1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Iphone app um differenzieren/ableiten (zB von Funktionen oä)

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von AscN, 17.12.08.

  1. AscN

    AscN Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    7
    Ich suche nen Iphone Calculator mit dem man Funktionen usw. ableiten/differenzieren kann.

    zB.: Kettenregel, Quotientenregel.. usw.

    Ein (kostenloses) gutes App zur Kurvenberechnung hab ich schon gefunden (GraphCalculator)

    aber nen "ordentlichen" Calculator zum Diferenzieren/Ableiten finde ich nicht ... :(

    thx im vorraus ;)
     
  2. AscN

    AscN Golden Delicious

    Dabei seit:
    13.12.08
    Beiträge:
    7
    oder wenigstens links zu iphone calculatoren/rechnern.

    pls & thx
     
  3. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    wie waer's, wenn du einfach deine hausaufgaben machst & lernst, wie differential-rechnung funktioniert? dann klappt's auch mit der naechsten klausur...

    oh man...
     
  4. honeyboy

    honeyboy Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.12.08
    Beiträge:
    124
    Wie wärs, wenn du wenig hilfreiche Antworten unterlässt und stattdessen nur postest, wenns auch Sinn macht?
    Aber nein, natürlich muss jeder, der hier nach Software eines bestimmten Typs sucht sofort als fauler Schüler hingestellt werden der nur versucht, sich vor seinen Aufgaben zu drücken. Auf die Idee, dass man es nicht braucht, um sich vor unliebsamen Aufgaben zu drücken, sondern um unnötige Arbeitsschritte zu erleichtern (und damit mein ich NICHT Hausaufgaben sondern einfach das Lösen eines Problems, mit dem man vlt regelmäßig zu tun hat und bei dem man sich einfach das lange herumrechnen per Hand/Kopf sparen will) kommt man nicht.


    @Topic: TouchPlot (gibts, wenn ich mich recht erinnere, in Free- und Paidversion) kann funktionen zeichnen und hat dann verschiedene Funktionsmodi, mit denen man etwa nach Minimum/Maximum/Nullpunkte suchen, aber auch integrieren kann. Hab mich noch nicht intensiv damit beschäftigt, integrieren unter einer Kurve kann man durch festlegen zweier Werte, was mir bisher noch nicht besonders punktgenau ausgeschaut hat - kann etwas unhandlich sein. Aber wie gesagt, wenig Zeit damit verbracht, am besten mal anschaun.
    Ich persönlich hoff ja immer noch, mal ein Äquivalent zu Derive am Desktop im AppStore finden zu können *träum*

    Edit: AppStore-Links:
    TouchPlotLite
    TouchPlot (3,99€)
    Lite-Version ermöglicht leider aber nur beschränktes editieren der Funktion, die meisten lassen sich nur aus einer fertigen Liste auswählen und nicht anpassen :( Aber zum Anschauen, obs so funktioniert, wie mans wünscht, reichts auf jeden Fall. 4€ sind nicht die Welt und von dem, was ich bisher damit rumgespielt hab durchaus auch wert, wenn mans entsprechend häufig einsetzt.
     
    bezierkurve gefällt das.
  5. gregor

    gregor Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    14.10.08
    Beiträge:
    421
    Gelaechter.... dann erlaeuter mir mal, welches Problem Du mit den beschreibenen Anforderungen loesen moechtest.

    Solltest du die Sachen beruflich nutzen muessen, duerftest Du entspr. Software auf Deinem Laptop haben. Ich moechte den Ingenieur oder sonstigen Techniker sehen, der solche Berechnung auf seinem IPhone ausfuehrt.

    Wenn Du ein wenig nachdenkst, wirst selbst Du zu dem Schluss kommen, dass es sich hier ziemlich sicher darum dreht, in Klausuren einen Vorteil zu haben.

    Abgesehen davon ist mein Hinweis genauso sinnvoll bzw. -frei wie die Hinweise, dass AddedSIMLocks verboten sind *sic*

    Gregor
     
  6. sTOOsy

    sTOOsy Idared

    Dabei seit:
    19.07.06
    Beiträge:
    24
    oh mann ist das lächerlich hier grundlos irgendwelche unterstellungen zu machen. wie will man sich mit sowas nen vorteil verschaffen? mir ist keine schule / uni / fh bekannt, bei der in irgendeiner weise mobilfunkgeräte auf dem tisch liegen dürfen. davon abgesehn? Nicht jeder schüler kann sich derive oder nen TI-92 / Voyage leisten - ich find die sachen zur überprüfung der lösungen unverzichtbar.
     
  7. Kang00

    Kang00 Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.275
    Echt, so ein Quatsch. Schon mal drüber nachgedacht, dass es ungeheuer hilfreich sein kann, seine eigenen Lösungen beim Üben für Klausuren und ähnliches überprüfen zu können? Ich habe mir auch TouchPlot gegönnt und es ist eine der einzigen Apps, bei denen ich nicht bereue, für sie gezahlt zu haben. Wir machen quasi bis zum Abi Kurvendiskussionen und TouchPlot kann (fast) alles dahingehend!

