1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Internet "hackt"

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von fufL, 20.04.09.

  1. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    Servus!
    Hab ein Problem. Und zwar hab ich den Eindruck, dass mein Internet öfters mal hackt.
    Also ich geh auf eine Homepage ein bißchen was wird geladen, der Ladebalken bleibt dann irgendwann so 10s stehen bevor die Seite vollständig geladen hat.
    Router ist ein Speedport W900 V der T-Com.
    Ich bin per Kabel an dem Router mit meinem iMac (siehe Signatur) angeschlossen.
    Wie kann ich das denn beheben bzw. woran kann das liegen?
    Danke sehr!
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.395
    Wenn das Internet hackt, steckt sicher ein Hacker dahinter.
    Wenn es nur hakt, gibt es etliche Möglichkeiten.
    Ist der Speedport eventuell baugleich oder hat die gleiche Software wie ein anderer Router (Fritzbox?), von dm hier schon des öfteren geschrieben wurde, daß es da Ärger gibt? Dann würde es helfen, wenn ich das beim beiläufigen Mitlesen richtig verstanden habe, in den Einstellungen einen Proxy einzugeben - aber Suchfunktion hilft, dazu gab es etliche Tipps (wenn das dein Problem war).
    Generell finde ich allerdings auch, daß Safari, egal ob 3 oder 4, seit dem letzten Systemupdate immer wieder mal gerne ein Päuschen einlegt.
     
    apfelwurmwurm gefällt das.
  3. mag

    mag Riesenboiken

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    290
    Aktuelle Firmware ist auf dem Router drauf? Wenn nein, aktualisieren.
    Keine Proxys, manuell eingetragene DNS-Server u.ä. aktiv? Wenn doch, deaktivieren.
    Eine nützliche Info wäre ein Speedtest mit konkreten Ergebnissen.
    Hilfreich wäre auch eine TCP-Analyse.
     
  4. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    « SpeedGuide.net TCP Analyzer Results »
    Tested on: 04.20.2009 16:56
    IP address: 87.174.xxx.xx
    Client OS: Mac OS

    TCP options string: 020405ac010303030101080a0186e3350000000004020000
    MSS: 1452
    MTU: 1492
    TCP Window: 524280 (NOT multiple of MSS)
    RWIN Scaling: 3 bits (2^3=8)
    Unscaled RWIN : 65535
    Recommended RWINs: 63888, 127776, 255552, 511104, 1022208
    BDP limit (200ms): 20971kbps (2621KBytes/s)
    BDP limit (500ms): 8388kbps (1049KBytes/s)
    MTU Discovery: ON
    TTL: 45
    Timestamps: ON
    SACKs: ON
    IP ToS: 00000000 (0)
     
  5. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    Download GeschwindigkeitHilfe:
    347KByte/s2774kbit/s

    Upload GeschwindigkeitHilfe:
    39KByte/s312kbit/s

    VerbindungHilfe:
    504Verbindungen / Minute

    PingHilfe:
    48Millisekunden
     
  6. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Wenn ich richtig orientiert bin, ist der Speedport W 900V eine umgelabelte FRITZ!Box von AVM und dürfte deshalb auch die gleichen Problem mit Mac OS X 10.5.6 haben, wie eine ganze Reihe der FRITZ!Boxen.
    Versuch doch mal, eine aktuelle Firmware für deinen Router zu finden. Für die eigenen FRITZ!Boxen hat AVM bei einer ganzen Reihe von Modellen das Problem behoben, aber ob die T-Com da auch schon nachgelegt hat, weiß ich nicht.
     
  7. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also MTU und MSS sieht gut aus, versuchs mal mit nem "schneller" antwortenden DNS Server, das hilft bei einigen browsern wunder ... alternativ gib den DNS Server im OSX mit und nicht per DHCP den router als DNS forwarder, kann auch die Lösung des Problems sein ...


    bist du, hat bei mir aber selbst mit der augeleiferten funktioniert, viele probleme gab es über WLAN aber er hängt ja per kabel dran ... ich denke ist wie so häufig nen DNS problem, entwerder der router reagiert nicht schnell genug oder der DNS server von tcom ... oft gesehen und mit umstellung behoben ..
     
  8. mag

    mag Riesenboiken

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    290
    Das ist beim Stand der Dinge wenig sinnvoll und ohne fundierte Netzwerk- und DNS-Kenntnisse ist darum rumbasteln eher schädlich und ein Sicherheitsrisiko.


    Wie siehts mit aktueller Firmware auf dem Router aus?

    Knapp 3 Mbit/s down, 300 kbit/s up scheint mir wenig, was für ein Anschluss soll das denn sein?

    Um die DNS-Funktion zu testen, kann man wie in dem Thread hier beschrieben vorgehen
     
  9. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    das ist (bezahltes) dsl 6000 von der telekom aber hier scheint nicht so viel durchzukommen!
    die fw auf dem router ist die neuste, die die telekom anbietet.
    d.h. also ich kann nichts weiter machen?
     
  10. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Doch, du kannst das gleiche machen, was man zur Umgehung des Problems bei den FRITZ!Boxen machen kann. Du kannst die DNS-Server deines Providers direkt bei den Netzwerk Systemeinstellungen (unter "Weitere Optionen") eintragen.
    Dann wird bei der DNS-Abfrage der Router umgangen und diese Wartezeiten sollten Geschichte sein (benutz mal die Suchfunktion hier im Forum und suche nach OS X 10.5.6 und FRITZ!Box).
     
  11. fufL

    fufL Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    14.05.08
    Beiträge:
    538
    ALso ich hab den DNS von T-Online, der in MUC steht reingeschrieben. Das bringt aber überhaupt nichts.
    eBay braucht so ca. 30 sekunden bis es vollständig geladen ist und das kann doch wohl nicht normal sein, oder?
     

Diese Seite empfehlen