• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

iPhone 13 offiziell vorgestellt

Max Mohr

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
05.01.21
Beiträge
15



Im Rahmen der Apple Keynote California Streaming wurden das neue iPhone 13 und 13 mini samt neuem Kameradesign vorgestellt.

In allen Bereichen gibt es lediglich leichte Upgrades zum iPhone 12. Wie erwartet läuft als Betriebssystem iOS 15.
Display


Das Display des iPhone 13 hat eine Größe von 6,1 Zoll und das des mini 5,4 Zoll. Es handelt sich um ein Apple Custom OLED und ist 28 Prozent heller. In der Spitze unterstützt es 1200 Nits XDR und True Tone. Die Grafiken sollen dabei um 30 Prozent schneller sein als bei der Konkurrenz. Wieder wird auf Ceramic Shield gesetzt, aber die Notch wurde um 20 Prozent verkleinert.
Prozessor


Beide Versionen nutzen den A15 Bionic Chip mit schnellerer Neural Engine. Dabei handelt es sich um eine Six-Core CPU mit zwei High Performance und vier Efficiancy Cores.
Kamera


Die Innenkamera in der Notch ist ein 12 Megapixel TrueDepth Kamerasystem, das Face ID unterstützt. Die größte Designänderung betrifft die beiden Außenkameras, die nun diagonal zueinander stehen. Neu ist hier eine 12 Megapixel Wide Camera mit größeren Pixeln. Der Ultraweitwinkelmodus wurde durch einen neuen Sensor verbessert. Videos können in 4K60 HDR mit Dolby Vision aufgenommen werden. Mit dem Cinematic Mode sollen laut Apple auch Laien in der Lage sein, Videos wie professionelle Filmemacher zu drehen.
Akku


Neben dem Display stellt der Akku den einzigen Unterschied zwischen dem iPhone 13 mini und dem Standardmodell dar. Der Akku des iPhone 13 soll zweieinhalb Stunden länger halten als der des iPhone 12 und 90 Minuten länger als der des 13 mini. MagSafe wird in diesem Zug als Erfolg bezeichnet und die neuen Wallets können über „Wo ist“ getrackt werden.
Farben


Beide Varianten erscheinen in fünf Farben: Midnight, Starlight, Blau, Pink und Rot.
Preise


Das iPhone 13 startet bei 899 Euro, das iPhone 13 mini bei 799 Euro für 128 GB internen Speicher. Beide Modelle können mit einem Aufpreis auf 512 GB aufgestockt werden. Die Smartphones können ab dem 17. September vorbestellt werden und sind ab dem 24. September erhältlich. Apple warnt bereits vor Lieferengpässen.

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Wertungen: fotostudio1
Mitglied seit
28.10.07
Beiträge
2.077
wow.. so interessant, dass hier niemand schreibt ;)

also kein Aufrüsten vom 12er Mini ... nette neue Features.. aber nix atemberaubendes... aber alles ok.. evolutionär reicht auch
 

bitundbyte

Schöner von Nordhausen
Mitglied seit
28.11.17
Beiträge
320
Für mich ist kein echter Mehrwert zu erkennen.
Warum sollte ich für einen US-Werbefilm sinnlos Geld rausschmeissen?

Darum gibt es dieses Jahr keine Geräterotation in meiner Familie.
Bemerkenswerterweise sind alle damit einverstanden.
 

Chasper

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
628
@ottomane absolut.
Aber dieses Jahr war doch zu erwarten, dass es eher eine Art “S-Version“ des 12ers wird.
Verbesserte Kamera, Akkulaufzeit, nahezu gleiches Design (bis auf die Größe der Notch) etc.
Sowohl bei den Pro Modellen als auch bei der „normalen“ 13er Serie. Wobei diese nun endlich wieder den Namen Pro verdienen mit denselben Kameras und ProMotion.

Ich glaube, dass letztes Jahr viele ein Upgrade gemacht haben, da sich der Formfaktor einfach verändert hat. Das Design back to iPhone 4 & 5 hat einfach viele zugesprochen, inklusive mir.
 

MacHorst

Granny Smith
Mitglied seit
28.06.11
Beiträge
16
Ich finde vor allen Dingen die Farben ungeheuer interessant. Mein olles iPhone gab es noch in spacegrau, was immer ziemlich edel aussah, wie ich finde. Die neuen Modelle sind einfach unfassbar häßlich.
 

