• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

[MacBook Pro] Interne SSD wird nicht erkannt

FG_53

Golden Delicious
Mitglied seit
15.09.21
Beiträge
7
Hallo,

ich bin neu hier. Habe mir grade den Account gemacht weil ich nach längerem recherchieren zur keiner Lösung gekommen bin.
Da sich mein MacBook Pro 2015 durch BigSur verlangsamt hat, wollte ich meinen Mac heute neu aufsetzen und Downgraden. Nach dem
ich die für mich wichtigen Daten gesichert habe habe ich im wiederherstellungsprogramm im festplattendienstprogramm meine komplette
Festplatte gelöscht. Jedoch nach einem Neustart wurden beide Partionen meiner Festplatte nicht mehr erkannt und angezeitgt.
Nach bisschen recherche bin ich auf den Befehl "Diskutil List" im Terminal gestoßen jedoch auch dann wird nichts angezeigt.
Die SSD funktionierte ohne Probleme bis zu diesem Punkt.

Ich brauche eure Hilfe, danke im voraus.
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.734
Da ist Einiges unklar. Du musst angeben, aus welcher Version von macOS das Festplattendienstprogramm stammt, mit dem Du gerade arbeitest.

Die häufigsten Bedienungsfehler sind:
- Es wird eine viel zu alte Version von macOS zur Einrichtung eingesetzt, die das APFS-Format nicht kennt.
- Die Anzeige von Festplatten wurde überhaupt nicht eingeschaltet. Das Festplattendienstprogramm zeigt standardmäßig schon seit einigen Jahren keine Festplatten mehr an, sondern nur noch Volumes. Will man Festplatten und Partitionen sehen, muss man "Darstellung: Alle Geräte einblenden" wählen.
- Es wurde überhaupt nicht die Festplatte gelöscht, sondern nur eines von 5 Volumes. Dadurch ist das Wiederherstellungssystem von Big Sur immer noch aktiv. Das wird sich nicht selbst löschen. Stattdessen muss ein Wiederherstellungssystem entweder per Internet oder über einen externen Datenträger gestartet werden.

Jedoch nach einem Neustart wurden beide Partionen meiner Festplatte nicht mehr erkannt und angezeitgt.
Das allerdings wäre ja völlig richtig, wenn die Festplatte tatsächlich gelöscht wäre.
 

FG_53

Golden Delicious
Mitglied seit
15.09.21
Beiträge
7
Also erstmal danke für deine Antwort.
Das Festplattendienstprogramm ist OS X Basesystem.
Die Festplatte wurde auf jeden fall gelöscht also beide Partitionen.
Am anfang hat er mir angezeigt Bir Sur neu installieren aber nach dem beide Partitionen gelöscht wurde und der Mac
neugestartet wurde zeigt er OS X neu installieren an.
- Es wird eine viel zu alte Version von macOS zur Einrichtung eingesetzt, die das APFS-Format nicht kennt.
Nach überlegung denke ich das, dass zutrifft. Denn als ich die SSD formatiert habe habe ich sie auf APFS formatiert, allerdings habe ich keine ahnung wie ich das beheben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.734
Das Festplattendienstprogramm ist OS X Basesystem.
So etwas gibt es nicht. Das ist höchstens der Name der virtuellen Platte, von der Du gerade ein Wiederherstellungssystem gestartet hast.

Wenn nicht sicher ist, welches System Du überhaupt startest, starte über das Menü das Programm Terminal und gib den Befehl

uname -v

ein.

Die Festplatte wurde auf jeden fall gelöscht also beide Partitionen.
Normalerweise hat macOS Big Sur nur eine sichtbare Partition, die vom Festplattendienstprogramm als "Container disk…" angezeigt wird, falls die Anzeige von Partitionen überhaupt eingeschaltet ist. Ist das gemeint?

zeigt er OS X neu installieren an
Dann hast Du ein sehr altes Wiederherstellungssystem gestartet, das kein APFS kennt. Willst Du wirklich ein System noch vor "macOS 10.12 Sierra" installieren?
 

FG_53

Golden Delicious
Mitglied seit
15.09.21
Beiträge
7
Dann hast Du ein sehr altes Wiederherstellungssystem gestartet, das kein APFS kennt. Willst Du wirklich ein System noch vor "macOS 10.12 Sierra" installieren?
Ich habe mir gedacht, ich mache das so danach update ich auf catalina. Denn ich habe grade keinen USB stick zur hand hahaha
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.734
Dann liegt ja überhaupt kein Problem vor. Du löschst die Platte erneut und gibst als Format "Mac OS Extended (Journaled)" mit Partitionsschema "GUID" an.
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

FG_53

Golden Delicious
Mitglied seit
15.09.21
Beiträge
7
Ich kann die Platte ja nicht löschen weil sie mir nicht angezeigt wird, dann hätte ich das schon längst gemacht. Ich habe mir jetzt einen USB stick organisiert und hoffe mal das die Platte mir angezeigt wird sobald ich versuche catalina zu Installieren.
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.734
Ich kann die Platte ja nicht löschen weil sie mir nicht angezeigt wird,
Da Du trotz mehrmaliger Nachfrage immer noch nicht verraten hast, mit welcher Version des Wiederherstellungsbetriebssystems Du arbeitest, lässt sich keine Lösung angeben.
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.734
Das ist klar, deshalb hatte ich ja oben extra geschrieben, wie das geht. El Capitan antwortet mit "Darwin Kernel Version 15 …".

Zeigt "diskutil list" wirklich nur Einträge für "disk image" an, aber keinen Eintrag mit dem Hinweis "(internal, physical)"?
 

Marcel Bresink

Maschanzker
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
6.734
Dann ist entweder die SSD defekt oder es fand ein Firmware-Update statt, das die SSD inkompatibel zu El Capitan gemacht hat.

Wird die SSD denn erkannt, wenn Big Sur per Internet-Wiederherstellung (cmd+alt+R) gestartet wird?
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

FG_53

Golden Delicious
Mitglied seit
15.09.21
Beiträge
7
Ja die SSD wird erkannt wenn ich Big Sur Installiere und das hat mein ganzes Problem gelöst. Danke sehr für deine Hilfe.