1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Informatik-Studium, Programmierung...

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von fritzl, 06.09.08.

  1. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    hi,
    da ich jetzt Zivi bin, werde ich nächstes Jahr mit dem Studium anfangen.
    Ich denke dass es auf Informatik hinausläuft, jedoch habe ich keine Ahnung mit welchem Programm ich auf dem Mac programmieren kann und auch nicht welches für welche Programmiersprache ausgelegt ist.
    In der 11. Klasse hatte ich Informatik, also weiss ich, dass es mir Spass macht.
    Haben damals Java auf alten Rechnern gelernt das Programm hieß glaub ich JBuilder.
    Ausserdem würde ich gerne wissen ob ihr Pages kennt wo mann sich beliebige Programmiersprachen angucken kann/anfangen die vorher ein bisschen zu lernen. Am besten auch mit Aufgaben wie in der Schule weil man muss ja mit irgendwas anfangen und würde halt gerne relativ gut vorbereitet ins Studium gehen.

    Danke!
     
  2. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Ich kann dir nur Eclipse ans Herz legen. Gibts sowohl für Mac, als auch für Windows.

    Lernseiten sind mir leider nicht bekannt.
     
  3. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Im Studium wirst du mit großer Sicherheit Java, C, HTML, Assembler machen. Dafür brauchst du keine besondere Programmierumgebung! Kannst du alles in Terminal oder xCode machen. Kommt halt aber auch auf das Studium bzw. Richtung/Fachgebiet/Anwendungsfach an. Ggf. wird dann auch Windows mit C++, C#, etc. gemacht. Da kommst du um Windows leider nicht drumherum (BootCamp, Parallels, & Co) Ich würde erst mal warten was überhaupt gemacht wird. Webseiten gibt es tausende! Auch hier kommt es darauf an, was du genau machst und welche Programmiersprache du im Studium hast. Konkrete Fragen dazu?

    Für Java, finde ich immer noch "Java ist auch eine Insel" am besten: http://www.galileocomputing.de/openbook/javainsel7/

    Objective-C, Cocoa und Mac wird bestimmt kein Thema sein! *leider*
     
  4. myflasher

    myflasher Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    378
    Hallo,
    ich hab letztes Jahr auch angefangen Informatik zu studieren - besser gesagt Wirtschaftsinformatik!
    Unsere „erste“ Programmiersprache war Java. Ich denke mal das es bei Dir auch Java sein wird. Unter Windows hat man uns damals JOE als Editor nahegelegt und beim Mac habe ich mich für TextMate entschieden.

    Mit Eclipse solltest du nicht anfangen zu programmieren.
    1. Eclipse bietet der zu viel „Hilfe“ um eine Programmiersprache zu lernen
    2. Wirst du mit dem Editor am Anfang hoffnungslos überfordert sein
    3. Eclipse kannst du erst brauchen, wenn ihr anfangt mit Paketen zu arbeiten

    Eigentlich brauchst du „fast“ keine Vorkenntnisse um ins Studium einzusteigen, da eh alles Schritt für Schritt gemacht wird. Wenn du deinen Eifer aber nicht mehr zurückhalten kannst, dann kann ich dir „Grundkurs - Programmieren in Java (Band 1)“ von Ratz, Scheffler, Seese und Wiesenberger ans Herz legen. Link zur Website des Buches.

    Windows wirst du wahrscheinlich erst mal nicht brauchen, da die meisten Unis oder FHs wert auf Plattformunabhänigkeit legen. Und HTML wirst du im Studiengang Informatik wahrscheinlich nie lernen müssen!
     
  5. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Naja an den meisten Unis/FHs ist Windows und Linux im Einsatz. Windows besonders deshalb, weil MS das fördert. So bekommt man dann als Student Windows bzw. MS-Software für lau von der Uni/FH! Außerdem ist es bei jedem bekannt. Sobald es an C++, C# und .Net geht wirst du um Windows nicht herum kommen. Und das wird bestimmt ein Thema im Informatik Studium sein.

