• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iPhone Diebstahl überhaupt lukrativ?

mensa

Ontario
Mitglied seit
06.12.16
Beiträge
344
Hallo,

ich habe mich schon ein paar mal gefragt, ob es für Diebe überhaupt noch interessant ist iPhones zu stehlen?
Es sind doch vermutlich so ziemlich alle mit einem iCloud Account verknüpft und können somit vom Dieb nicht einfach verwendet oder weiterverkauft werden, oder?
Oder haben die Möglichkeiten, um diese Kopplung auszuhebeln? Denke aber ehernicht, da dies ja vermutlich auf den Apple Servern gespeichert ist, oder?
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
31.676
Es gibt genügend Leute, siehe auch hier einige Threads, die geklaute oder zumindest mit iCloud Sperre versehene iPhone kaufen oder zumindest überlegen ob des Preises dieses zu tun. Geiz ist eben geil und schaltet dabei dann das Hirn aus.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

dg2rbf

Leipziger Reinette
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
1.780
Hi,
lohnt sich nur für Ersatzeile Jäger :).

Franz
 

mensa

Ontario
Mitglied seit
06.12.16
Beiträge
344
Es gibt genügend Leute, siehe auch hier einige Threads, die geklaute oder zumindest mit iCloud Sperre versehene iPhone kaufen oder zumindest überlegen ob des Preises dieses zu tun. Geiz ist eben geil und schaltet dabei dann das Hirn aus.
Ok, dann wär es aber nur für die Ersatzteile interessant, oder?
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.611
Auch nur noch bedingt, seit die iPhones Wasserdicht sind, würde ich persönlich kein iPhone mehr öffnen um da selber mit Ersatzteilen rumzubasteln.
 

mensa

Ontario
Mitglied seit
06.12.16
Beiträge
344
Ernsthaft?

Aber zum eigentlichen Thema. Ein herumliegendes iPhone ist vermutlich gar nicht mehr so interessant für einen Dieb, oder? Ich hab's mir letztens am Strand gedacht, als ich es immer in der Strandtasche während dem Baden gelassen habe: "Ein Dieb kann damit doch gar nichts anfangen". Außer es gäbe wirklich schon Möglichkeiten, wie man die iCloud Sperre umgeht?
 

SORAR

Uelzener Rambour
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
370
Ja, ernsthaft. Seit dem iPhone7 erfüllen die guten Teile den IP67 Standard (iPhone XS-Modelle sogar IP68). Entsprechend mehr sind sie versiegelt und schwieriger zu zerlegen.

Und Deine Frage, ob es nicht doch schon 'Möglichkeiten' einer Umgehung der Sperre gibt, brauchst Du nicht wiederholt zu stellen. Es gibt sie nicht, und das ist auch gut so! Offen würde ich mein iPhone trotzdem nicht einfach so herumliegen lassen. Gesunder Menschenverstand.

Das Thema Cloud-Sperre und Diebstahl wurde übrigens schon ettliche Male durchgekaut.
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.611
Die Dinger haben seit dem iPhone 7 einen IP67 Zertifizierung. So dass sie Wasserdicht sind, es ist zwar trotzdem nicht ratsam damit Schwimmen oder Tauchen zu gehen. Aber es beruhigt definitiv das Gewissen, wenn (warum auch immer) das Teil über etwas Nassen/Wasser rausgeholt werden "muss".


Aber zum eigentlichen Thema. Ein herumliegendes iPhone ist vermutlich gar nicht mehr so interessant für einen Dieb, oder? Ich hab's mir letztens am Strand gedacht, als ich es immer in der Strandtasche während dem Baden gelassen habe: "Ein Dieb kann damit doch gar nichts anfangen". Außer es gäbe wirklich schon Möglichkeiten, wie man die iCloud Sperre umgeht?
Es gibt keine Möglichkeit, Möglichkeit das Gerät zu entsperren, außer der Dieb hat dich beobachtet und gesehen wie du deinen Code eingeben hast, weil Touch ID / Face ID gerade nicht funktionierte. Jedoch hat er dann immer noch das Problem, dass die iPhone-Suche (hoffentlich) aktiv ist und diese kann er nicht abschalten. Da er dafür dann ja auch noch dein Apple ID Passwort benötigen würde.

Ich habe mir früher auch ziemlich viele Gedanken gemacht, wenn ich am See oder im Schwimmbad war (daheim in Deutschland). Jedoch Interessanterweise habe ich mir in Urlaub (irgendwo auf der Welt) am Strand darüber noch nie Gedanken gemacht. Ich glaube es liegt daran, dass die Strände an denen ich dann bin nicht komplett überlaufen sind so wie unsere Seen und Freibäder.

