1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone t-mobile Prepaid mit beliebiger t-mobile SIM-Karte aktivierbar?

Dieses Thema im Forum "Mobilfunk-Tarife" wurde erstellt von Axel7, 25.10.08.

  1. Axel7

    Axel7 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    12
    Ich würde gerne das iPhone t-mobile Prepaid mit einer SIM-Karte (Business Tarif mit web'n'walk M) von t-mobile aktivieren.

    Hat das schon jemand erfolgreich durchgeführt?

    Ich habe dazu bisher unterschiedliche Aussagen erhalten. Bitte nur praktische Erfahrungen.
     
  2. frisk

    frisk Reinette Coulon

    Dabei seit:
    22.08.07
    Beiträge:
    938
    wieso nicht einfach mit der original sim aktivieren?
    rein theoretisch muesste das gehen, aber ich verstehe nicht, wieso du es dir so kompliziert machen willst.
     
  3. Axel7

    Axel7 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    12
    Ich möchte es nicht nur aktivieren sondern auch mit der Geschäftskundenkarte nutzen, Ich gehe davon aus, wenn es mit der Prepaidkarte aktiviert wird, ein Wechsel nicht mehr möglich ist. Deshalb gleich die Frage nach der Aktivierung.
     
  4. roundup34

    roundup34 Erdapfel

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    2
    Ich habe eine Prepaid-iPhone 3G über die mitgelieferte SIM-Karte aktiviert und dann sofort meine geschäftliche SIM-Karte (auch t-Mobile) eingesetzt.
    Klappt tadellos. Die Prepaid-iPhones haben nur ein NETLOCK, keinen SIMLOCK. Du kannst deshlab eine beliebige t-mobile-Karte einsetzen - ohne Tricks. Das Aufheben des NETLOCKS ist (legal) nach 12 Monaten möglich.
     
  5. Macc

    Macc Cripps Pink

    Dabei seit:
    12.10.08
    Beiträge:
    148
    Kann man also nach 12 Monaten mit jedem Tmobile Gerät in den Store gehen und die entsperren es`?
     
  6. roundup34

    roundup34 Erdapfel

    Dabei seit:
    26.10.08
    Beiträge:
    2
    Ja, so ist es - für die iPhone 3G, die als Prepaid gekauft wurden.
    Für Verträge mit einer längeren Mindestlaufzeit dürfte T-Mobile das hingegen kaum machen.
     
  7. turak

    turak Alkmene

    Dabei seit:
    16.02.06
    Beiträge:
    33
    hi, was passiert, wenn man mit der t-mobile aktiviert und dann z.b. eine callmobile, auch D1-netz, einsetzt?

     
  8. kraftfahrer

    kraftfahrer Tokyo Rose

    Dabei seit:
    02.04.07
    Beiträge:
    70
    Die zwölf Monate verstreichen ja auch wenn du garnicht telefonieren würdest. Nach der Aktivierung sollte jede Karte aus dem D1 Netz funktionieren. Habe mir auch überlegt das Prepais Iphone zu nehmen, und einen D1-Discounter Provider solange zu nutzen bis T-Mobile für mich bessere Prepaid Datentafife anbietet. Ab Dezember soll ja die Minutenabrechnung kommen bei Prepaid. Zur Zeit wird da pro 10 Minuten abgerechnet.
     
  9. onliner

    onliner Spartan

    Dabei seit:
    25.07.08
    Beiträge:
    1.601
    Nichts er zeigt dir dann an. keine Sim oder so ähnlich
     
  10. Axel7

    Axel7 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    12
    Danke - Aktivierung mit t-mobile Geschäftskundenkarte funktioniert

    @Roundup34
    vielen Dank! Aufgrund deiner Antwort habe ich mich getraut das Prepaid iPhone bei t-mobile zu bestellen. Soweit ich sehen konnte hast du dich extra im Forum registriert um eine Antwort geben zu können. Ich habe das iPhone direkt mit meiner t-mobile Geschäftskundenkarte aktiviert. Somit mußte ich die Prepaid SIM Karte nicht einmal auspacken.

    @Liebe T-Mobile, insbesondere im T-Punkt,
    warum gebt ihr euren Kunden denn falsche Auskünfte? Das ärgert mich massiv. Nur die Geschäftskunden Hotline hat richtig und ehrlich geantwortet. Auch bei der T-Com ist es mir das schon früher ähnlich passiert. 3 Personen befragt und 3 unterschiedliche Antworten bekommen. Schade, so gewinnt man nicht das Vertrauen von Kunden.
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Bei dem Hungerlohn und dem komplizierten Produktportfolio mit zig. Geräten und Tarifen/Tarifoptionskombinationen... Glaubst Du wirklich, dass die Verkäufer da so qualifiziert sind, dass die da durchblicken?
    Das ist übrigens nicht nur eine Problem von T-Mobile/T-Com, sondern das schlängelt sich durch die gesamte High-Tech-Branche. Von Apple bis Zyxel hab ich schon die haarsträubensten Supportgespräche mitgemacht. Gerade mein absoluter Favorit: Meine zukünftige Ex-Telefongesellschaft, die mir weismachen will, dass ich den NTBA mit Strom versorgen muss, obwohl an dem S0-Bus nichts dran hängt, außer einer selbst mit Strom versorgten Telefonanlage.
     
  12. Axel7

    Axel7 Granny Smith

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    12
    ...am Verkäufer liegt es hier nicht, sondern an gezielt falscher Informationspolitik von t-mobile und den unterschiedlicher Interessen innerhalb von t-mobile. Die Geschäftskunden haben ein Interesse einen Datentarif zu verkaufen, die T-Punkte ein Interesse die Prepaid Tarife zu verkaufen. Die unterschiedlichen Interessen ergeben unterschiedliche Aussagen. Der Verkäufer steht letztlich leider nur als der Dumme da. Hut ab vor den Verkäufern, die in der Regel sehr freundlich und hilfsbereit sind.
     
  13. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Erstens gehören T-Punkte nicht zu T-Mobile und zweitens hat die Unwissenheit nichts mit unterschiedlichen Interessen zu tun, so kennen viele T-Punkt Mitarbeiter nicht das @@@@-Problem bei alten SIM-Karten im iPhone. Auch wissen sie nicht, wann die Blockrundung eintritt. Dann haben sie keine Ahnung, wie man einen Vertrag aus einem Rahmenvertrag herauslöst. Diese Stories kann ich endlos fortsetzen. Klar gibt es Ausnahmen, und genau von diesen Ausnahmen lasse ich mich auch immer bedienen, weil ich keinen Lust habe, einem T-Punkt-Mitarbeiter über die Tarifstruktur von T-Mobile zu informieren.
     

Diese Seite empfehlen