1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

intelligente Wiedergabeliste: Speicherort einbeziehen

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von bobgee, 31.10.09.

  1. bobgee

    bobgee Boskoop

    Dabei seit:
    07.10.09
    Beiträge:
    40
    Hallo eeerstmal!

    Ich habe mein iTunes so eingestellt, dass die Musikdateien nicht in die iTunes-Bibliothek kopiert werden. Will die Dateien nicht nochmals als Kopie rumliegen haben. Habe meine Musik-Ablage selbst gut organisiert.
    Es geht mir darum, dass ich meine Mediathek-Anzeige nicht mit vielen exotischen Alben "zumüllen" will, auf jene will ich nur bei Bedarf direkt zugreifen/hinnavigieren.
    Ich halte intelligente Wiedergabelisten für eine gute Möglichkeit, dies zu organisieren.
    In Winamp hatte ich diese auch so gemacht, indem ich nach Speicherort in den intelligenten Wiedergabelisten (oder wie es dort heißt) gefiltert hab.
    In iTunes scheint das nicht möglich, da es hier kein Feld für den Speicherort gibt.
    Ist das trotzdem irgendwie möglich?

    Ich weiß von der Möglichkeit, mehrere iTunes-Bibliotheken anzulegen. Dies ist für mich keine Lösung, da ich dafür iTunes immer neustarten müsste. Ich weiß auch nicht wie FrontRow damit klar käme.

    Gruß, Robert
     
  2. LittlePixel

    LittlePixel Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    09.07.08
    Beiträge:
    641
  3. bobgee

    bobgee Boskoop

    Dabei seit:
    07.10.09
    Beiträge:
    40
    Danke!
    Ein nettes Tool.
    Finde ich jetzt nicht das gelbe vom Ei, ein Tag dafür zu missbrauchen - und ich muss es immer wieder selbst updaten.
    Ich werd wohl auf iTunes verzichten, zumal dessen Mehrwert sich für mich auf eine schicke Oberfläche (Coverflow) beschränkt. Wenn ich meine Musikbibliothek mit einem Mac-Programm pflegen will, werde ich wohl Songbird verwenden (das hat nämlich das Feld Speicherort) oder ich bleibe bei PC-Programmen Winamp, mp3tag, mp3gain, mp3trim, mp3directcut.
    Bei iTunes wären halt die ersten beiden integriert - wenn auch mir in iTunes ein Crossfading mit einstellbarer db-Schwelle fehlt.
    Schade, wieder ein Steinchen, das mich fragen lässt, ob der Umstieg auf Mac für mich Sinn macht, da kaum ein Apple-Programm übrig bleibt, das ich nutze.
     

Diese Seite empfehlen