1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

individueler startsound

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von MacBjörni, 20.08.08.

  1. MacBjörni

    MacBjörni Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    265
    Hi
    Ich weiß das es schon sehr vieler Treads drüber gibt aber ich hab nie ne anwor gefunden also:
    Ich suche ein programm (Freeware) oder eine möglichkeit z.b. im system den Startsound zu ändern am besten gesprochen von jemanden der mich persöhnlich begrüßt?:eek:
    is zwar ncht nützlich aber ich denk mal andere wird das auch interesieren.

    Ach ja ich hab ein MacBook 2 Ghz Intel Core 2 Duo 2 GB Arbeitsspeicher Mac OsX 10.5.4:-Do_O

    un büde neeschd aoov reschtchrreipvehla aufmerksam machen ;)
     
  2. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    sprechen wir ueber das "tüüüt" am anfang?
    wenn ja-->laesst sich abschalten, aber nicht aendern.
    der ton beim einschalten des apfels ist sowas wie ein "boot-code" tutet er normal ist alles prima. tutet er anders ist was faul.

    Gruß,
    der M
     
  3. MacBjörni

    MacBjörni Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    265
    ok thx
    und gibts ne andere möglichkeit irgendwie nach dem starten zb beim blauen bildschirm
     
  4. Crackintosh

    Crackintosh Macoun

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    120
  5. MacBjörni

    MacBjörni Ingrid Marie

    Dabei seit:
    07.12.07
    Beiträge:
    265
    nicht ganz das was ic such aber schon mal ein anfang :)
     
  6. Homersektor7g

    Homersektor7g Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    262
    Man macht sich hier die verdammte Mühe, Hilfestellung zu geben und man kann doch wohl noch erwarten, dass sich der Fragende zumindest auch in Rechtschreibbelangen Mühe gibt und nicht die Unverfrorenheit an den Tag legt, sein Desinteresse öffentlich kund zu tun :mad:
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Dabei hält sich die Menge an Rechtschreib- und Tippfehlern ja durchaus im Rahmen des hier mittlerweile üblichen, aber leider hat er eine dieser fehlerhaften Billigtastaturen erwischt, bei denen Apple die Kommataste eingespart hat.
    Mich wundert aber, daß noch niemand von der Einen-Mac-schaltet-man-nicht-aus-Fraktion darauf hingewiesen hat, daß man so einen Startsound doch nur nach größeren Updates hören soll.
     
  8. Homersektor7g

    Homersektor7g Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    262
    Der Hinweis, dass er nicht auf die Fehler aufmerksam gemacht werden möchte, schlägt dem Fass den Boden aus. Ist der größte Teil der Jugend von heute wirklich so von Desinteresse geprägt? Schlimm schlimm
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Hallo,
    Sorry, wenn es nicht zum Thema passend ist, aber das Interessiert mich.
    Ich lese das öfter, dass viele ihren Mac gar nicht ausschalten, sondern ihn "Schlafenlegen"(?)
    Da ich (noch) keinen Mac mein Eigen nennen darf, frage ich mich jetzt; was bedeutet das?
    Fährt der Rechner dann auf Minimalbetrieb runter? - ist das sinnvoll?

    Grüße,
    Swen
     
  10. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Alle Komponenten bis auf den Arbeitsspeicher werden im Sleep-Modus ausgeschaltet. So braucht der Mac nur noch ganz wenig Strom, ist aber beim Aufwecken sofort wieder an der Stelle, wo man vorher aufgehört hat. Der lästige Bootvorgang entfällt also.

    Den Schlafmodus aktiviert man über Apfel-Menü -> Ruhezustand, den Power-Knopf (sofern er auf Ruhezustand konfiguriert ist) oder CMD-ALT-Eject. Aufwecken kann man dem Mac auf vieeele Methoden, von Mausklick über einstecken von USB-Sticks bis hin zu Wake-on-LAN.


    Bei Windows ist das Äquivalent der Standby-Modus.

    Ich schalte meine Macs übrigens auch fast nie aus. Nur wenn ich längere Zeit weg bin, dann wird heruntergefahren.
     
  11. Homersektor7g

    Homersektor7g Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    262
    Warum checkt der Mac eigentlich im Ruhezustand noch Mails, um auch noch mal kurz hier einzuhaken :innocent:
     
  12. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Deiner checkt noch Mails? Dann ist der nicht im Ruhezustand.
     
  13. Homersektor7g

    Homersektor7g Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    262
    Oh doch…ich habe ihn in den Schlaf geschickt, bevor ich einkaufen war (und er war es wirklich). Beim Aufwecken hat er mir 3 neue Mails gezeigt, die vorher noch nicht da waren. Es wäre natürlich auch gut möglich, dass er beim Aufwachen sofort die Mails checkt?!
     
  14. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Meine Macs machen letzteres. Ich werde nach dem Aufwecken auch immer mit neuen Mails begrüßt :)

    Wenn der Mac schläft, wird die CPU nicht "bestromt", so dass keine Programme laufen können. Nur noch low-level-Funktionen wie die Uhr gehen noch.
     
    Homersektor7g gefällt das.
  15. Homersektor7g

    Homersektor7g Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    262
  16. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Den "Minimalbetrieb" halte ich nur sinnvoll für zwischendurch, wenn man mal eine halbe Stunde oder so Pause macht.
    Über Nacht oder bei zu erwartenden längeren Nichtbenutzungszeiten schicke ich ihn in den Tiefschlaf (Hibernate-Modus), da braucht er angeblich überhaupt keinen Strom, dafür dauert das Wiederaufwachen deutlich länger (der komplette RAM wird dabei auf die Festplatte geschrieben und muß hinterher wieder ausgelesen werden).
    Um bequem zu wechseln zwischen den beiden Varianten gibt es ein Widget namens Deep Sleep (so habe ich den Standardmodus für zwischendurch in der Menüleiste bzw. automatisch nach gewisser Zeit, und in den Tiefschlaf schicke ich ihn mit dem Widget).
     
  17. Bierschinken

    Bierschinken Normande

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    579
    Hallo,

    klingt interessant, aber wenn du ihn Tiefschlafen lässt, wo liegt dann der Vorteil gegenüber dem Ausschalten? - Ist ein Booten dann immernoch schneller?
    Du sprachst ja davon, dass es dann doch länger dauern würde als im Schlafmodus...und so´n Mac-Mopped bootet an und für sich ja nicht langsam :)

    Grüße,
    Swen
     
  18. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Beim Tiefschlaf muss der Rechner beim Booten von einer Datei auf der Festplatte die Daten wieder in den RAM laden (wie lange das bei 1-2GB benutzen RAM dauert, kann man sich vorstellen).

    Vorteil gegenüber dem normalen Booten ist, dass Du direkt da weitermachst, wo Du aufgehört hast. Alle Programme und Dokumente sind sofort wieder offen. Es ist so, als hättest Du den Rechner gar nicht heruntergefahren (was Du ja auch nicht hast) ;)
     
  19. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Und es ist schon deutlich schneller als ein kompletter Neustart, du hast aber gleich alle Programme von vor dem Schlaf sofort wieder einsatzbereit (die dann auch noch gestartet werden müssten).
    Im normalen Schlafmodus dauert es ja nur ein paar Sekunden, das zeitaufwendigste dabei ist die Eingabe des Paßwortes.
     
  20. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Wenn bald* MRAM auf dem Markt ist, wird die Grenze zwischen Sleep und Deep-Sleep verwischen.
     

Diese Seite empfehlen