Intelligente Wiedergabeliste "intelligent" erstellen

Dieses Thema im Forum "iTunes (Mac only!)" wurde erstellt von Zweiter, 04.12.16.

  1. Zweiter

    Zweiter Alkmene

    Dabei seit:
    04.12.16
    Beiträge:
    35
    Mein Wunsch ist es, innerhalb eines Genres über eine Auswahl von Komponisten eine intelligente Wiedergabeliste zu erstellen. Konkret z.B. in der Klassik, z.B. Haydn, Bach, .... in einer Wiedergabeliste "Barockmusik" zusammen zu fassen. Gibt es dazu einen intelligenten Ansatz oder bleibt mir nichts übrig, als eine ewig lange Verknüpfung aus "erfüllt ein Kriterium" und dann einigen hundert Einträgen "Komponist" "ist" manuell einzutippen?

    Ich hätte mir so was gewünscht, Komponisten markieren und dann aus der Markierung die Playlist erstellen lassen und dann daraus eine Intelligente machen indem man das Kriterium Komponist anwählt und die Felder "automatisch" vorbelegt wären und man dann ergänzen oder Abwählen könnte, in etwa wie beim Pflegen der ID Tags.....

    Nebenbei, immer wenn ich auf das (+) Bedingung gehe, setzt iTunes grundsätzlich "Künstler" "enthält", was ich auch noch immer ändern muss. Gibt es dazu auch so was wie eine Voreinstellung?

    Besten Dank für Tips schon mal vorweg!

    System: MacBook Air/Sierra/iTunes 12.5.3.17
     
  2. doc_holleday

    doc_holleday Orleans Reinette

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.388
    Keine Ahnung, ob das insgesamt der einfachere/schnellere Weg ist, aber ich mache das mit Hilfe der Kommentar-Tags, wenn das Genre alleine nicht reicht, um die gewünschte Auswahl zu treffen.

    D.h. ich trage für alle Songs, die ich in einer bestimmten intelligenten Playlist haben will den gleichen Kommentar ein; z.B. §Entspannung. Die intelligente Playlist benötigt dann nur ein Kriterium: Kommentar enthält §Entspannung.

    Alternativ kann man auch die Genres manuell bearbeiten. Also z.B. aus "Klassik" => "Klassik - Barock" machen. Dann benötigt man wiederum nur ein Kriterium für die intelligente Playlist (Genre enthält "Barock").

    ...und außerdem: Willkommen im Forum!
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    20.638
    Beim gewählten Beispiel würde ich einfach, am besten gleich beim Importieren, beim Genre "Klassik/Barock" eintragen, eventuelle weiter spezifiziert (kommt halt auch auf den Umfang der Mediathek an). Wobei Haydn bei mir nicht unter "Barock" steht sondern unter "Wiener Klassik".
    Eine Möglichkeit, die Vorgaben für die Kriterien beim Erstellen der Liste bereits zusammenzufassen, kenne ich nicht.
     
  4. doc_holleday

    doc_holleday Orleans Reinette

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.388
    Womit man auch arbeiten kann, sind "Zwischenlisten". An- oder Abwesenheit in einer anderen Playlist kann man auch als Kriterium für intelligente Playlists verwenden.

    Dabei sollte man nur bedenken, dass solche Playlists (die also auf anderen Playlists aufbauen), nicht über die iCloud-Musikmediathek bereitgestellt werden.
     
  5. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.654
    Womit ich selbst auch gern in Kombination mit anderen arbeite, sind Merkmale wie "zuletzt gespielt - älter" (für von mir lange nicht gehörte Titel) oder "Zuletzt hinzugefügt - älter" (für Titel, die ich noch nicht gehört hatte) bzw. auch "Meistgespielt - sehr oft" (für meine Lieblingssongs).

    Und es gibt bei mir auch intelligente Playlists, in denen ich auch mit der Wertung arbeite, um mir zum Beispiel mal Titel gezielt anzuhören, die ich beim ersten Mal schlecht bewertet hatte. Manches muss man schlichtweg mehrmals hören, um es in sich aufzunehmen und verinnerlichen zu können. Nicht selten finden sich auf diese Weise Schätze, die man nicht für möglich hielt :)
     
  6. Zweiter

    Zweiter Alkmene

    Dabei seit:
    04.12.16
    Beiträge:
    35
    Danke für die bisherigen Hinweise, Haydn sollte natürlich Händel heissen, die Kommentare nutze ich schon für "echte" Kommentare, wie Orgel auf der eingespielt wurde und so was. Ich habe aktuell die "BPM" Spalte dazu genutzt 1-stellige Werte über die int. Wiedergabelisten den Musik-Epochen zuzuordnen. Über Komponisten wäre die Relation halt sauber selbstpflegend und redundanzfrei eingerichtet, hat man schon genug händische Arbeit, um Komponisten, Werknummer etc. konsistent zu halten ...

