1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Infos zu TimeMachine

Dieses Thema im Forum "Dienstprogramme & Utilities" wurde erstellt von raffster, 16.09.09.

  1. raffster

    raffster Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.07.09
    Beiträge:
    69
    Hallo Zusammen,

    Ich darf eine kleine Arbeit machen in Form von einem Projekt in der Schule. ich habe das Thema Time Machine gewählt.

    jetzt wollte ich mal so in spontan fragen ob hier leute Infos habt wie die funktionilität so im hintergrund läuft?
    wie sind eure Erfahurngen so mit Time Machine?

    Ich nutze selber TM zu Hause aber musste es noch nicht im Ernstfall anwenden.

    Grüsse
    raffster
     
  2. OnkelL

    OnkelL Allington Pepping

    Dabei seit:
    01.09.09
    Beiträge:
    190
    Also für soooo inovativ oder technisch reizvoll, dass ich sie in einem Projekt vorstellen würde, halte ich TM nicht. Aber gut, meine Erfahrungen:
    Time Machine erstellt Backups von einem Mac, mit denen sich dieser bei Bedarf wieder in den Zustand eben dieses letzten Backups versetzen lässt. Entweder TM sichert stündlich, oder eben nur manuell. Nach dem ersten Backup "vergleicht" TM die aktuellen Daten mit denen des latzten Backups und ergänzt nur noch neue und veränderte Dateien. Während des Vorgangs dreht sich ein kleiner Kreis in der Menüleiste um eine symbolische analoge Uhr...Das macht TM und das macht sie gut :)
    Darüber willst du wirklich ein Projekt machen??? Wie wärs mit einem Vergleich von Win7 vs. OS X, oder etwas in dieser Richtung? Ich will dir da nicht reinreden, aber ich denke, dass selbst Mac User kein besonderes Interesse an diesem Projekt hätten. Oder z.B. ein Vergleich verschiedener Backup Lösungen für PC und Mac, hier könntest du auch erläutern, wie z.B. Backups bei großen Unternehmen (Web-Server) funktionieren.
     
  3. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.118
    Im Unterschied zu OnkelL finde ich das Konzept der TM sehr reizvoll - das Innovative ist, daß die Bereitschaft des Anwenders, seine Daten zu sichern, enorm gesteigert wird.
    Wenn ich mir vorstelle, wie viele Menschen gar nicht „backuppen“, dann ist allein dies schon ein kolossaler Fortschritt.

    Die Akzeptanz zur Sicherung ist das eine, das andere ist die erstaunliche Einfachheit beim Rückspielen der Daten; eine Art Zeitleiste herunterzurauschen, bis man auf die gewünschte alte Datei/den alten Ordner/das gelöschte Programm stößt: das „hat was“.

    Wie bei Apple üblich, sieht alles außerdem sehr hübsch und einladend aus - wieder ein Pluspunkt, um den Nutzer bei der Stange zu halten.

    Fehlermeldungen beim Überlaufen der Platte; Einfachheit des Anschließens, Regelmäßigkeit der automatischen BackUps - lauter Aspekte, die in solch schöner Überzeugungskraft bisher nicht zu sehen waren.

    Ich möchte ein Loblied auf die Zeitmaschine singen!
    Jens
     
  4. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.118
    Ach ja, auch dies noch:

    Auch als Projekt in der Schule finde ich die TM gut: mit derart weitreichenden Fragestellungen, wie Vergleichen von ausgewachsenen PC-Systemen oder ähnlichem, da verhebt man sich als Schüler!

    TM ist überschaubar, neu und sehr nützlich. -> Ideal für Referate und Projekte.

    Viel Erfolg!
    Jens
     
  5. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.118
    Doppelpost, nanu-nana!
     
  6. raffster

    raffster Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.07.09
    Beiträge:
    69
    Hallo Zusammen,

    vielen dank für eure infos. ich weis es ist schon laenger her aber besser immernoch als gar nicht.

    diese arbeit projekt zu nennen ist sicher too much. es geht lediglich ein wenig darum das ganz verständlicher darzulege. projekt tönt immer so gross aber es had sich so ergeben dass es jetzt zimlich gelockert hat. aber sowiso danke viel mal.

    Grüsse
    raffster
     

Diese Seite empfehlen