1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone: Tarifwechsel nach oben und Gerätepreise

Dieses Thema im Forum "Mobilfunk-Tarife" wurde erstellt von the_fieldworker, 25.06.08.

  1. the_fieldworker

    Dabei seit:
    09.10.07
    Beiträge:
    86
    Ich weiß nicht, ob es im Forum bereits diskutiert wurde, ich poste es nur mal zur Kenntnisnahme:

    Ich habe bei T-Mobile nachgefragt, ob bei einem iPhone-Tarifwechsel nach oben innerhalb einer bestimmten Frist (nach einem neuen Vertragsabschluss) die Differenz der unterschiedlichen Gerätepreise erstattet wird. Wenn ich also einen Complete-S-Vertrag abschließe, weil ich zunächst davon ausgehe, dass mir das Datenvolumen reicht und ich dann aber doch binnen z.B. 2 oder 4 Wochen auf den höheren M-Tarif wechseln möchte, hat man ja dann das Problem, dass man 110 EUR Mehrkosten für den Gerätepreis hatte. Und diese Differenz, oder eine anteilige Differenz je nach Zeitpunkt des Wechsels, wird - so die Auskunft von T-Mobile - nicht kompensiert, also z.B. mit den monatlichen Fixkosten verrechnet.
     
  2. zaphodbeeblebro

    zaphodbeeblebro Kronprinz Rudolf von Österreich

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    1.902
    nicht kompensiert.
    also du musst dann einfach mehr zahlen..
    ok...
     
  3. the_fieldworker

    Dabei seit:
    09.10.07
    Beiträge:
    86
    ja genau, du bekommst die Gerätepreisdifferenz nicht ersetzt, m.a.W. man profitiert nicht von der Subventionierung im gleichen Maße als wenn man sofort den höheren Tarif gebucht hätte. Man muss sich halt sofort richtig entscheiden, das ist der einzige Nachteil.
     
  4. sykes

    sykes Jonathan

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    83
    War ja aber zu ertwarten, nach allem was wir in letzter Zeit sonst so von der Telekom gehört haben ...
     
  5. schwenn77

    schwenn77 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.11.07
    Beiträge:
    422
    Wüsste nicht, das das bei einem anderen Anbieter anders wäre..
     
  6. repiet

    repiet Querina

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    187
    so dermaßen unqualifizierte Beiträge... sorry musste jetzt sein. vergleicht doch erstmal und sagt, dass es bei vodafone nicht so ist (wenns so wäre) und dann urteilt!
     
  7. the_fieldworker

    Dabei seit:
    09.10.07
    Beiträge:
    86
    Wen genau meinst du denn, wenn du in der Mehrzahl (vergleicht, sagt) schreibst? Es gab hier im Forum schon mehrere Anfragen, wie weit man mit dem Datenvolumen von 500 MB im S-Tarif reicht und ob man nicht lieber gleich den M-Tarif buchen soll. Gleiche Frage stellt sich mir auch, nach der Auskunft von T-Mobile weiß ich nun (und andere vielleicht auch), dass ein Wechsel im Nachhinein mit Mehrkosten verbunden ist, eben weil man die Gerätepreisdifferenz nicht zurückbekommt. Punkt. Ob man das jetzt gut findet oder nicht, sei dahin gestellt

    Ich weiß im übrigen nicht, ob dein und schwenn77's Argument, bei anderen wäre das ja schließlich auch nicht so, hier wirklich trifft. Ich behaupte nicht das Gegenteil (keine Ahnung), aber: Die Tatsache, dass T-Mobil Upgrade-Möglichkeiten für Bestandskunden einräumt und dass es bei manchen Bestandskunden auch entsprechende Erwartungen gibt, zeigt doch, dass bei der iPhone/T-Mobile-Geschichte einiges anders läuft, als bei anderen Providern. Mir hätte o2 vermutlich was gehustet, wenn ich nach 7 Monaten gesagt hätte, ich würde gern auf eine neue Gerätegeneration wechseln, aber zum Subventionspreis. Ich weiß, dass die Upgrade-Bedingungen noch nicht feststehen, aber den Vergleich zu anderen Providern habt ihr letztlich ins Spiel gebracht und das wäre in dieser Frage auch mal zu prüfen.

