1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internet via ISDN mit MAC

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von JApfelmann, 06.08.09.

  1. JApfelmann

    JApfelmann Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    9
    Hallo Gemiende,
    ich habe in Ermangelung von DSL-Möglichkeiten ISDN bestellt. Welche Möglichkeiten würdet Ihr mir empfehlen meinen iMAC via ISDN in´s Internet zu bringen.
    Alles was ich bisher gelesen habe sah nicht so gut aus und hat mich mehr verwirrt, als mir weiter geholfen.

    Danke für Eure Hilfe.
     
  2. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.564
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Gibt's dann nicht vielleicht UMTS-Empfang bei Dir? Oder vielleicht Internet über Kabelfernsehen? Oder eine Satelliten-Lösung?

    Zum Thema ISDN.
    Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:
    a) Ein ISDN-Adapter für den Mac, mit dem der sich direkt ins Internet einwählt, wie früher mit einem Modem.
    b) Ein Netzwerk, z.B. WLAN, mit einem Router, der eine ISDN-Verbindung zum Internet herstellen kann.

    b) würde ich bevorzugen, da man hinter dem Router dank NAT etwas weniger angreifbar ist, sich die Verbindung mit mehreren Computern teilen kann, mit einem Laptop drahtlos ins Netz kann, sich nicht mehr manuell einwählen und die Verbindung wieder trennen muss, da ein Router das automatisch erledigen kann u.s.w.. Aber ich weiß im Moment nicht, was der Markt an Fertig-ISDN-Routern so her gibt. Die meisten sind auf DSL und Kabel-Internet ausgelegt. Ich selbst hatte mir früher aus einem uralten PC mit einer alten Netzwerkkarte und einer Fritz!-ISDN-Karte, einem Diskettenlaufwerk (keine Festplatte) sowie dem kostenlosen auf Linux aufbauenden Fli4l selbst einen Router gebaut (und dabei überhaupt erst meine Netzwerkkenntnisse gesammelt, davor hatte ich von DNS, DHCP, Subnetzen, Gateways etc. keine Ahnung).
     
  4. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
  5. Beavis1960

    Beavis1960 Erdapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    1
  6. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Draytek Vigor mit ISDN halte ich für die beste Lösung.

    Alex
     
  7. JApfelmann

    JApfelmann Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    9
    Nach dem Hinweis von Uwe9 hatte ich mir den schon angesehen. Würde mir reichen. Allerdings steht bei der Beschreibung ausdrücklich für OSX bis (!) 10.4.8. Ich habe jetzt schon 10.5.7 drauf und will ja auch nicht dauerhaft mit alten Versionen arbeiten.

    Wie ernst muss ich die Einschränkung nehmen ?
     
  8. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Es gibt Router von Draytek, die werden einfach per Ethernet/WLAN angebunden. Sowas würde ich nehmen. Da ist das Betriebssystem vollkommen egal.

    Alex
     
  9. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    Beim Vigor aufpassen (hab den auch mal genutzt bevor ich umgezogen bin) - es gibt zwei Versionen (128 und II glaub ich) - der 128 (amazon link oben) geht nicht mit Intel Macs (wenn ich mich richtig erinnere)

    Edit: unter 10.5. konnte ich den leider nie testen aber er ging auch mit 10.4.9 etc noch.

    Edit 2: Die Draytek Homepage stellt den o.g. miniVigor128 als aktuelles Produkt dar und im Download Bereich gibts es auch Treiber für 10.5.3 (das auf der Homepage scheint eine Version 3 zu sein die ähnlich der ersten ist)
     
  10. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Die Draytek-Router sind wirklich gut und sicherlich die kompatibelste Lösung. Aber: Die Kontrolle, ob du gerade eingewählt bist oder nicht, geht da halt nur über das Webinterface. Und wenn du einen Zeit-Tarif hast, verlierst du so u. U. schnell den Überblick und die Kontrolle über die Kosten.
     
  11. haRun

    haRun Ontario

    Dabei seit:
    08.04.08
    Beiträge:
    351
    isdn ? für was ? du hast doch bestimmt handy empfang oder nicht ?
    kommst du wohl mit einem mobilen internet sick schneller und besser davon ?!
     
  12. Sid.TUX

    Sid.TUX Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    20.08.05
    Beiträge:
    397
    Da wo es kein DSL gibt, gibt es idR auch kein UMTS leider... aber prüfen sollte man es auf alle Fälle mal.
    Selbst wenn kein UMTS geht, würde ich aber an deiner Stelle mal die Verfügbarkeit der Handynetze prüfen da (theoretisch) GPRS auch schon 56kbit kann und für 20€ flat erhältlich sind... je nachdem wieviel du surfen willst lohnt sich das dann.
     
  13. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Erstmal gut, dass es fertige ISDN-Router gibt. Die Fli4l-Lösung ist nicht gerade was für jeden, der sich nicht damit auskennt. (Auch dürfte eine solche Box weniger Strom verbrauchen als ein alter PC.)

    Kann der Router denn nicht auf einen Timeout eingestellt werden, so dass er z.B. nach einer Minute Inaktivität die Verbindung trennt?
    (Außerdem gab's für Fli4l netterweise genügend Tools, die, auf einem Client installiert, den Online-Status anzeigen konnten, z.B. im Windows-Systemtray oder bei OS X im Dock. Aber da war die Open-Source-Gemeinde wohl auch hinreichend groß. Ob ein Hersteller wie Draytek so etwas zu seinem Router anbietet, ist eher fraglich.)
     
  14. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Klar, das geht auf jeden Fall.

    Ich meinte eher in der Hinsicht, dass heute praktisch jede Software selbstverständlich mit Online-Update-Funktion daherkommt. Und gerade Apple- oder Adobe-Updater mal eben hunderte MBs im Hintergrund laden. Safari 4 will regelmäßig seine Thumbnails aktualisieren. Dashboard die Aktienkurse. Oder wehe, man vergisst mal, Skype zu beenden. Etc. … :)

    Nur mal so als Warnung, gerade wenn man einen Router benutzt, die Zeit im Auge zu behalten.
     
  15. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Yep, da ist natürlich was dran. Jetzt, wo Du das sagst, fällt mir auch wieder ein, dass ich damals, als ich noch über diesen ISDN-Router ins Netz ging, bei fast jeder Software z.B. automatische Updatesuche etc. abgeschaltet hatte.

    So lange man sich mit dem Router aber per WLAN verbindet, kann man zur Sicherheit auch einfach das WLAN abgeschaltet lassen, so lange man nicht ins Internet will.
     
  16. JApfelmann

    JApfelmann Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.07.08
    Beiträge:
    9
    Danke an alle für die informativern Antworten. Das war mal nicht so´n blödes BlaBla, wie ich es anderswo schon gelesen habe.

    Noch ne Nachfrage. Mir wurde im AppleStore die AVM-Karte empfohlen. Unter Windows hatte ich damit sehr gute Erfahrungen. Hat jemad welche mit dem MAC ? Treiber soll es geben, hat man mir gesagt.
     

Diese Seite empfehlen