• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

iPhone 11 & 11 Pro: Details zu Akku, RAM & Modem

Martin Wendel

Chefredakteur & Moderator
AT Administration
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.454
iPhone 11 & 11 Pro: Details zu Akku, RAM & Modem



Langsam aber doch sickern weitere Details zu den technischen Spezifikationen der neuen iPhone-Modelle durch. Demnach verfügen alle drei neuen Geräte über 4 Gigabyte Arbeitsspeicher. Das iPhone XR aus dem vergangenen Jahr musste noch mit 3 Gigabyte auskommen, in den XS-Modellen waren bereits 4 Gigabyte verbaut. Zuletzt gab es ein hin und her, ob das iPhone 11 Pro auf 6 Gigabyte aufgestockt wurde. Dies scheint nicht der Fall zu sein. Die genauen technischen Daten hat MacRumors der Anmeldung der neuen iPhone-Modelle bei chinesischen Behörden entnommen.
Bis zu 25 Prozent mehr Akku im iPhone 11 Pro


Darin finden sich auch Informationen zur Akku-Kapazität. Diese ist ja, vor allem bei den Pro-Modellen, stark angestiegen. Die Anmeldung bei der Regulierungsbehörde beziffert die Akku-Daten nun. Demnach ist die Akku-Kapazität des iPhone 11 Pro Max um satte 25 Prozent angestiegen – von 3.174 mAh beim XS Max auf 3.969 mAh beim 11 Pro Max. Beim iPhone 11 Pro beträgt der Anstieg fast 15 Prozent – statt 2.658 mAh beträgt die Akku-Kapazität 3.046 mAh. Vergleichsweise klein fällt der Anstieg beim iPhone 11 aus – von 2.942 mAh auf 3.110 mAh.
iPhone 11 mit Intel-Modem


Anhand des Einstellungsmenüs der neuen iPhone-Modelle konnte nun außerdem bestätigt werden, welcher Hersteller hinter dem verbauten LTE-Modem steckt. Es handelt sich erwartungsgemäß um Intel. Zwar hat Apple nach zähen Rechtsstreitigkeiten eine neue Vereinbarung mit Qualcomm geschlossen, diese dürfte aber erst ab nächstem Jahr Anwendung finden. Welches Modem genau verbaut ist, ist nicht bestätigt. MacRumors vermutet aber, dass es sich um ein XMM 7660 handelt – das letzte von Intel produzierte Modem, bevor die Sparte aufgelassen und an Apple verkauft wurde.
5G erst 2020?


Experten rechnen bei den neuen iPhone-Modellen mit um bis zu 20 Prozent höheren LTE-Geschwindigkeiten als bei den Vorgänger-Geräten, hierzu sind allerdings noch weitere Tests notwendig. 5G-Mobilfunk wird das iPhone voraussichtlich erst im kommenden Jahr unterstützen, dann allerdings über ein Qualcomm-Modem. Parallel dürfte Apple nach der Übernahme der Modemsparte von Intel an seinen eigenen 5G-Modems forschen. 2021 könnten erste Geräte mit Apple-eigenem Modem erscheinen.

Via MacRumors (1|2)
 

Lizzielein

Jerseymac
Mitglied seit
27.10.17
Beiträge
454
Ich bin irgendwie verwirrt... in nem deutschen Review Video gestern zum neuen iPhone hat der Herr noch gesagt das das iPhone 6GB Ram hat und hatte auch kurz ein Benchmark eingeblendet. :oops: Ich mein mir ist das eh nicht so wichtig, aber dieses hin und her ist langsam verwirrend. :rolleyes:
 
  • Like
Wertungen: ChrisW90

ChavezDing

Akerö
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.807
Eventuell hat das China iPhone auch nur die 4GB bekommen? Wäre ja durchaus möglich, dass sich technische Spezifikationen aufgrund von Lokalisation ändern.
 

Sequoia

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
03.12.08
Beiträge
7.712
Genau das ist der Grund, warum Apple nie von RAM und GHz bei den CPU spricht.

1) interessiert das nicht, und ist auch nicht vergleichbar mit Android (da ein völlig anderes RAM Management besteht)
2) um Verwirrungen zu vermeiden.

Das war ja bei Apple schon immer so. Am Ende kommt es nicht drauf an, wie viel RAM oder GHz ein Gerät hat, sondern wie es mit den Ressourcen umgeht und wie flüssig es läuft.
 

Balkenende

Hochzeitsapfel
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.388
Naja. Es gibt sicher zuverlässigeres als irgendeinen deutschen Reviewer.

Daten der Anmeldung - auf die sich MacRoumors bezieht - und vor allem ifixit nach erstem Teardown sind da eher greifbar.

Aber hey, so ist das Internet. Eine Behauptung rein, schon übernehmen Sie welche (Prüfung - entbehrlich, scheinbar).
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
4.617
Ich verstehe schon, dass sich manche Menschen für die technischen Daten interessieren. Einfach so. Dabei geht es den wirklich Interessierten nicht um irgendeinen sinnlosen Vergleich mit anderen Herstellern.

Natürlich, das Wichtigste ist, dass die Kiste rennt. Aber die Neugier wissen zu wollen, was drin steckt, kann ich durchaus nachvollziehen. Wie natürlich auch das Gegenteil. Für viele Menschen soll das Ding funktionieren, mehr nicht.