1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

interface builder und Eclipse?

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von cellardoor, 17.11.06.

  1. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Ich finde den interface Builder einfach genial, aber komme mit Xcode nicht klar, da ich lieber Eclipse bevorzuge. Gibt es eine Möglichkeit den interface builder mit Eclipse zu kombinieren, d.h. die Endprogrammierung in Eclipse vorzunehmen?
     
  2. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Wollte noch anmerken, dass ich in java Programmieren möchte...
     
  3. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Klar geht das. Aber Du musst dann (höchstwahrscheinlich) Cocoa für Java nehmen, und dann kann man es auch direkt in Objective-C machen.

    Alex
     
  4. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Kann leider kein Objective-C! Lohnt es sich ein Programm in Java mit Cocoa für Java unter OS X zu schreiben. Ich stehe jetzt vor der Wahl, entweder das "einfache" Swing aus der Java API zu benutzen oder Cocoa für Java. Was würdet ihr vorschlagen? Das Programm soll nur unter OS X laufen.
     
  5. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    "Don't use Java to Write Cocoa Applications
    [...]
    If you are going to write Java applications, use Swing.
    [...]
    Some people say: "But no one knows Objective-C." Programmers learn new languages all the time. Objective-C takes an afternoon to learn. If you are writing a Cocoa application, learning Objective-C is the least of your worries. Learning the frameworks that make up Cocoa will take much, much longer"
    Aaron Hillegass, Cocoa Programming for Mac OS X, 1. Auflage, Seite 341

    Dem habe ich nichts hinzuzufügen.

    Alex
     
  6. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.245
    Das kann man ändern, und das solltest Du auch tun. Below hat ja schon ein wichtiges Zitat angeführt. Aktuell hat sich die Sache noch mehr verschlechtert. Apple unterstützt zukünftig die Java Cocoa Bridge nicht mehr, d.h. erstmal keine neuen Funktionen und früher oder später fliegt's aus dem System.
     
  7. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Das ist eigentlich schade, da ich die Java-Cocoa Lösung elegant finde. Java ist eine mächtige Programmiersprache und ich kann es nicht verstehen, dass Mac OS X diese Brücke in Zukunft abschaffen möchte...
     
  8. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    P.s.

    Ich werde das Programm trotzdem in Java-Cocoa schreiben, da ich gerne in Xcode einsteigen möchte. Habe bis jetzt in Eclipse programmiert, seitdem ich aber den Interface Builder und andere Tools kenne, bin ich von Xcode überzeugt. Ich bin auch davon überzeugt, dass Xcode 3.0 der Knaller wird und ich früher oder später mit Objectiv-C anfangen werde...
     
  9. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Wie gesagt: "It takes an afternoon to learn Objective-C" und die wirklich grosse Stärke von Java ist die Platformunabhängigkeit.

    Genau dass gibts Du aber mit Cocoa auf.

    Alex
     
  10. Squart

    Squart Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    29.01.04
    Beiträge:
    910
    Um zu deiner ursprünglichen Frage zurückzukommen:
    http://www.nib4j.com/
    Dadurch bewahrst du dir anscheinend die Plattformunabhängigkeit.

    Allerdings kostet das etwas (über 150 $), so dass man sich wirklich 2 mal überlegen sollte, ob man sich dafür nicht ein nettes Buch über Cocoa und Obj-C anschafft, um sich schnell einzuarbeiten. Falls dein Projekt auf längere Zeit noch funktionieren soll, wäre dies halt dringend zu empfehlen.
     
  11. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    Man kann an einem Nachmittag die Syntax einer OO Programmiersprache lernen, aber die Semantik erforder viel Praxis und Theorie - das geht nicht gerade in ein paar Stunden. Solange Apple die Cocoa-Java Brige anbietet, werde ich sie auch nutzen. Ich sehe nicht ein, dass ich jetzt eine neue Sprache lernen soll. Objective-C scheint mir zudem auch etwas komplizierter und undurchdringlicher zu sein....
     
  12. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    P.s.

    Noch was. Da Java auch in zukünftigen Generationen von OS X on-board sein wird, glaube ich nicht, dass Apple auf diese Brücker mit der Zeit verzichten wird. Java wird immer mächtiger und ich kann es mir nicht vorstellen, dass es irgendwann aus dem Rennen ist...
     
  13. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Java und Objective-C sind Impertative OO Sprachen: Kennse eine, kennse alle.

    Und natürlich wird Java auch bei OS X bleiben, aber die Anwendung von Java ist eine andere!
    Du kannst machen, was Du willst, aber sag nicht, wir hätten Dich nicht gewarnt! Die Cocoa-Java Bridge ist Deprecated, und das bedeutet, dass es sich irgendwann nicht mehr gibt.

    Lern mal eine neue Sprache, das ist gut für Dich :D

    Alex
     
  14. Squart

    Squart Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    29.01.04
    Beiträge:
    910
    Naja, diese Vermutung stimmt so nicht: http://developer.apple.com/documentation/Cocoa/Conceptual/LanguageIntegration/index.html
    Aber wie QuickDraw wird Apple dies wahrscheinlich noch im System behalten. Man muss dann aber jederzeit damit rechnen können, dass die sich darauf stützenden Programme nicht mehr gescheit funktionieren.
    Du musst dich halt selbst fragen, wie wichtig dir deine Software ist. Willst du dein Programm beispielsweise verkaufen könnte es beim nächsten Systemupdate nicht mehr funktionieren, du bekommst Beschwerden deiner Benutzer und wirst dann umstellen müssen. Falls du dein Programm nur privat oder auf fest installierten Rechnern benutzen willst dürfte dir dies allerdings egal sein.
     
  15. cellardoor

    cellardoor Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    01.08.05
    Beiträge:
    322
    So ein Schwachsinn! Du kannst dich zwar schneller einarbeiten, aber das bedeutet nicht, dass du um eine intensive Einarbeitung herum kommst. Also, um das mal klarzustellen. Ich möchte ungern eine neue Programmiersprache lernen, wenn sich das vermeiden lässt. Ich würde gerne bei Java bleiben.
     
  16. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.469
    Das hat mit Glauben nichts mehr zu tun. Apple hat diesen Schritt bereits angekündigt und zwar hier.

    MacApple
     
  17. below

    below Kalterer Böhmer

    Dabei seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    2.865
    Die Sprache der Wahl sollte dem Problem, dass Du lösen möchtest angepasst sein, und nicht umgekehrt.

    Und wenn das Problem "Erstellung von Mac OS X Anwendungen mit bestmöglicher Ausnutzung der von Apple zur Verfügung gestellten Frameworks" ist, dann ist Objective-C die einzig richtige Antwort.

    Wie gesagt, ich mach Dir keine Vorschriften. Und klar, die tiefen einer Sprache gibt es nicht an einem Nachmittag. Aber die musst Du am Anfang gar nicht kennen.
    Das hier soll nur ein freundlicher Tip von einem alten Sack sein.

    Alex
     
  18. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.245
    Wenn Du für MacOS X Programme schreiben willst, wirst Du um Carbon oder Cocoa als FrameWorks nicht herumkommen. Cocoa ist für neue Projekte zu präferieren. Damit ist auch die Programmiersprache Objective-C festgelegt, man kann C und C++ Bestandteile in dieses Programm integrieren mit anderen Programmiersprachen geht das nicht.
     
  19. JOKER

    JOKER Damasonrenette

    Dabei seit:
    04.12.04
    Beiträge:
    494
    Kann mir mal jemand nen Link zu einem Tutorial geben oder ne kleine Schritt-für-Schritt Anleitung zukommen lassen :) (hab auf deren Seite nichts gefunden)
    Ich nutze zur Zeit Xcode für meine (absolut kleinen) Java-Sachen, wenn ich jetzt noch den IB für Java nutzen könnte wär das echt spitze .

    nib4j is completely free for non-commercial use -- das hört sich doch gut an ;)
     
  20. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Ich bin seit ca. 5 Jahren Java-Programmierer und finde die Sprache für bestimmte Sachen sehr gut. Sobald es aber um GUI geht (vor Java6 zumindest) und das Programm nur etwas komplexer wird, würde ich sagen "Finger weg von Java!". Der einzige Grund für ein Java-GUI-Programm ist die Plattformunabhängigkeit..... oder ganz bestimmte Spezialfälle (JDBC wäre so einer)

    Wenn Du also für OS X was entwickeln willst, dann nimm Cocoa/ObjC .. meine effektive Einlernphase hat max. 1 Woche gedauert (eher wesentlich weniger) es gibt nur drei "Anfangsschwierigkeiten" :

    1. MemoryManagement (fällt mit ObjC 2.0 weg!)
    2. Auf den ersten Blick merkwürdige Syntax ( zig []-Klammern.. fällt aber uach mit ObjC 2.0 weg)
    3. Leicht andere Methodennamen-logik... teils besser, teils verwirrender... aber gewöhnt mensch sich schnell dran)

    Davon das Java "mächtig" ist habe ich mich schon länger verabschiedet. Mir geht es sogar im Moment öfters so, dass es mir vor Java graust und ich immer wieder froh bin, wenn ich Cocoa/ObjC machen kann )
     

Diese Seite empfehlen