    repiet, darf ich dich im übrigen mal aus einem anderen Thread zitieren: "Apple-Fans sind ja mämlich eine etwas andere Zielgruppe als 0815-Handy-User"
     
  8. repiet

    repiet Querina

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    187

    ich meinte sykes beitrag, dass es ja mehr oder weniger klar war, dass es t-mobile nicht macht.
    das gleicht auch den ganzen diskussion, dass die hotline noch keine Infos übers neue iphone hat. Die hocken ja auch nicht den ganzen tag und warten dass iphone-user da anrufen... Zunächst weiß das Management noch gar nix drüberm wie sollen die unten dass denn wissen? es gibt auch ne interne Unternehmenskommunikation und alles braucht seine Zeit. Zum rufen beim Call-Center wollen immer die an: "Hilfe mein Camera geht nicht usw.. Die haben noch 100 andere handys im angebot...

    ich finde, dass man problemlos nachfragen darf und finde es auch gut, dass man nachfragt, da das kleingedruckte oft nicht verständlich ist, aber es im nachhin als kundenunfreundlich zu interpretieren find ich schwachsinn und auch dem unternehmen nicht fair gegenüber.

    Das Ei mit den Apple-Kunden hat sich auch T-Mobile selbst ins Nest gelegt, durch den ganz individuellen Vertrag (Datenvolumen gilt nur im iPhone, kein zubuchen der 5gig daten-flat für ne 2.karte) usw... wenn sie spezielle eingrenzungen machen, müssen sie halt auch dem Kunden entgegenkommen (upgrade-möglichkeit)

    ich kann nur sagen, dass ich mir nach 6Jahren o2 total auf den schlips getreten gefühlt hab. wollte nach 5 Jahren en Upgrade auf sekunden-taktung machen (was mtl. 3€ mehr kostet). dafür hätte ich meinen uralten genion-online-vertrag in einen neuen Vertrag umwandeln müssen (ich müsste meine 200 frei-sms (nur noch 100) und die alten telefon-konditionen aufgeben, zudem noch 25 euro bearbeitungsgebühr). super, oder? Nur wegen Sekundentaktung...

    bei t-mob hab ich noch ne Web'n'walk Stick vertrag (9€ mtl) mit Day-Flat am anfang gehabt. nach knapp 2 monaten kam die "Fullflat", wollte natürlich (für meine Studentenbude) darauf upgraden. Zunächst ging es nicht - 3-monate mindestoptionslaufzeit Dayflat, nach etwas tiefer gehenden gesprächen, dass ich doch 90€ mtl für en Complete XL zahl und auch entsprechende service erwarten kann, wurd innerhalb von 5 mins umgestellt. Meine Devise einfach nachhaken und freundlich sein und mit jemanden reden, der auch ne gewisse Kompetenz hat zu entscheiden.


    PS: darfst mich gern zitieren ;)
     
  9. the_fieldworker

    Dabei seit:
    09.10.07
    Beiträge:
    86
    Mir war das ehrlich gesagt so klar nicht, eben gerade weil T-Mobile m.E. im Zusammenhang mit den iPhone-Tarifen bisweilen durchaus unkonventionell agiert, und genau deshalb habe ich dich zitiert, weil du das ja dir gegenüber als "Apple-Fan" ein Stück weit erwartest. Oder ist die Hardwareupgrademöglichkeit bei T-Mobile generell gegeben und das auch bei anderen Providern?

    Wie gesagt, ich wollte mit meinen Eröffnungspost keine erneute Attacke gegen die T-Mobile und deren iPhone-Politik fahren, sondern nur darauf hinweisen, dass der Tarifwechsel nach oben zwar möglich ist (logisch), der Subventionspreis für das iPhone aber am ursprünglich abgeschlossen Tarif bemessen wird. Nicht mehr, nicht weniger.
     
  10. repiet

    repiet Querina

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    187
    ich hatte doch sykes zitiert..., deutlicher konnt ichs ja net machen ;)

    @fieldworker: gegen deine post war ja nix einzuwenden. der versuch wars wert.
     
  11. the_fieldworker

    Dabei seit:
    09.10.07
    Beiträge:
    86
    Nee, das stimmt schon. Ich hatte deine Anmerkungen nur irgendwie immer ein bisschen anders gelesen. Alles Roger, Roger. :)
     

Diese Seite empfehlen