1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone selber (zusammen)bauen!?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von oshu, 13.02.10.

  1. oshu

    oshu Meraner

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    228
    Hi,

    hab da mal eine Frage. Hat schon mal jemand von euch ein iPhone selbst zusammengebaut. Also ich mein jetzt nicht auseinandergebaut, dann repariert und dann wieder zusammengebaut, sondern aus einzelnen erworbenenen Komponenten zusammengebaut.

    Ich hab mich mal so ein paar Shops angeschaut und viele Teile und Komponeten gefunden. So gibt es das Logicboard, Kamera, Display, etc. alles auch einzeln. Der mögliche Preis den errechnet habe scheint mir dabei sehr attraktiv zu sein. Wobei das Logicboard und das Display auch schon die kostenintensivsten Teile sind. Der Rest kostet kaum etwas. Das "Problem" ist, dass ich keine (gute) Quellen über die Zusammensetzung des iPhones habe bzw. kein offenes rumzuleigen habe. Mit anderen Worten was benötige ich alles. Die Hauptkomponenten sind mehr oder weniger klar. Aber was ist mit dem Kleinkram, Schraben, Kabelverbindungen, etc.

    Ich hab mir schon eine paar Reperaturanleitung angeschaut wie auch Videos, dabei ist aber nicht wirklich leicht festzustellen welche Komponenten wo dran sind bzw. welche einzeln dazu erworben werden müssen.
     
  2. Luke2977

    Luke2977 Normande

    Dabei seit:
    06.08.08
    Beiträge:
    583
    Bitte auf jeden Fall das Ergebniss posten darauf bin ich mal gespannt :)
     
  3. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    schau doch mal hier
     
  4. oshu

    oshu Meraner

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    228
    iFixit hab ich mir schon angeschaut gehabt. Find ich auch soweit ganz gut. Allerdings hilft mir das nicht wirklich so weiter wie ich mir das Vorstelle. Auf den Bildern erkenn ich keine einzelnen Komponenten bzw. ich kann nicht sehen was zu was gehört oder was noch einzeln dazu gekauft werden muss. Die Reperaturanleitungen beziehen sich in der Regel auf das wechseln eines Teils, ohne auf die anderen Teile an sich einzugehen. Vieles kann man sich zusammenreimen, wenn man die Reperaturanleitungen und die Teile im Shop sich anschaut, aber halt nicht alles. Am besten wäre es sowas wie einen Ersatzteil-Katalog zu haben. Wo alle Einzel- und Kompletteile/Module drin wären.

    Wie es ausschaut wird das ein mittelfristiges Projekt...

    Werd mal eine Liste machen plus Teilepreise, Versandkosten, Zoll, etc. kalkulieren. Da bin ich am meisten auf den Preis gespannt ;)
     
  5. Termy

    Termy Boskop

    Dabei seit:
    28.12.09
    Beiträge:
    209
    Ja, die Idee hatte ich auch mal. Und deswegen freue ich mich umso mehr wenn sie jemand auch in die Tat umsetzt!


    Bei iFixIt findest du komplette Ersatzteillisten. Im Übrigen würde ich erstmal die Haupt-Teile kaufen, weil manchmal da Schrauben oder ähnliches bei ist. Die Teile brauchst du ja dann nichts zweimal
     
  6. palt

    palt Jonagold

    Dabei seit:
    17.09.09
    Beiträge:
    22
    Und dann rechnest Du Deine Recherche-Zeit, Deine Bestell-Zeit und die Zeit zum zusammenbauen mit einem realisitschen Stundensatz zusammen und kommst auf den gleichen Preis wie ein iPhone im Laden kostet. Und dann ist auch klar, wieso der Preis eines Geräts höher liegt als der, der reinen Materialkosten.

    Nix gegen Dein Vorhaben, zieh das durch, ich les interessiert mit. Wollte das nur mal allgemein kommentieren, weil jeder immer nur die reinen Materialkosten heranzieht wenns um den Preis geht...
     
  7. Irreversibel

    Irreversibel Akerö

    Dabei seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    1.840
    Naja, wenn man's in der Freizeit macht... mehr oder weniger als "Entspannung" - warum nicht? Warum modden Leute ihre PC-Gehäuse oder engagieren sich als Heimwerker? Es geht nicht immer nur um's sparen. Ich denke mal wenn man das ein paarmal gemacht hat kann man ein neues iPhone in unter einer Stunde zusammenbasteln. Ehrlich gesagt frage ich mich gerade ob es legal ist, sowas dann auch weiterzuverkaufen...
     
  8. palt

    palt Jonagold

    Dabei seit:
    17.09.09
    Beiträge:
    22
    Ja nein, sag ja er solls bitte weitermachen. Find ich ne verrückte aber lustige Idee!

    Aber vielleicht kann er ja die Zeiten und so dokumentieren.
     
