1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone Fotos und Videos mit Mac Syncen - eine Katastrophe

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von MacsPlorer, 22.11.09.

  1. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Ich versuche schon seit geraumer Zeit einen "Workflow" hinzubekommen, um meine mit dem iPhone aufgenommenen Fotos und Videos auf den Mac zu laden oder auch zu syncen. Aber ich bekomme es einfach nicht hin. Wenn das alles ist, was Apple im Zusammenspiel vom iPhone mit iPhoto und iTunes zusammengebaut hat, dann bin ich enttäuscht von dieser unergonomischen und unsinnigen Verfahrensweise. Ich hätte eine Syncfunktion erwartet, die einen beliebigen Ordner auf der Platte mit Alben oder auch dem Verzeichnis "Fotos" in iPhoto syncen zu können. Syncen bedeutet dabei den Abgleich in beide Richtungen, was mir bisher nicht gelang.

    Der Ordner "Aufnahmen" oder manchmal auch "Camera Roll" bezeichnet kann nur in iPhoto importiert werden. Von dort kann man die importierten Fotos und Videos dann in Alben verteilen (lassen mit Intelligenten Alben) und dann erst ist ein Syncen möglich. Aber es erscheinen dann die gleichen Alben auf dem iPhone. Das mach alles keinen Sinn.
    Auch dass die Videos keine Sonderstellung haben sondern zu den Fots gehören, kann ich nciht nachvollziehen.
    Wenn man ein iPhone hat mit alten Alben, die kein Gegenstück in iPhoto haben weil die iPhot-Library hinüber ist oder man einen neuen Mac hat, dann kann man die Fotos in den Alben einfach nicht mehr ohne Zusatzsoftware vom iPhone holen. Was für ein Mist.
    Ich habe schon TouchCopy und PhoneViee probiert, aber beide finden die aufgenommenen Videos nicht und können diese auch nicht auf den Mac holen. Dafür brauche ich dann doch wieder iPhoto.

    Ich möchte einfach auf dem iPhone einen Ordnder oder auch ein Album haben, was meine Fotos und einen Ordner, der meine Videos enthält. Die Inhalte beider Ordner sollten dann je nachdem wo ein Objekt hinzukommt auf das jeweils andere Gerät übertragen werden, so dass auf dem iPhone und auf dem Mac (von mir aus auch in iPhoto) der gleiche Stand herrscht.

    Sollte sich mir das System was dahinter steckt bloß noch nicht erschlossen haben, dann bitte ich um Aufklärung ansonsten könnt ihr in den Whine ruhig mit einstimmen.
     
  2. Xander84

    Xander84 Alkmene

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    34
  3. McNilz

    McNilz Doppelter Prinzenapfel

    Dabei seit:
    09.01.06
    Beiträge:
    439
    Probier es doch mal mit einem intelligenten Album in iPhoto, und diesen syncst Du dann per iTunes.

    Gruß, Nils
     
  4. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Habe ich schon probiert mit einem intelligenten Album für Fotos und einem für Videos.
    Aber so muss ich immer erst aus der Camera-Roll ("Aufnahmen") neue Fotos in iPhoto importieren, die dann im intelligenten Album "Fotos" erscheinen. Die Fotos der beiden Alben werden dann im nächsten Schritt wieder zurücksynct aufs iPhone. Wenn ich die Fotos nach dem Importieren nicht aus der Camera-Roll lösche, dann sind sie nachher auf dem iPhone doppelt vorhanden, was sehr irritiert. Das macht alles irgendwie keinen Sinn.
     
  5. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ich finde das Verhalten recht logisch: Das iPhone verhält sich genau wie eine Digitalkamera auch: Alles, was man darin aufnimmt (Fotos und Videos) kann auf einen beliebigen Computer übernommen werden (das iPhone wird als Digicam erkannt). Man kann also alle Aufnahmen runterladen und hat typsicherweise nach der Übertragung die Wahl, die Originale von der „Camera Roll“ zu löschen oder auch nicht. Dann kann man die Bilder erstmals auf einem vernünftigen Monitor betrachten, Müll aussortieren und die verbleibenden Bilder ggf. nachbearbeiten und ablegen. Anschließend werden die abgelegten Bilder genauso synchronisiert wie Bilder, die mit anderen Kameras aufgenommen oder aus dem Netz heruntergeladen wurden.

    Im Moment sehe ich hier kein Problem. Den Bedarf, die „virtuelle Speicherkarte“ des iPhones mit wirklich organisierten Fotos wie iPhoto-Alben zu synchronisieren, hatte ich noch nie.
     
  6. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Der ganze Sync-Kram ist auf zu viele Programme verteilt. Entweder ich synce und betrachte meine Fotos mit iTunes oder die ganze Verwaltung einschl. Sync läuft über iPhoto. Da ich iPhoto zur Verwaltung meiner Fotos gar nicht nutze, ist es nur ein weiterer Klotz am Bein, der alles nur unnötig verkompliziert.

