobiles Preispolitik nutzen möchte. Und wie ich solche Tarife kenne, wird es eine "hab alles drin und zahl ganz viel"-Geschichte sein.
    Nicht jeder, der ein iPhone benutzen möchte, brauch unbegrenztes Surf-Volumen oder zig-tausend Freiminuten.
    Ich hatte das iPhone gestern einmal in der Hand und ich muss gestehn: Ja ich kann es verstehen, dass man all den Aufwand betreibt um das Handy benutzen zu können, es ist einfach ein Spitzenteil (und ja, es mag bessere Handys auf dem Deutschen Markt ohne Simlock geben ;) )
     
  4. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    hab mir jetzt n sony p1i telefon gekauft.
    das kann alles was ich will, sieht geil aus
    und ist offen für alle software

    und billiger als das iphone isses auch noch :)
    hat allerdings dann nur 4gb speicher.
    dafür gibbet da tomtom navigation für
     
  5. m00gy

    m00gy Gast

  6. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Da bin ich offensichtlich ein Opfer meiner eigenen 'immer schneller' These geworden bzw. führte keine Suche vor Erstellen des Threads durch... Selbstverständlich gehört Dir das Recht des 'Erstgeborenen' :)
     
  7. m00gy

    m00gy Gast

    Das wollte ich damit gar nicht einfordern. Das Recht des Erstgeborenen bedeutet in diesem Falle ja auch das Recht des "Zuerstniedergeposteten" ;)
     
  8. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Tja, nichts kommt kostenlos, obwohl alle Angebote heutzutage 'free' sind :)
     
  9. m00gy

    m00gy Gast

    Doch, doch, noch gestern im Einkaufszentrum standen Leute von 1&1 da und haben groß rumposaunt, dass man mit 1&1 kostenlos ins Internet kommt und kostenlos telefonieren kann. Warum das dann im Monat 30,- Euro kostet, konnten die allerdings auch nicht schlüssig darlegen ;)
     
  10. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Es gibt ganz offenbar eine Menge Leute welche bereit sind eine Menge Zeit und viel Nerven zu investieren um ohne Vertragsbindung (und den damit verbundenen Kosten) ein nicht ganz für den deutschen Sprachraum angepasstes iPhone zu besitzen. Dabei wird oft auch noch in Kauf genommen mit dem im Vergleich zu EDGE wirklich extrem lahmen GPRS zu surfen, bzw. ständig nach freien Hotspots zu suchen oder den iPhone Browser überwiegend zu hause zu verwenden. Das iPhone ist halt ein todschickes Gadget - irgendwo verständlich.

    Ich werde erst mal bis zur offiziellen Bekanntgabe der Preise für die T-Mobile-Tarife warten, wobei ich keine positiven Überraschungen kommen sehe. Die Preise von T-Mobile sind bekannt und für ein begehrtes Produkt wie das iPhone wird Telekom ganz sicher keine Süpür-Günstüg-Angebote offerieren. Ob ich dann bereit bin für dieses nette Gerät jeden Monat knapp 50 Euro zu bezahlen, mal sehen. Ich muss noch mal meine aktuellen Handy-Kosten checken und überlegen ob mir das Gerätchen einen echten Zuwachs an Nutzen/Lebensqualität/Frohsinn/etc. bringen könnte.
     
  11. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Was will man sonst machen, wenn man seit 13 Jahren Mannesmann D2-Kunde ist, und bloß wegen einem Handy nicht seinen Gold++ - Status aufgeben will?
    Da es das Ding nur gelockt gibt, bleibt einem wohl nichts anderes übrig, wenn man es ungedingt haben will?
    Ich bin mit meinem N80 erst mal glücklich, immerhin kann ich:

    - von den 1000en Progs profitieren, die es für Symbian gibt
    - auch mal selbst was dafür schreiben (Python Interpreter drauf)
    - das Ding auch als Bluetooth-Modem für UMTS verwenden
    - per UMTS surfen, und nicht nur mit dem lahmen EDGE

    Mal schauen, was iPhone reloaded alles kann....
     
  12. 7eleven

    7eleven Gast

    Ohne das ganze "Leiden", um mal deine Worte zu verwenden, wäre das iPhone (zumindest für mich) nur halb so interessant. Ich hab gern was zum rumspielen. :D
     
  13. tomat3

    tomat3 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.09.07
    Beiträge:
    107
    Das iPhone.. eine LEidensgeschichte?!

    Für manche sicherlich.

    NICHT FÜR ALLE, DAS IST SICHER!

    Ich kann die Leute beim besten WIllen ncht verstehen, die ein entsperrtes Gerät bei ebay kaufen und sich kein Stück mit der Materie auseinandersetzen, wie es unlocked wurde etc.

    Das sind diejenigen, die beim Update heulen, das sie nen Brick haben.

    Gratulation, wilkommen in der Welt der HAckerei....

    Alle anderen, die selber unlocken etc. pp. nehmen das ganze in kauf, weil es ihnen Spaß macht, sich mit soetwas auseinander zu setzen und es selber zu machen.

    Achja:

    Den Buisnessstatus bei e+ wollte ich auch nciht aufgeben.

    Ich zahle für mehr 30e weniger als bei der telekom, das war auch noch n argument...
     
  14. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Das zweifle ich mal ganz milde an. E-Plus hat kein Edge - damit wird der eigentliche Nutzen des iPhones, nämlich ÜBERALL mit erträglicher Geschwindigkeit aufs Netz zuzugreifen, sehr in Frage gestellt und ohne die vielen Tausend Hotspots der T-Com hat der iPhone Spass auch ganz schnell ein riesiges Loch. Wo soll dann im Fall des iPhone das "mehr" herkommen?

