Intelligente Playlists

rakader

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.116
Gibt es für Apple Music und TV (Desktop) einen Workaround, um Titel als vorgemerkt in einer intelligenten Playlist zu markieren? Also z.B. vorgemerkt für diesen Monat. Wenn gesehen/gehört, dann automatisch entfernt.
Mir ist klar, dass es manuell kein Problem ist.
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.070
Das Kriterium "wenn gehört, dann raus" ist per Zähler machbar (ich gehe mal davon aus, daß Apple dieses Kriterium nicht wegkastriert hat).
 

rakader

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.116
Das ist vorhanden. Es würde aber alle ungespielten Titel erfassen. Welcher wErt würde Dir einfallen, mit dem man vorgemerkte Titel markieren kann?
 

NorbertM

Lohrer Rambour
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
6.871
Den Wert "Wiedergaben" kann man nur zurücksetzen, Eingabe sind nicht möglich (Win10).
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.070
Ich weiß überhaupt nicht, was vorgemerkte Titel sind. Oder wie man die markiert.
Geschweige denn, daß mir schwanen würde, warum man so etwas machen sollte (was natürlich kein Kriterium ist, mir schant ziemlich vieles nicht).


Edith sagt, ich solle darauf hinweisen, daß ich nichts mit Apple Music & Co. am Hut habe, von diesen Möglichkeiten also völlig unbeleckt bin und gedacht habe, es ginge um iTunes oder Nachfolgeprogramm.
 

rakader

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.116
Es geht um das Nachfolgeprogramm von iTunes. Es heißt einfach Musik und deswegen kommt es immer zu Verwechselungen.
Vormerken kennst Du sicher. Schau in Dein Bücherregal. Da stehen 100 ungelesene Bücher. Für Corona-Zeiten nimmst Du Dir jetzt mal 5 -7 vor. Das möchte ich mit einigen Medien, egal ob Fachbuch, Musik oder Film/Serie machen. Denn dummerweise habe ich am nächsten Tag vergessen was ich mir das rausgesucht hatte.
Die Kleinfamilie bombardiert sich gerade mit Vorschlägen und will das irgendwie in Bahnen lenken. So simpel wie gewöhnlich.

Ich könnte es mir vorstellen über - weiß aber nicht was Sinn macht (und habe langsam den Eindruck, dass ich selbst da recht Bescheid weiß, warte aber immer auf jemanden, der darin richtiger Crack ist):
Gruppierung
Wertung
Kommentar
Genre
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.070
Es geht um das Nachfolgeprogramm von iTunes. Es heißt einfach Musik und deswegen kommt es immer zu Verwechselungen.
Vormerken kennst Du sicher. Schau in Dein Bücherregal. Da stehen 100 ungelesene Bücher. Für Corona-Zeiten nimmst Du Dir jetzt mal 5 -7 vor. Das möchte ich mit einigen Medien, egal ob Fachbuch, Musik oder Film/Serie machen.
Hm… wenn ich mir Bücher vormerken möchte zum Lesen, würde ich sie aus dem Regal nehmen (ganz manuell) oder Haftetiketten oder sonstwas dranhängen.
Aber Bücher sind etwas, wofür ich länger brauche als die paar Minuten, die die meisten Musikstücke dauern, ausgenommen Opern und Sinfonien. Und selbst bei diesen kann ich mir nicht vorstellen, mir vorzumerken, was ich in einem Monat hören mag.
Aber okay, jede/r/s wie er/sie/es mag (um mal auf dem Mac absolut pc zu schreiben).

Dein Beispiel heißt für mich aber eines: du sortierst die gewünschten Medien per Hand aus, also da gibt es keinen irgendwie gearteten Automatismus nach irgendwelchen Kriterien.

Dann gibt es doch auch kein Problem, die beim Auswählen in eine normale Wiedergabeliste zu schieben.

Dann würde ich eine intelligente Liste erstellen mit zwei Kriterien:
- ist in dieser obengenannten Liste vorhanden
- Zähler ist auf Null.

Dann die statische Liste ignorieren und die intelligente benutzen, bis sie leer ist.

Wobei ich auch bei Büchern nichts raussuchen würde für den nächsten Monat, sondern on the run immer wieder schauen würde. Hab halt ein sehr breit gestreutes Interesse, während die aktuelle Lust schnell mal wechselt und ich ein bereitliegendes Buch auch mal nach ein paar Seiten zurücklege für später.
 
  • Like
Wertungen: rakader

rakader

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.116
Danke fürs Mitüberlegen Alzenau! Ich mache das wie beschreiben ja nicht allein, sondern wir handeln das aus. Einfach weil man wieder abends zusammen sitzt, etwas zusammen schaut oder über die Bücher spricht.
Und ja - Opern gehören auch dazu. Jetzt hat man ja mal die Zeit.

In erster Linie geht es um zeitintensive Compilations und Werkschauen, die Richtung. Also Dinge, die man im Alltag elegant umschifft. Ausreden gibt es da ja immer… Ich muss zum Beispiel jetzt mal Breaking Bad nachholen. Das Narko-Thema ist nicht unbedingt meins, gehört aber wohl zur popkulturellen Allgemeinbildung. Im Bethoven-Jahr natürlich alle Klavierkonzerte…

Viele Grüße und bleib gesund
Radulph
 

doc_holleday

Minister von Hammerstein
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
11.090
So ganz allgemein gesprochen, nutze ich gerne das Kommentarfeld der Tags in iTunes, um eigene Sortier-Kriterien zu erstellen. Z.B. #Bestof um Titel zu markieren, die auch auf einem Best of Künstler xyz erschienen sind.

Diese Kommentare können auch als Filterkriterien für intelligente Playlists verwendet werden.
 
  • Love
Wertungen: rakader

rakader

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
29.10.06
Beiträge
1.116
Lieber Doc - das ist genau das, nach dem ich gesucht habe! Your made my day. 👍
Zusammen mit ungespielt - prima
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday