1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iPhone 3G Wiederherstellung nicht möglich – Fehler 1013

Dieses Thema im Forum "Jailbreak, Unlock & Modifikationen" wurde erstellt von Troste, 06.01.10.

  1. Troste

    Troste Idared

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    25
    Ausgangszustand:
    Windows Vista
    iPhone3G 16 GB (Original T-Mobile)
    Software 3.0 – Jailbreak mit redsn0w-win_0.8
    iTunes 8.2

    Durchführung:
    Upgrade auf 3.1.2

    Problem:
    Am Ende der Aktualisierung mit iTunes, ist der Vorgang mit „Fehler 1013“ abgebrochen. Seit dem kann ich keine Firmwareversion mehr aufspielen. Habe es mit allen Versionen von 3.0 bis 3.1.2 im DFU und Recover-Modus versucht. Jedesmal bricht der Wiederherstellungsmodus kurz vor Ende mit „Fehler 1013“ ab, der Balken im iPhone ist zu diesem Zeitpunkt bereits vollständig gefüllt. Habe es auch mal an einem anderen PC probiert. Als iTunes-Versionen habe ich 9.0.2.25 und 8.2.0.23 benutzt. Die einzige Möglichkeit, das iPhone zum Laufen zu bekommen ist: 3.1.2 aufspielen, nach Abbruch des Wiederherstellungsmodus Jailbreak mit blackra1n durchführen und neustarten. Danach kann ich das Backup aufspielen und das iPhone synchronisieren, allerdings ist es gesperrt (keine Telefon und WLAN möglich).

    Am liebsten hätte ich wieder den Ausgangszustand. Hat irgendjemand eine Idee? Ich vermute ich muss mein Baseband downgraden, allerdings habe ich noch keine vernünftige Anleitung für Windows gefunden.
     
  2. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Das ComBoard deines Geräts ist defekt (Hardwaredefekt). Mit Software ist da nichts auszurichten.

    Deine Frage wird auch hier durch Apple behandelt, eine Lösung dürfte allerdings nicht dabei sein.
     
    #2 .david, 06.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.10
  3. Troste

    Troste Idared

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    25
    Also kann ich das iPhone einschicken?
     
  4. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Ja, das ist ein Garantie/Gewährleistungsfall.
     
  5. Troste

    Troste Idared

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    25
    Hi,

    ich habe da IPhone im T-Punkt abgegeben und habe heute per Mail einen Kostenvoranschlag bekommen. O-Ton:
    "Unsere von Apple zertifizierten Techniker haben Ihr iPhone genau geprüft - übrigens für Sie kostenfrei - und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass das iPhone durch Krafteinwirkung von außen beschädigt wurde. Dieser Schaden wird leider nicht von der Apple Garantie abgedeckt."

    Für 239 EUR kann ich ein Austauschgerät bekommen. Das ist mir aber zu viel Geld.

    Meine Fragen:
    Bist du dir sicher, dass das ComBoard defekt ist?
    Kennst du einen guten Ansprechpartner, wo ich den Schaden reparieren lassen kann?
    Könnte man das Board auch einzeln bestellen und selber tauschen?
     
    #5 Troste, 14.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.10
  6. MacBook10

    MacBook10 Gala

    Dabei seit:
    02.01.10
    Beiträge:
    48
    Also ich würds mal bei Gravis versuchen! Die sind soweit ich weiss deutlich günstiger:

    http://www.gravis.de/

    Mfg
     
  7. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Kurzversion:
    1013 ist ein ComBoard Defekt. Diesen per Fallenlassen zu verursachen, ist beinahe unmöglich, zumindest aber unwahrscheinlich.

