1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Inselbegabung (Savant-Syndrom)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von jensche, 18.01.08.

  1. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Die Inselbegabung – auch Savant-Syndrom genannt – ist ein Phänomen, bei dem Menschen, oft mit kognitiver Behinderung, in einem kleinen Teilbereich außergewöhnliche Leistungen vollbringen. 50 Prozent der bekannten Inselbegabten sind Autisten. Sechs von sieben Inselbegabten sind männlich. Zurzeit sind weltweit etwa 100 Menschen mit Savant-Syndrom bekannt. Der Intelligenzquotient der Personen liegt meist unter 70, kann aber auch durchschnittlich sein. Die Fähigkeiten sind dabei sehr unterschiedlich ausgeprägt. Ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gelangte das Savant-Syndrom unter anderem durch den Film Rain Man.

    [yt]lkDMaJ-wZmQ[/yt]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Inselbegabung

    Stephen Wiltshire – die lebende Kamera
    Bei Stephen Wiltshire, auch genannt „die lebende Kamera“, wurde im Alter von drei Jahren Autismus diagnostiziert. Im Alter von vier Jahren wurde Stephen an die Queensmill School in London verwiesen, wo sein Interesse für das Zeichnen geweckt wurde. Seine Zeichnungen dienten ihm zur Kommunikation. Im Alter von acht Jahren begann er mit der Zeichnung von Autos und Städten nach Erdbeben.

    Sein Lehrer Chris Marris förderte seine Begabung; mit dessen Hilfe lernte Wiltshire im Alter von neun Jahren auch das Sprechen. Im Alter von zehn Jahren zeichnete Wiltshire eine Serie von Bildern, genannt London Alphabet, eine Reihe von Londoner Sehenswürdigkeiten, jeweils eine Zeichnung pro Buchstabe.

    Inzwischen ist Wiltshire ein berühmter Künstler. Seine Inselbegabung ermöglicht es ihm, ein Objekt zu betrachten und danach ein sehr genaues und detailreiches Bild zu zeichnen. Auf diese Weise zeichnete er komplette Stadtbilder von London, Rom, Hongkong oder Frankfurt am Main nach nur einem Hubschrauber-Rundflug. Er ist ebenso in der Lage, imaginäre Bilder wie Saint Paul's Cathedral, eingeschlossen von Flammen, zu malen.

    Aber schaut mal selbst. Einfach Unglaublich.

    [​IMG]

    Rom
    [yt]dAfaM_CBvP8[/yt]

    Tokio
    [yt]95L-zmIBGd4[/yt]

    Hong Kong
    [yt]Wac_iIjeu7s[/yt]


    Kim Peek – Vorbild für Rain Man
    Kim Peek (* 11. November 1951 in Salt Lake City) ist ein US-amerikanischer Inselbegabter (Savant-Syndrom). Sein Gehirn weist seit Geburt eine Anomalie auf – beide Gehirnhälften sind nur minimal miteinander verbunden.
    Er war das Vorbild für die Figur des autistischen Raymond Babbitt im 1988 erschienenen Film Rain Man, durch den er bekannt wurde. Heute gilt Peek als einer der bekanntesten Inselbegabten. Der Autismus-Forscher Darold Treffert bezeichnete ihn als "Mega-Savant".

    Kim Peek hat ein außergewöhnliches Erinnerungsvermögen: Er kennt laut eigener Aussage den Inhalt von 12.000 Büchern nahezu auswendig; dabei reiche es, wenn er das Buch nur ein einziges Mal gelesen habe. Jede Seite eines Buches brauche er sich nur ca. 8 Sekunden anzusehen, um sich den vollständigen Inhalt zu merken. Er erfasst angeblich mit jedem Auge eine Seite zur gleichen Zeit. Danach ist er nicht bereit, das Buch noch einmal zu lesen. Er beschränkt sich dabei allerdings komplett auf Sachbücher, im Besonderen solche, die Fakten zusammenstellen, während er kein Interesse an Prosa-Literatur zeigt.
    Neben auswendig gelernten Büchern beherrscht er auch Kalenderrechnen, kennt diverse Geschichtsdaten, Busverbindungen sowie das Straßennetz in den USA und Kanada und die Telefonvorwahlen und Postleitzahlen dieser Länder auswendig. Seine Fähigkeiten haben ihm den Spitznamen „Kimputer“ eingebracht.
    Letzte Untersuchungen von Peeks Hirn zeigen neben der Vergrößerung und der kaum vorhandenen Verbindung der beiden Gehirnhälften auch, dass der Übergang vom Großhirn zu den inneren Gehirnschichten kaum ausgeprägt ist. Sein Kleinhirn ist zudem kleiner als normal. Die moderne Neurobiologie geht davon aus, dass die rechte und die linke Gehirnhemisphäre einander intervenieren und so z. B. Zugangsrechte zu Informationen der jeweils anderen Gehirnhälfte steuern. Fehlende Verbindung der beiden Gehirnhälften hätte somit einen unkontrollierten Informationsfluss ins Bewusstsein zur Folge.