    Aber vielleicht kenn ja doch noch jemand einen Trick, wie sich eine Intelligente Wiedergabeliste mit vielen Merkmalen clever mittels Auswahl oder so erstellen lässt?
     
  7. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    Der Ansatz von @MacAlzenau ist doch aber schon fast perfekt. Du kannst die Genres doch betiteln wie du lustig bist. Damit sind die Komponisten zweitrangig. Wenn du die Komponisten allerdings zwingend in der intelligenten Playlist berücksichtigen musst bleibt die nichts anderes übrig wie diese als separaten Filter mit zu integrieren.

    Kann man die Auswahl der Komponisten nicht gleich mehrere eintragen,- mit einem Semikolon getrennt?
     
    tobeinterested gefällt das.
  8. Zweiter

    Zweiter Alkmene

    Dabei seit:
    04.12.16
    Beiträge:
    35
    So jetzt bin ich den mühsamen Weg gegangen und hab mir eine Komponisten Liste erstellt - schicker wer es natürlich, wenn iTunes es ermöglichen würde, mehrere Genres pro Titel zu verwalten.
     
  9. doc_holleday

    doc_holleday Orleans Reinette

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.388
    Kann man doch in dem man das einfach händisch reinschreibt...? (siehe #2)
     
  10. Joh1

    Joh1 Minister von Hammerstein

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    11.171
    Ich wüsste nicht wie das geht.
    Wenn man Händisch zB in einen Titel "HipHop" und "Rap" einträgt dann hat nicht der Titel nicht die beiden Genres HipHop und Rap sondern ein Genre das HipHop Rap heißt.

    Das heißt in einer Intelligenten Playlist die HipHop auflisten soll wäre der Titel nicht enthalten.

    In iTunes kann ein Titel nur ein Genre enthalten soweit ich weiß.
     
  11. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    Du kannst aber in der intelligenten Liste sagen, das HipHop und HipHop/Rock als Beispiel Gefiltert werde soll.
     
    tobeinterested gefällt das.
  12. Joh1

    Joh1 Minister von Hammerstein

    Dabei seit:
    01.04.14
    Beiträge:
    11.171
    Ja das geht.
     
  13. doc_holleday

    doc_holleday Orleans Reinette

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    10.388
    Ergo, Ziel erreicht, oder?
     
  14. Zweiter

    Zweiter Alkmene

    Dabei seit:
    04.12.16
    Beiträge:
    35
    Na so halb ... Aber wer z.B Soundtracks dann die "normalen" Kategorien Klassik, Rock, usw. bringen will - das geht so nicht wirklich

    Also drei Genres wären schon nicht schlecht Klassik - Epoche - Oper/Sinfonie/Klavierkonzert oder Jazz - smooth/free Oder Rock - Balladen/Hard Rock z.B. . Zumal die Titelansicht mit den Sortierfunktionen eben besser funktioniert als die Playlist Ansichten.
     
  15. maddi06

    maddi06 Borowitzky

    Dabei seit:
    10.11.14
    Beiträge:
    9.026
    Verstehe ich immer noch nicht... Du kannst das Genre anlegen wie du lustig bist. Wenn du Christmas Rock Classic Mozart Beethoven als Genre anlegest (genau so in Genre einträgst) und dir dann eine Intelligente Playlist erstellst mit Beethoven,- taucht genau dieses Lied auf.
    Erstellst du eine Intelligente Playlists mit Rock taucht genau dieses Lied auf.

    Die gerne sind doch nicht fix vorgegeben. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Warum soll man da noch weitere generell in einer Datei anlegen, wenn alles in ein passt.

    Du musst dir nur sicher sein, was für dich wichtig ist. Eine klare Trennung der Generes oder eine volle Intelligente Playlist. ;)
     
    tobeinterested gefällt das.
  16. Zweiter

    Zweiter Alkmene

    Dabei seit:
    04.12.16
    Beiträge:
    35
    Die Playlist ist der "Workaround" weil eben nur eine Genre-Bezeichnung gepflegt werden kann. Dass die beliebig belegt werden können ist schon klar und dass man natürlich auch aus drei Kategorien ein Wort bilden kann auch.

    Also "Problem" durch Workaround erst mal gelöst. Wunsch nach 2-3 Ebenen zur Kategorisierung ist einer der eh an Apple geht.