    Langversion:
    Die Aussage, dass dieser Fehler durch "Krafteinwirkung von außen beschädigt wurde", ist gelinde gesagt eine Frechheit. Außer es ist ein Lastwagen darüber gefahren, wovon ich nicht ausgehe. Meine Vermutung: Techniker sieht einige kleine Macken am Gehäuse und denkt sich "super, astreines Argument, diesem User kann ich vorwerfen, das Gerät fallengelassen zu haben - soll der doch mal beweisen, dass sein Fehler woanders herkommt". Unsägliche Ignoranz.

    Lösung:
    Falls du einen AppleStore erreichen kannst, solltest du dort vorbeischauen und dir die Fehlerursache ComBoard bestätigen lassen. Insbesondere, dass dies ein nicht durch äussere Einwirkung verursachter Fehler ist. Dann zurück zu deinem Vatragspartner und diesen zur Einhaltung der Gewährleistung auffordern. Falls das nicht geht, solltest du dich an Gravis, srsgmbh, podmod oder portatronics wenden. Eine Reparatur in Eigenregie ist möglich, jedoch nicht unkompliziert und kostet ebenfalls Geld (Board gibt's bei eBay, Anleitung dazu bei iFixit.com).
     
    nate gefällt das.
  8. Troste

    Troste Idared

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    25
    Das defekte Gerät habe ich jetzt von datrepair zurück bekommen.

    Selber reparieren sieht schlecht aus, weil es das Logicboard kaum einzeln zu kaufen gibt und wenn dann kostet es ein haufen Geld.

    Ich war heute bei Gravis in NBG, die dürfen leider kein Logic Board wechseln.

    Nun werde ich mal eine Anfrage bei srsgmbh, podmod portatronics und http://www.phonedoctor.de/ machen.

    Hoffentlich kann mir einer günstig das Board tauschen.

    Falls noch jemand hilfreiche Vorschläge hat, dann würde ich mich darüber freuen!!!
     
  9. Troste

    Troste Idared

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    25
    Bis jetzt habe ich überall Absagen auf die Reparaturanfrage erhalten. Die meisten sagen, dass sie sowas nicht machen bzw. keine Logic Boards haben. In den Shops kostet ein einzelnes Logic Board 400 EUR. Ich befüchrte ich muss das iPhone wieder in einen T-Punkt bringen und diesmal das Austauschgerät für 239 EUR nehmen. So eine sch...
     
  10. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Nicht das LogicBoard ist defekt, sondern das ComBoard! Das sind zwei verschiedene paar Schuhe. Den Doktor aus Berlin kann ich nicht empfehlen, die anderen schon.
     
  11. Troste

    Troste Idared

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    25
    Kannst du mir vielleicht den Unterschied erklären? Gravis hat zu mir gesagt, dass sie an der (O-Ton) Platine nichts machen dürfen sondern nur so Sachen wie Display, Lautsprecher, Mikro usw... Ich habe denen die Fehlerbeschreibung geschildert. Wenn ich nach einem Ersatzteil bzw. einer Reparatutanleitung für das ComBoard suche, dann lande ich immer beim LogicBoard. Ich habe dass so verstanden, dass sich das ComBoard auf dem LogicBoard befindet und dass man nur das gesamte LogicBoard tauschen kann!?!?

    Wenn ich z.B. bei diesem Shop http://www.phonewerkstatt.de/shop/p...ked-Logicboard-8GB---Communication-Board.html bestelle, dann ist bei denen LogicBoard und ComBoard das gleiche?
     
    #11 Troste, 19.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.10
  12. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    Die verkaufen das nur zusammen, es sind aber 2 Teile. Es kann natürlich sein, daß Apple die Teile nicht mehr einzeln rausgibt. Nachvollziehbar wäre das, aber mir wäre das neu.
     
  13. Troste

    Troste Idared

    Dabei seit:
    06.01.10
    Beiträge:
    25
    Den besten Preis den ich bis jetzt für das LogicBoard bekommen hab ist 299 EUR. Da bin ich bei datrepair mit 239 für ein Austauschgerät am besten dran. Alles in allem eine verdammt teure Angelegenheit!
     

Diese Seite empfehlen