  9. oshu

    oshu Meraner

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    228
    @plat
    Siehe Kommentar Irreversibel ;)

    Hab mir jetzt ein paar interessante Seiten, Guides und Videos angeschaut. Das wichtigste auch in der Kalkulation wird das Mainboard/Motherboard/Logicboard. An das kostengünstig wie möglich wird es nicht einfach (Preise liegen so was ich bis jetzt gesehen habe zwischen $100-$500). Apple macht es einem nicht einfach, die scheinen ihre Finger da drauf zu haben. Wie es ausschaut muss ich mal schauen, ob ich mir ein Board aus einem Gebrauchten oder Defekten iPhone kostengünstig bekomme. Problematisch finde ich zudem, dass es nicht einfach abzuschätzen ist, ob es sich z.B. in den China-Shops um adequate Ware handelt. Meine Präferenzen werden sicherlich bei einem 3G oder 3GS liegen, dass 2G scheint etwas komplizierter zu sein . Welche Variante 8, 16, 32 GB ist mir erst einmal nicht so wichtig. Vielleicht gibt es auch eine Möglichkeit Flashspeicher "upzugraden". Mal schauen... ich halt euch auf dem Laufenden.
     
  10. walnussbaer

    walnussbaer Roter Stettiner

    Dabei seit:
    04.05.09
    Beiträge:
    959
    Also ich hatte meines schon komplett auseinander. War jetzt nicht SO schlimm, aber auch kein Spaziergang.
     
  11. Frwrk

    Frwrk Allington Pepping

    Dabei seit:
    03.08.09
    Beiträge:
    192
    Kauf dir doch lieber irgendwo ein defektes, ganzes iPhone und die entsprechenden Ersatzteile dazu.
    Aber sonst eine lustige Idee. Find ich stark.
     
  12. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Ich habe aus 2 1/2 iPhone 2G ein funktionierendes gemacht. Möglich ist alles, viel Glück und viel Spaß aber das wichtigste: Halt' uns auf dem laufenden! :)
     
  13. Utility

    Utility Auralia

    Dabei seit:
    23.05.09
    Beiträge:
    203
    Naja ein paar Fragen stellen sich mir bei so einem Projekt doch. Selbst wenn das Projekt des Zusammenbauens gelingen sollte, hätte man danach auch ein funktionierendes iPhone?

    Es ist ja so, dass die Geräte eine bei Apple hinterlegte Serien- und IMEI Nummer benötigen. Desweiteren sind auf den Apple - Servern für eben diese IMEI Nummer Profile hinterlegt ,in welchen die Activation Policy (welches Land, welche Provider), die ICCID, eine ID für Push Notifications usw. enthalten sind. Allein die Aktivierung eines solchen Gerätes dürfte schon scheitern, da es das Gerät auf den Apple Servern ja nicht gibt und die Aktivierung aber genau über diese erfolgt.

    Das zweite sind die Kosten, kommt man mit dem Material und der Zeit wirklich billiger. Sind ja nicht nur die Teile fürs iPhone, da gehört ja auch Kleinkram wie Original Power Adapter, Kabel, Kopfhörer usw. dazu. Was ist wenn beim Zusammenbau was schiefgeht und man irgendetwas schrottet? Teures Vergnügen. :D
     
  14. ApfeluserTim

    Dabei seit:
    04.10.09
    Beiträge:
    38
    Hab den Threadtitel gelesen und fand das auch sehr interessant. Interessieren würds mich auch was dabei rauskommt...
    Von Sinn und Zweck der ganzen Sache mal zu schweigen, aber wenns ein Hobby ist wieso nicht.
    Mir würde vorläufig reichen wenn ich ein Iphone Auseinander nehmen könnte um besipielsweiße den Akku zu tauschen oder das Gehäuse ein bißchen zu modden, um nicht alles Einheitsbrei zu haben:) trau mich aber nicht ran...
    wenn du das machst wär ich auf fortlaufende Berichte auf jeden Fall auch gespannt.

    mfg
    Tim
     
  15. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    @ Utility: Hmmm, das "Motherboard" sollte doch eine IMEI haben, die ist also dabei. Wenn es ein Standard-Apple-Ersazteil ist. Bei "Nachbauten", auch als Plagiate bezeichnet, kann es tatsächlich die befürchteten Probleme geben.
     
  16. Frwrk

    Frwrk Allington Pepping

    Dabei seit:
    03.08.09
    Beiträge:
    192
    Ist das denn rechtlich eigentlich ok? Ich meine viel anderes machen die iPhone-Fälscher in diversen östlichen Ländern ja auch nicht, nur dass sie die Dinger nicht aus Orginalteilen bauen. Oder ist das dann wieder die Sache, wenn man es privat nutzt, kein Problem, wenn man es dann verkauft, gut, jetzt hast du dich strafbar gemacht?
     
  17. @pple_eater

    @pple_eater Jonagold

    Dabei seit:
    25.11.09
    Beiträge:
    19
    Custom Firmware

    Zum Punkt aktivieren:
    Es gibt doch auch bereits aktivierte Cumsom Firmware's.
    Aber interessant wäre das auf alle fälle =)
     
  18. stoney1981

    stoney1981 Lambertine

    Dabei seit:
    01.02.09
    Beiträge:
    694
    Sehr interessant. Man müsste dann halt eine geknackte Firmware aufspielen und eventuell wird Push nicht funktionieren. Aber das ist eigentlich vernachlässigbar. Halt uns auf jeden Fall auf dem Laufenden.
     

Diese Seite empfehlen