    Da das iPhone keine wirklich ernstzunehmende Kamera hat, würde ich gern alle Fotos der Übersichtlichkeit halber in nur einem Ordner auf dem iPhone behalten und beliebig ergänzen oder auch löschen wollen und zwar auf beiden Seiten. Und genau das geht nicht. Ich brauche auf dem iPhone keine Ordner oder Alben, an die ich nie wieder rankomme, wenn die entsprechenden Alben in iPhoto durch Crash oder was auch immer nicht mehr existent sind.

    Also alles in allem eine umständliche Lösung, die Apple da dem User aufzwingt.
     
  7. wami

    wami Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    714
    Ich wes net, finde den Snycvorgang auch so transparent, weil es sich halt wie eine Kamera verhält und somit intuitiv zu bedienen ist für mich. Meine Bilder und Videos fallen nach dem Sync in iPhoto dort verteile ich sie und was ich bei mir haben will schmeisse ich in die Wolke, somit sind sie auch wieder auf dem iPhone anzusehen und auch sonst irgendwo. Wenn auf dem iPhone auch noch der Ordner synchron zum Mac gehalten würden, würde mich dies viel mehr verwirren.

    VG

    Michael
     
  8. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Es verhält sich eben nicht wie eine Kameea oder hast du schon mal auf deine Digicam Alben aus iPhoto übertragen?
    Entweder ist das iPhone eine Kamera, dann bitte ohne Alben-Sync-Schnickschnack oder es ist zusätzlich auch ein "digitaler Bilderrahmen", dann mit allen Konfigurationsmöglichkeiten, die technisch machbar sind.

    Warum kann ich keine Fotos in die Camera-Roll zurückschieben? Das kann jede Kamera obwohl man es da nicht braucht und beim iPhone würde mir das glatt reichen.
     
  9. wami

    wami Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    714
    Natürlich verhält es sich wie eine Kamera, alle Bilder und Videos landen an einem Speicherort, beim Sync wirst du gefragt, ob du diese beibehalten willst oder nicht.

    Dass du hinterher auch Medien auf deinem iPhone wieder abspeichern kannst ist eine andere Anwendung und genau das bemängelst du ja, dass dies nichts mit dem "Kameraordner" zu tun hat, ich finde das konsequent, dass dem eben nicht so ist ;) Ich will nichts im Kamerordner speichern, weil ich dann jedesmal erst sehen müsste, habe ich dass schon oder nicht, so weiss ich, dass wenn ich Bilder vom iPhone hole und der Ordner leer ist, eben auch alles schon in meinen jeweiligen Alben vorhanden ist. Probleme kann ich mir nur vorstellen, wenn man sich selbst eine windowsmässige Ordnerstruktur aufbaut, aber da kann ja das iPhone nichts für - lass dich fallen, dein Mac macht das schon :)

    Viele Grüsse

    Michael
     
  10. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Völlig indiskutabel ist für mich schon allein die Tatsache, dass ich für das gesamte Sync-Prozedere zwei Programme benötige. iPhoto zum Auslesen der Fotos und iTunes um die besten Fotos dann wieder per Album aufs iPhone zu syncen.
    Meine Fotos verwalte ich mit Lightroom, so dass mir diese zusätzliche iPhoto-Ebene sehr lästig ist. So habe ich die Fotos eh alle in den iPhoto-Alben und wenn nötig bearbeitet dann in Lightroom.

    Für jemanden, der nur mit iPhoto arbeitet, mag das prima funktionieren. Mich nervts.

    Man kann die Fotos vom iPhone natürlich auch in LR direkt importieren, hat dann aber nach der Bearbeitung wieder keine Syncmöglichkeit zurück zum iPhone.
     
  11. countrydarkness

    countrydarkness Prinzenapfel

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    543
    nun ja. du kannst "digitale bilder" so konfigurieren, dass es automatisch anspringt und die bilder vom gerät holt, sobald das iphone angeschlossen ist. das ist recht bequem und du musst keinen finger krumm machen.

    und in itunes, mit dem du das iphone sowieso syncst, kannst du einen ordner erstellen, mit dem abgeglichen wird. das dient auch der übersichtlichkeit und so können bilder zurück auf's iphone gebracht werden.

    verstehe zwar die kritik (iphoto IST ein klotz!), aber mehr als jammern auf hohem niveau ist's dann doch nicht.

    edith mag ergänzen, dass es mal eine "do something when" app gab, mit der man arbeitsschritte konfigurieren konnte... klingt brauchbar, hab ich aber trotzdem nie ausprobiert..
     
  12. MacsPlorer

    MacsPlorer Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    23.11.06
    Beiträge:
    639
    Mit dieser Variante habe ich mal etwas rumgespielt und es scheint die vielversprechendste zu sein. Mal noch ein wenig optimieren...
     

Diese Seite empfehlen