1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Intel Mac Mini schaltet sich ab bzw. geht einfach aus...!!?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Father12, 11.02.07.

  1. Father12

    Father12 Macoun

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    118
    Hallo zusammen,

    nachdem ich einen DVD-Brenner und eine 160 GB Festplatte eingebaut habe und danach das System komplett neu aufgespielt habe, taucht nun folgendes Problem auf:

    Der Rechner läuft - mal 5 min, mal eine Stunde und plötzlich geht er aus - als wär' der Strom weg.

    Mit Hilfe der Gravis - Hotline habe ich folgendes schon probiert - ohne Erfolg:

    - Reset des Parameter - RAM
    - Abziehen der Kabel, 15s warten, wieder einstecken
    - Reset der System Manager Kontrolle auf der Platiine (da ist ein Knopf)
    - Die Batterie hat eine Spannung von 3,17 V (Soll 2,6 - 3 V)

    Den Hardware - Test konnte ich leider nicht durchführen, dabei ist der Rechner immer ganz schnell ausgegangen.

    Da der Rechner ja zwischendurch ganz normal läuft, zweifle ich an wirklich defekter Hardware. Hat jemand dazu eine Idee, bevor ich das Teil in die Werkstatt gebe?

    Danke und Gruß,
    Father12
     
  2. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Dieser "Logik" kann ich nicht folgen. Ein Hardwaredefekt hat nicht unbedingt zu Folge, dass gar nichts mehr geht.
    Bspw ein Elko: Es kommt schon öfters vor, dass Elkos längere Zeit laufen und Plötzlich sagen "Ich maach mal ne Pause" Wenn sie sich dann wieder abgekühlt haben, ist alles wieder im Lot.
     
  3. Father12

    Father12 Macoun

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    118
    Ob logisch oder nicht, jedenfalls läuft er mittlerweile wieder störungsfrei - ohne , dass ich sagen könnte, an was es liegt. :eek: Sollte das Phänomen als noch mal auftauchen, werde ich in der Tata mal das Netzteil austauschen.

    Schau'n mer mal...

    Ciao, Father12
     
  4. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    ... so auf dem Bauch hätte ich sonst auf ein termisches Problem getippt ...
     
  5. Father12

    Father12 Macoun

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    118
    Auch das würde ich nicht verwerfen wollen... Mir fällt auf - und ich weiss nicht, ob das vorher auch so war - dass der Mini neuerdings startet OHNE dass das der Ventilator läuft. Dann geht die Temperatur langsam hoch und irgendwann legt der Ventilator mit 5000 rpm los, kühlt die Sache ab und läuft dann erst langsam und konstant weiter. Ich glaube, das hat er vor dem Umbau nicht gemacht, könnte es aber nicht mir Sicherheit sagen. Möglicherweise hat sich der Rechner deswegen abgeschaltet, weil der Ventilator eben nicht rechtzeitig eingeschaltet hat und hat somit einem schnellen Tod der CPU vorgebeugt. Kann jemand ein solches Schutzverhalten bestätigen?

    Grüße, Father12
     
  6. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.033
    Hast du nach bei dem Umbau vielleicht vergessen, vorne den Stecker für die Lüftersteuerung wieder aufzustecken? Sind nur 2 kleine feine Drähtchen. Wenn man von vorne beim geöffneten mini draufschaut, ein bissl rechts von der Mitte.

    Carsten
     
  7. Father12

    Father12 Macoun

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    118
    Nein, hab ich nicht - mir ist der Stecker bekannt. Sonst würde der Ventilator ja auch gar nicht anspringen, oder? ;)

    Gruß, Father12
     
  8. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.033
    Doch, würde er schon. Allerdings sehr frühzeitig auf Volllast. Der Stecker ist ja nur für die Steuerung.

    Carsten
     

Diese Seite empfehlen