1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Interarchy 9: FTP-Urgestein in neuer Version

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 11.01.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Interarchy gehört zu den ersten FTP-Programmen für den Mac, verlor dann allerdings im Laufe der Zeit und angesichts der starken Konkurrenz von Transmit und dem kostenlosen Cyberduck immer weiter an Bedeutung. Nun möchte der Entwickler "Nolobe" mit der Version 9.0 Interarchy zurück in die Konkurrenzfähigkeit holen.

    In der Tat sind die Neuerungen und Änderung zahlreich: Zum einen wurde zusätzlich zu den bisher unterstützten Standardprotokollen ein neues SSH-Protokoll eingeführt, das auf jedem Server mit SSH und Perl4 laufen soll. Es soll insbesondere in Puncto Sicherheit, Stabilität und Geschwindigkeit die Nase vor SFTP haben. Des weiteren wurde die gesamte Tabfähigkeit runderneuert und bietet jetzt größeren Komfort. Außerdem will man anscheinend wirklich aktuell sein: Interarchy unterstützt jetzt schon weitesgehend die Auflösungsunabhängigkeit, die Apple eigentlich schon für OS X Leopard versprochen hat: "Sobald Apple die Unabhängigkeit fertiggestellt hat, wird Interarchy bereit sein."

    Eventuell ist Interarchy einen neuen Blick wert. Es kostet momentan $59, es gibt allerdings einen Einführungspreis von $39, der bis zum ersten März gilt. Man sollte jedoch bedenken, dass Interarchy selbst mit dem Rabatt noch teurer ist als zum Beispiel Transmit, das nur rund $30 kostet - man wird sehen, wie sich die Nutzer entscheiden. Eine Demo ist verfügbar.
     

    Anhänge:

  2. dandjo

    dandjo Starking

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    216
    Hm... interessant, aber ich glaube kaum, dass dieses neue Protokoll die mehr als ausreichenden und standardisierten Platzhirschen FTP(S) und SFTP verdrängen wird. SFTP ist meiner Meinung nach sehr sehr sicher und wenn Performance gefragt ist, spielt FTP seine Muskeln aus.

    Eine Koexistenz aller Protokolle ist natürlich kein Fehler, die Frage ist jedoch, wie sinnvoll die Einführung eines neuen Protokolles ist und was Nolobe damit erreichen möchte (proprietär?). Solange das Protokoll offen gelegt wird, macht es Sinn, da es von anderen Softwareherstellern und -entwicklern ebenfalls implementiert werden kann. Wenn zudem die zitierten Vorteile tatsächlich der Wahrheit entsprechen, erhält die Sinnhaftigkeit noch zusätzlich einen positiven Schub.

    Zur Software selbst muss ich sagen, dass ich, bis auf das neue Protokoll, bis jetzt noch nichts entdeckt habe, das mit MacFusion/MacFuse nicht auch wunderbar funktioniert hätte.
     
  3. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Hmm - finde ich es nur nicht oder gibt es wirklich nicht mehr außer die paar Mini-Screenshots in dem Flashfilmchen? Würde gerne mehr sehen davon, bevor ich es eventuell ausprobiere.
     
  4. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Ich hab evigkeiten Cyberduck eingesetzt - bin dann aber zu Transmit gewechselt. Gerade bei extrem langen Dateilisten hat's den Cyberduck zu oft zerlegt …

    30US$ sind im Moment gut 20,-€ - und wenn wir in amerika währen, hätte ich schon längst Apple verklagt - auf mehrere 20-Millionen … Wie kann ein modernes Betriebssystem zwar FTP unterstützen und sogar als FTP-Server arbeiten, selbst aber nur lesend auf FTP-Server zugreifen können. Ich schweife ab - für mich ist der Vorteil in Transmit der, das es hervorragend mit Coda zusammen arbeit. Und die FTP-Dropplets von Transmit finde ich auch einfach praktisch …
     

Diese Seite empfehlen