    So, jetzt mal zu TouchPlot. Es kann (in der Bezahlversion; die kostenlos empfehle ich dir ausdrücklich nicht, hier kannst du bloß eine Funktion [h(x)]*selbst eingeben und anschauen) Funktionen berechnen, Wertetabellen erstellen, Nullstellen und Extrema, Wendepunkte und Integrale bestimmten. Integrale sowohl punktgenau (im Rechenmodus) als auch mit dem Finger (im grafischen Modus). Außerdem beherrscht es die erste Ableitung. Mit einem kleinen Trick kriegt man jede beliebige Ableitung: einfach die erste ausrechnen lassen und diese in das Feld für die Urspungsfunktion übertragen; dann wieder die Ableitung anschauen.

    Leider beherrscht TouchPlot keine Stammfunktionen und großartig rechnen kannst du damit auch nicht. Außerdem hat es einen etwas gewöhnungsbedürftigen Eingaberechner, der auf dem Prinzip des "Herunterbrechens" basiert. Wenn du zum Beispiel f(x) = e^x * (2x - 2) hast, tippst du es folgendermaßen:

    Zunächst hast du ein Produkt (*), dann hast du im Fenster zwei leere Punkte stehen. Links hast du eine Exponentialfunktion zur Basis e, also klickst du auf den exp()-Knopf. Jetzt steht dort ("#" steht für den Platzhalter):

    exp(#) * #

    Jetzt tippst du den Exponenten ein (x) und hast nur noch rechts einen Platzhalter, der aus einer Differenz besteht, also tippst du ein Minus. Jetzt sieht es so aus:

    exp(x) * (#-#)

    Und jetzt einfach (2x) und (2) eingeben. :)

    Klingt kompliziert, aber wenn man es verstanden hat, fällt es einem wie Schuppen von den Augen und alles geht flüssig von der Hand.
    In meinen Augen ist TouchPlot schlicht und ergreifend die beste Applikation im Bereich der Kurvendiskussion und für mich als Schüler perfekt zugeschnitten.
     
  8. honeyboy

    honeyboy Fießers Erstling

    Dabei seit:
    18.12.08
    Beiträge:
    124
    @gregor:
    Weil ich Derive erwähnt habe: Ich würde ein Algebrasystem allein aus dem Grund auf dem iPhone haben wollen, weil ichs kann. Für mich stellt das iPhone ganz einfach eine unheimlich mächtige Plattform dar, das erste Handy, das tatsächlich auch mal ordentliche Rechenleistung besitzt und die gleichzeitig auch noch ordentlich anbietet. Warum integrieren am iPhone? Weils geht, weil ich mein iPhone immer dabei habe, weil ich dadurch nicht ständig nen Taschenrechner mitbrauche, weil ich zwar auf meinem Netbook Derive habe, das aber immer noch booten muss und nich in der Tasche stecken habe,...
    Natürlich, ich treffe nicht täglich auf Probleme, die ich mit solchen Programmen lösen können muss, und mir ist auch bewusst, dass Berufsgruppen, die das tun, ganz andere Lösungen zur Verfügung stehen und sie nicht stundenlang am iPhone rechnen werden. Darum gehts aber auch nicht.
    Das große Problem ist ganz einfach, dass du ohne Hintergrundinfos hier die Moralapostel rauslässt und der Meinung bist, hier jemanden belehren und anfahren zu müssen, weil er deiner Meinung nach ein fauler Sack ist. Selbst wenn ers benutzt, um sich Schulaufgaben zu erleichtern - was kümmerts dich? Integrieren nimmt man (zumindest bei uns in Österreich) nicht gerade früh im Unterricht durch, eine gewisse Reife kann man Schülern mit derartigen Aufgaben also zurechnen und ihnen damit auch die Verantwortung überlassen, wie sie ihre Schularbeiten erledigen. Dich gehts ja eh nicht an.
    Wenn du also nicht helfen willst, weil du (deiner Meinung nach) falsche Motive vermutest, dann lass es, aber hilfesuchenden Usern was zu unterstellen hilft niemandem. (Den SIM-Vergleich find ich übrigens unpassend, gänzlich andere Situation)


    @Topic:
    Gerade noch Graphite entdeckt - sieht funktionsmäßig ähnlich aus wie TouchPlot, Interface auf den Screenshots schaut etwas attraktiver aus, Preis liegt bei nur 2,39€ - allerdings ohne Trialversion.
    Die ultimative Lösung scheint SpaceTime zu sein, ein komplettes Algebrasystem um (derzeit) 15,99€. Allerdings noch keine Reviews dazu gefunden, und nach perfekter iPhone-Adaption schaut es mir auch nicht aus; interessante Möglichkeit ist es aber trotzdem.
     
  9. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541

Diese Seite empfehlen