    Bei HTML würde ich jetzt auch nicht so zustimmen. Als Wirtschaftsinformatiker wirst du damit nicht viel (wahrscheinlich gar nicht) zu tun haben, aber als Informatiker (leider hat er den Studiengang nicht angegeben, deshalb gehe ich davon aus, dass er reine Informatik studieren will) gehört es generell dazu. Je nachdem welche Richtung es geht bzw. an welcher Uni/FH er studiert kommen noch ganz andere Programmiersprachen wie (Shell) Skript, LISP, Prolog, .Net, ABAP, ... auf einen zu.

    @myflasher:
    Als Wirtschaftsinformatiker wird Java wahrscheinlich sogar deine einzige Programmiersprache bleiben - je nachdem was du für Fächer belegst. Übrigens gibt es noch genug Unis/FHs an denen Diplom/Bachelor/... Arbeiten in MS Word verfasst werden müssen! Soviel zu Plattformunabhängigkeit.
     
  6. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595

    Kann ich so nicht bestätigen.
    Wir haben direkt am ersten Tag wo Java auf dem Plan stand mit Eclipse angefangen und es kann bei uns glaube niemand sagen, dass er damit überfordert wäre.

    Die Oberfläche ist einfach strukuriert und sehr flexibel. Dinge die man (noch) nicht benötigst, blendet man aus und gut is.

    Besonders das Syntaxhighlighting sowie die Fehleranzeige inkl. Fehleranalyse sind für für Anfänger sicher absolut hilfreich und nötig. Ich wollte sie nicht missen.
     
  7. myflasher

    myflasher Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    378
    In den Laboren stehen nur Sun Workstations. Das wird aber von Hochschule zu Hochschule wirklich anderes sein. Wenn er C++ lernen muss, dann kommt er wirklich nicht um Windows herum - da muss ich Dir recht geben!

    Das wird dann aber wirklich sehr stark darauf ankommen auf was er sich spezialisiert. Ich weiß ehrlich gesagt nicht was HTML einem „normalen“ Informatiker bringen soll. Vor allem weil es ja nicht mal eine Programmiersprache ist.

    Leider ist Java nicht die Einzige Programmiersprache die wir lernen müssen. Im Dritten Semester gehts weiter mit ABAP für SAP. Das kann man dann vertiefen oder sich anderweitig spezialisieren. Für ABAP braucht man aber leider wieder Windows. Also hab ich mich mit der Plattformunabhängikeit etwas zu weit aus dem Fenster gelehnt o_O

    Ich hab mich mit Eclipse leider erst anfreunden können als es in Richtung Paketverwaltung ging. Ansonsten habe ich immer versucht das ganze mit TextMate zu machen. Die Geschmäcker sind halt verschieden...
     
  8. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    http://www.ntecs.de/old-hp/uu9r/lang/html/lang.de.html
     
  9. fritzl

    fritzl Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    01.06.08
    Beiträge:
    237
    hi, hab mir grade mal 2 Bücher bei Amazon bestellt.
    http://www.amazon.de/Lernen-profess...=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1220780177&sr=8-2
    http://www.amazon.de/C-Übungsbuch-Testfragen-Aufgaben-Lösungen/dp/3826617657/ref=pd_bxgy_b_img_b
    Gut jetzt werden viele meckern... C++ und das am Anfang, aber naja brauchen werde ichs es ja sowieso! Und ich glaube mit den Büchern kann ich einiges lernen.
    Jetzt noch meine Frage, warum komme ich nicht um Windows drumherum? Also Mit Ubuntu würde ich mich mehr anfreunden, osx muss es nicht umbedingt sein auch wenns mir lieber wäre.
    Und wenns wirklich so ist, dass ich osx fürs Studium (@robertmk, ja reine Informatik an der RWTH Aachen) soll ich mir dann anstatt ein MacBook ein Dell XPS holen?

    Danke schonmal.

    EDIT: habe gestern irgendwo gegoogelt, dass man C++ auch mit XCode programmieren könnte, stimmt das ?
     