Was generell aber dein Gewissen eventuell etwas mehr beruhigen kann, sind so Gadgets in die du dein iPhone (und auch andere) Wertgegenstände rein tun kannst. Da gibt es diverse angefangen von einer Fake Sonnencreme und endet bei Kühltaschen mit extra Fächern.
 

mensa

Ontario
Mitglied seit
06.12.16
Beiträge
344
Wenn ein Dieb meinen Code weiß hilft ihm das aber such nicht viel um das Gerät dauerhaft nutzen zu können, oder?
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.611
Er kann die iPhone Suche nicht abschalten, somit kannst du es Orten und Fernlöschen. Solange du das aber nicht machst, kann er dein Gerät komplett nutzen. Er kann damit telefonieren, er kann surfen, er kann iMessage/SMS schreiben, etc. etc. Er kann auch deine Finger für Touch ID löschen und auch dein Gesicht für Face ID.

Kurz er kann alles machen wie du auch, er kann nur nicht die Dinge ändern/abschalten wofür dein Apple ID Passwort benötigt wird.
 

mensa

Ontario
Mitglied seit
06.12.16
Beiträge
344
Ok, aber wenn ich es dann Fernlösche, dann ist es wie ein Werksreset und die iCloud Sperre greift, oder?
 

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.611
Ab diesen Zeitpunkt sind deine Daten, dann nicht mehr auf dem iPhone und wenn die iPhone Suche aktiv ist, hat der Dieb nur noch einen Briefbeschwerer.
 

rene-xy

Kaiserapfel
Mitglied seit
30.04.11
Beiträge
1.727
Also irgendwie hinterlässt die ständige Frage ob die Sperre umgangen werden kann einen komischen Beigeschmack...

Und es gibt (leider) immer noch genug Menschen, wo bei einen guten Preis der gesunde Verstand aussetzt, und die sich so ein gesperrtes iPhone kaufen.
 

mensa

Ontario
Mitglied seit
06.12.16
Beiträge
344
Also irgendwie hinterlässt die ständige Frage ob die Sperre umgangen werden kann einen komischen Beigeschmack...
Naja, ich wollt mich halt vergewissern ob das wirklich definitiv so ist. So schlimm wenn man das fragt? Mach dir über was anderes Sorgen...
 

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Die Sperre ist auf Apples Servern verankert und kann nicht umgangen werden.
 

AlmÖhi

Tokyo Rose
Mitglied seit
01.08.19
Beiträge
66
Es ist absolut richtig. Ein iPhone ist wohl in den allermeisten Fällen für einen Dieb vollkommen nutzlos. Selbst wenn der Code bekannt ist, ist das Gerät immer noch mit der iCloud des Nutzers verknüpft.
Ein Grund dafür, dass dennoch so viele iPhones geklaut werden sind sicherlich auch die Hardwareteile. Ich denke jedoch trotzdem, dass den meisten gar nicht bewusst ist, welche Sicherheit hinter den Geräten steht. Wenn ein iPhone geklärt wurde, ist das ärgerlich. Noch schlimmer wäre für mich aber der Gedanke, ein Fremder hätte Zugriff auf so ziemlich jede Information über mich. Und dem schiebt Apple einen Riegel vor, durch verschiedene Mechanismen, die auch nicht durch Apple selbst umgangen werden können.
 
  • Like
Wertungen: mensa

Polar Bear

Fießers Erstling
Mitglied seit
31.01.19
Beiträge
126
Ich habe schon mehrere Geschichten in Foren gelesen, wo Einbrecher alles im Haus mitgenommen haben, teure iPhones und MacBooks aber einfach liegen lassen haben.

Man muss aber aufpassen. Wenn einem ein iPhone gestohlen wurde versenden die Diebe oft Phishing SMS und E-Mails an die Opfer um das Apple ID Passwort zu ergattern.

Apple verschickt niemals SMS oder E-Mails in denen steht, dass ein gestohlenes iPhone wieder aufgetaucht ist.
 

SomeUser

Pomme Etrangle
Mitglied seit
09.02.11
Beiträge
901
Moin!

Man muss aber aufpassen. Wenn einem ein iPhone gestohlen wurde versenden die Diebe oft Phishing SMS und E-Mails an die Opfer um das Apple ID Passwort zu ergattern.
Inwiefern ist denn bitte "oft" quantifizierbar? Gibt es dazu überhaupt, sagen wir, mehr als drei Berichte? Ich halte das eher für eine vollkommen unwahrscheinliche Vorgehensweise und eher was aus der Gerüchteecke irgendeines Forums.
 

ThomasBn

Hildesheimer Goldrenette
Mitglied seit
08.12.15
Beiträge
677
Ich habe schon mehrere Geschichten in Foren gelesen, wo Einbrecher alles im Haus mitgenommen haben, teure iPhones und MacBooks aber einfach liegen lassen haben.

Man muss aber aufpassen. Wenn einem ein iPhone gestohlen wurde versenden die Diebe oft Phishing SMS und E-Mails an die Opfer um das Apple ID Passwort zu ergattern.

Apple verschickt niemals SMS oder E-Mails in denen steht, dass ein gestohlenes iPhone wieder aufgetaucht ist.
Ist uns leider genauso passiert, sehr beliebte Masche, vor allem in Spanien.
Apple auch bekannt