    [yt]AfDEAIszuQI&NR[/yt]


    Quelle: Wikipedia.de
     
    #1 jensche, 18.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.08
  2. JohnnyAppleseed

    JohnnyAppleseed Schmalzprinz

    Dabei seit:
    11.09.07
    Beiträge:
    3.561
    Sehr erstaunliche Menschen. Wir haben das Thema schon recht ausführlich in dem Fach Religion in der Schule besprochen. Danke für den Artikel und die Videos, jensche!
     
  3. Tino 007

    Tino 007 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    25.07.07
    Beiträge:
    302
    Ein sehr interessanter Thread, vielen Dank!
     
  4. Catholic

    Catholic Lambertine

    Dabei seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    695
    Sehr interessant. Danke dir für diesen Beitrag:)
     
  5. j33n5

    j33n5 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    18.12.06
    Beiträge:
    1.405
    das gehirn ist eine unglaubliche maschine! danke für die videos!
     
  6. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Da kann kein Mac mithalten.
    Wahnsinn.

    Aber ganz ehrlich: Würde ich mir jedes einzelne Detail merken müssen, würde ich durchdrehen.
    o_O
     
  7. Feriengott

    Feriengott Stechapfel

    Dabei seit:
    04.06.07
    Beiträge:
    163
    Es gibt auch einen Mann, der sehr sehr schwere Rechnungen einfach im Kopf lösen kann. Er ist auch ein Autist und er sagt, dass ihm die Zahlen wie Charaktere mit verschiedenen Eigenschaften in seinem Kopf erscheinen.
    Das habe ich mal auf Spiegel Online gelesen.

    jensche, hast du den Text selber geschrieben?
     
  8. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586

    Nein, Wikipedia hat den größten Teil dazu beigetragen.
    Dennoch danke für diesen Thread.
     
  9. CRiMe

    CRiMe Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    1.075
    Sorry, aber die Frage ging an jemanden, der nicht Murcielago heisst, oder ? o_O

    PS: Danke jensche.
     
  10. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
    ahoi zusammen!
    da gab es diese mehrteilige reihe "expidition ins gehirn". hochinteressant und aufschlußreich.
    ich habe diese dokureihe nach und nach unseren schülern in der förderschule gezeigt. viele waren sehr gefesselt und unheimlich begeistert. plötzlich spielten die alltäglichen pausenthemen in der schule ("schießen", psp, egoshooter usw.) keine rolle mehr. war leider nur von kurzer dauer, aber immerhin kam bei vielen etwas an.
    da die schüler gerade mal 11-14 jahre alt sind, gab's hier und da fragen, so daß wir stoppten und ein bischen über die eine oder andere szene/person in der doku sprachen. es ergaben sich tolle gespräche!
     
  11. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Sorry. ich hatte die quelle vergessen. ist nachgetragen. ja ist wikipedia. (hoffentlich nicht schlimm... )
    :innocent:
     
    #11 jensche, 19.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.08
  12. ciabeni

    ciabeni Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.01.07
    Beiträge:
    335
    Kann sowas auch mit Synesthesie verbunden sein ?

    Also das Zahlen als z.B. farbige Formen gemerkt bzw wahrgenommen werden ?
     
  13. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
  14. neolux

    neolux Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    21.08.06
    Beiträge:
    847
    das ist zwar erstaunlich, aber in anbetracht, dass diese menschen nicht wirklich fähig sind soziale bindungen einzugehen ist es für die menschen nicht wirklich von vorteil.
     
  15. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
    darüber könnte man diskutieren.
    allein die tatsache, daß ich mit ihnen nicht tauschen möchte, gibt mir aber schon die antwort.
    dennoch: sie brauchen sich mit vielen unserer alltäglichen probleme nicht herumschlagen. dafür aber mit anderen, uns unvorstellbaren.
     
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.570
    Das Spannende finde ich auch, dass eigentlich jeder Mensch einige dieser ausgeprägten Fähigkeit hätte, jedoch das Gehirn durch komplexere Fähigkeiten das eigentlich überspringt... oder nicht ausprägt.
     
  17. groove-i.d

    groove-i.d Grünapfel

    Dabei seit:
    10.01.05
    Beiträge:
    7.083
    richtig! das hatte mich beim gucken auch fasziniert.
    selektive wahrnehmung...
     

Diese Seite empfehlen