  10. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    C++ hab ich mit Xcode gemacht. Mit meinem Quelltext bin ich dann in die Uni gegangen und hab es dort in Visual irgendwas importiert, kompiliert und eventuelle Windowseigenheiten ausgemerzt. Das hat, wenn es hoch kommt, nochmal eine halbe Stunde gedauert.
    Java hab ich bisher mit Netbeans gemacht. Die Projekte unter OSX oder Linux waren mit denen zu Windows kompatibel.

    html, javascript usw steht bei uns zwar nicht auf dem Lehrplan, allerdings kommt da irgendwann nicht dran vorbei. Da steht dann irgendwann mal so ein Satz wie "erstellen Sie einen Webauftritt um Ihre Ergebnisse darzustellen" oder "erstellen Sie eine Webanwendung, die blabla" in der Beschreibung eines Projektes.
    Da kann man dann selber sehen wie man das macht.
     
  11. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Ohje natürlich ist das keine Programmiersprache, aber hast du schon mal an Informatik Anwendungsfach Webdesign gedacht ;) Oder ggf. Seminare die sich schön mittels Webanwendungen lösen lassen können. Dazu gehören dann auch Java Client/Server basierte (Web-)Anwendungen. Die RWTH bietet z.B. "Modul: (Introduction to) Web Technologies [BSInf-4520901]" an. Da gehört XML, HTML, PHP, JSP, uvm dazu.

    Btw. was bitte ist ein normaler Informatiker? Du als Wirtschaftsinformatiker wirst das doch nicht wirklich beurteilen können :innocent:

    Tja da liegst du total falsch! Bei SAP läuft ALLES über die Client-GUI (SAP-Client), den gibt es für Win, Unix und Linux. Also kannst du ABAP auch auf dem Mac machen ;) SAP selber läuft standardmäßig auf einem UNIX-System.

    @fritzl
    Also du brauchst dir keinen Windows rechner kaufen! Du kannst die meisten Programmiersprachen super am Mac machen. Solltet ihr dann doch mal was unter Windows machen (d.h. C++, C#, .Net, o.ä.) würde ich auf Parallels oder BootCamp zurück greifen. Also nur fürs Studium würde ich nicht einen Win PC anschaffen. Also mit dem MacBook wirst du keine Probleme haben.

    Du kannst C++ auch mit xCode programmieren, solange du nicht Windows-lastiges C++ (wie z.B. MFC) machst! Dann ist Schluss mit OS X. Verstehe nicht, warum du mit C++ anfängst? Brauchst du das fürs Studium und es ist eine wichtige Sprache oder willst du nur programmieren? Kann auf den Seiten der RWTH gar nicht erkennen, dass dort C++ überhaupt im Studium genutzt wird! Die Vorlesung Programmieren ist auf jeden Fall komplett in Java. Warum machst du nicht Java? Wenn du nur eine neue Programmiersprache lernen willst, dann kannst du ja auch Objective-C/Cocoa lernen. Das hat doch am Mac viel mehr Sinn.
     
  12. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    @peitzi/myflasher:

    Am Anfang macht es wirklich Sinn OHNE eine solche Umgebung programmieren zu lernen. Klar habt ihr Recht, es ist um einiges einfacher. ABER es ist eine gute Übung: In der Prüfung hat man auch keine Entwicklungsumgebung zur Verfügung. Da muss alles auf PAPIER programmiert werden und das sollte man üben, sonst gerät man schnell ins Schwanken!
     
  13. MacWarrior

    MacWarrior James Grieve

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    136
    studieren ebenfalls Informatik :p

    Also während des Grundstudiums (oder Bachelor) wirst Du sicherlich keine Monster IDE wie Eclipse o.ä. brauchen...

    Also ernsthaft, bevor Du dich mit so einer Killer-App beschöftigst, würe ich Dir eher das Code-nahe-Proggn empfehlen. Wie kommen hier auch einige auf die Idee, Dir sowas zu empfehlen? Aber naja...

    Meine Tipps fürn Anfäger im Grundstudium:

    - DR Java
    - Smultron (als Editor)
    - C Programmierung etc. würde ich alles mitm Editor machen und dann per Console compilen etc...
     
  14. myflasher

    myflasher Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    378
    Gut zu wissen!
     

Diese Seite empfehlen