LeoBerlin

Akerö
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
1.828
Hm, okay, eigentlich alles wie erwartet, dennoch bin ich etwas enttäuscht. Einige der „Versprechungen“ der „Analysten“ sind - wie auch bei der Watch - nicht eingetroffen bzw. bisher nicht bestätigt. Kein Always On Display, kein Face ID, dass auch mit Maske funktioniert. Warum der Erfinder des modernen Smartphones nicht in der Lage ist, die Notch komplett verschwinden zu lassen, kann ich nicht nachvollziehen. Da sind andere weiter, siehe z. B. die neuen Samsung-Geräte, die eine Kamera unter dem Display haben. 120Hz sind mir persönlich nicht so wichtig, aber deutlich günstigere Konkurrenzmodelle als das iPhone 13 bieten 120Hz. Da wird man sich wenig Freunde machen. Und das eckige - wenn auch schöne - Design liegt eh schon schlecht in meiner Hand, nun werden die Modelle nochmals dicker und schwerer. Der Kamerazoom erscheint mir immer noch mickrig. Und ehrlich, über ein plötzlich aus dem Hut gezaubertes, überraschendes Feature hätte ich mich schon gefreut.

Bei genauerer Betrachtung fasziniert mich das 13 Pro aber doch. Das liegt natürlich an der ziemlich perfekten Symbiose aus Hard- und Software, wie immer. Die Kameras sind so deutlich besser als die in meinem XS, dass sich ein Upgrade auf alle Fälle lohnt. Was mich jedoch wirklich umhaut, ist der Cinematic Mode. Nun muss ich noch entscheiden, welche Farbe es werden soll, dann werde ich meinen Provider kontaktieren. Eigentlich wollte ich dieses edle blau, aber das ist nun ziemlich “feminin“ geworden. ;)

Edit: Sorry, ich habe übersehen, dass es einen eigenen Thread für die Pro-Modelle gibt. Eventuell kann ein Moderator meinen Beitrag dorthin verschieben?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Haha
Wertungen: rs254

jazz

Thurgauer Weinapfel
Mitglied seit
15.03.05
Beiträge
1.007
Das liegt auch irgendwie daran, dass die Geräte schon weit über dem liegen, was viele wirklich brauchen.
Du sagst es und laut dieser Statistik ( Piper Sandler / Bloomberg ) upgraden weniger Verbraucher ihr iPhone jährlich.
1631671229721.png
 

Chasper

Angelner Borsdorfer
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
628
Finde es dennoch erstaunlich viel, dass über 1/4 der iPhone User ihr Gerät jährlich oder sogar noch öfter tauschen!
 

LeoBerlin

Akerö
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
1.828
Ich rede nicht von der Face ID Technologie. Aber unter der sichtbaren Notch steckt ja mehr.

710C9759-A25F-47C3-B5C7-26CEA8796457.jpeg
 
  • Like
Wertungen: dtp

10tacle

Spätblühender Taffetapfe
Mitglied seit
10.06.11
Beiträge
2.809
Man hätte ja als positive Überraschung wenigstens USB-C verbauen können wenn der Rest schon keinen Sprung macht, aber ich hab vergessen dass ich hier bei Apple bin und jahrelange Überfälligkeit kein Argument ist.
 

Joh1

Graue Französische Renette
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
12.339
Man hätte ja als positive Überraschung wenigstens USB-C verbauen können wenn der Rest schon keinen Sprung macht, aber ich hab vergessen dass ich hier bei Apple bin und jahrelange Überfälligkeit kein Argument ist.
Wenn USB-C mal im iPhone ist gut kann ich mit leben.
Aber eigentlich habe ich da lieber Lightning drin.
Bei USB-C bin ich mir immer noch nicht so sicher wie man den am besten sauber macht wenn Dreck drin ist.
Bei Lightning gehe ich einmal mit dem Zahlstocher rein und gut ist.

USB-C hätte natürlich den Vorteil das ich für das iPad und das iPhone nur noch ein Kabel benötige.
 

dtp

Kaiser Alexander
Mitglied seit
04.06.20
Beiträge
3.924
Na immerhin soll der Ladepuck der Watch Series 7 ja einen USB-C-Stecker bekommen. ;)
 

Sequoia

Swiss flyer
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
11.093
Ich denke und dachte nicht, dass USB-C kommt. Da gibt man die MFI Zertifizierung aus der Hand.
 

revunix

Meraner
Mitglied seit
08.10.16
Beiträge
229
Also ich werde mein iPhone 11 mit einem 13er ersetzten, alleine schon wegen des Displays. Möchte endlich OLED haben.
Und das Kantige Design gefällt mir auch besser als dieses abgerundete.