    Was bringt denn der tolle Safari-Browser und Multi-Touch wenn ich mit GPRS nur Diashows sehe? Wer surft heute mit seinem N95 mit GPRS? Kein Mensch, das ist unerträglich. Zu Hause geh ich mit dem Notebook oder dem Arbeitsrechner ins Netz, da tu ich mir den kleinen Webbrowser nicht an.

    Ohne T-Com ist das iPhone letztlich nur ein iPod mit dem man auch telefonieren kann. Wer sich dafür die ganze Hackerei antun will - hey, wir leben in einem freien Land.

    Vielleicht mach ich's ja auch mal... :p
     
  15. tomat3

    tomat3 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    25.09.07
    Beiträge:
    107
    Dann sind unsere Ansichten bzgl. mobilem Internet wohl verschieden.

    Für mich ist es dazu da, emails zu checken, chatten und hier und da mal im web was nachzugucken.


    Laut Speedtest, habe ich via e+ GPRS 14kb ca. was mir reicht.

    Wlan gibts eh überall offen und umsonst...

    aber wie schon gesagt, jeder kann machen was er will
     
  16. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Nein, gibt es nicht. Das wird durch dauerndes wiederholen auch nicht wahrer.
     
  17. BIGBoss

    BIGBoss Elstar

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    74
    Für mich war der Grund einfach der, dass ich eine FirmenSIM-Karte habe die nicht von T-Mobile ist. Also muß ich ein Gerät haben, dass in Österreich auf A1 läuft. also blieb mir nichts anderes über als es zu importieren und selbst zu entsperren. Mit Updates bin ich nun in Zukunft halt vorsichtig - never change a running system :) - und genieße mein Iphone. Dass ich es durch diese ganze Aktion auch noch früher hatte als andere ist zwar nicht mein Ziel gewesen aber ab und an schon ein netter Nebeneffekt :p
     
  18. speci

    speci Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    1.372
    SIGNED!!

    Für mich ist das nur ein Spielzeug :)
    Wenns dann noch telefonieren kann - gut spar ich mir ein Gerät in der Hosentasche :D
     
  19. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Diese ganze Monopolgeschichte, die Apple hier mit dem iPhone durchzieht ist sowieso sehr enttäuschend bzw. zeigt einfach klar auch den eingeschworensten Macianern den wahren Charakter der Firma Apple Inc. Business is business, der Rubel soll rollen, möglichst in die eigene Tasche.

    Bis jetzt hatte der Apple immer noch das Image von Offenheit, Wildheit und Rebellion (nebst den bekannten Klischees, die in einem anderen Thread diskutiert werden und von denen die User der Macs hoffen, dass sie auch auf sie übergehen nebst den zu erwartenden Vorteilen im Berufs- und Privatleben, nicht wahr?).

    Apple ist immerhin von Leuten gegründet worden, die als eines ihrer ersten Produkte die Blue Box vertrieben, welche es ermöglichte, kostenlos Ferngespräche zu führen (*). Ein rechter Kontrast zu den Leuten heute, welche heute eine eigentlich unnötige künstliche Monopolsituation mit Telecomprovidern (und welche Preise verlangt werden, unglaublich...) schaffen. Gibt es einen technischen Grund, dass das iPhone nur mit einem Provider funktionieren können soll?
    Nein, war nur eine rhetorische Frage. Man kann in einem Monopol jedoch ganz klar höhere Gewinne erzielen (das lernt jeder, der schon mal Monopoly gespielt hat ganz automatisch - oder ging es dort um etwas anderes?). Die Frage ist nur, sind solche Monopole letztlich legal? Wieso wird gegen den Monopolisten Microsoft mit grossen Kanonen geschossen und gegen den lieben Vertreiber des iPhones nicht?

    Deshalb kann die bereits seit der Antike bestehende Frage "Wie würde sich Apple verhalten, wenn sie mit dem Mac OS auch mal einen Marktanteil wie Microsoft mit Windows hätte?" ganz klar beantwortet werden: Genau gleich monopolistisch wie der aktuelle Leader auch.

    Deshalb ist es denkbar, dass auch in Zukunft Apple mit rechtlichen Klagen gegen dieses Monopol rechnen muss, wobei bei gleichem Verlauf, wie das bei Microsoft lief, zu rechnen ist, dass später auch andere Provider zugelassen sein müssten...

    Deshalb: The business of business is business. nothing more, but nothing less.



    Der ganze Thread ist ja als Satire gedacht :)

    (*) Disclaimer: Mit dieser Aussage möchte ich nicht etwa das illegale kostenlose telefonieren mit technischen Hilfsmitteln befürworten. Ganz im Gegenteil. Ich möchte nur darauf hinweisen, wie sich die Betriebsphilosophie geändert hat, indem nicht mehr ein Produkt zum Brechen eines Monopols vertrieben wird, sondern ein neues Monopol aufgestellt wird. Doch auf den zweiten Gedanken besteht gar keine Änderung der Betreibsphilosophie: Es ging und geht immer nur darum, ein gutes Geschäft zu machen, mit welchem Produkt und welchen Mitteln auch immer...
     
    #19 Hobbes_, 27.10.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.07
  20. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Eine Frage noch...

    ... Mich würde wündernehmen, wie die Reaktion gewesen wäre, wenn Microsoft ein solches Multifunktionsgerät mit Telefonfunktion als Monopol mit nur einem Provider herausgebracht hätte.

    Vielen Dank für die Antworten.
     

Diese Seite empfehlen