1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

InDesign reagiert nicht

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von leo, 02.04.06.

  1. leo

    leo Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    392
    Ich habe folgendes Problem: wenn ich InDesign sarte, geht alles soweit gut. Nur wenn ich dann irgendwas anklick in InDesign, also z.b. neues Dokument oder wie des auf deutsch auch heißen mag, dann geht garnix mehr. Ich seh dann den bunten Kreisel und "Programm sofort beenden" meint, dass es nichtmehr reagiert.

    Jemand ne Idee für Abhilfe?

    Danke!
     
  2. leo

    leo Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    392
    Achso: ich habe einen macmini 1,33 GHz mit 512 MB RAM (ich weiß nciht viel, aber laufen sollte es eigentlich schon, oder?)
     
  3. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    so, indesign auf dem rechner kannste voll vergessen. mit meinen 1,5 gigs bin ich schon anner grenze, noch weiter runter gehts nett. dieser sat1 ball ist ganz normal, wart einfach ein bisschen. laufen sollte es schon, nur arbeiten kannst du nciht wirklich! adobe progt eben nicht so sauber, ein bisschen geduld bei adobe muss man schon haben...
     
  4. leo

    leo Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    392
    Hm. Ok. Es sieht so aus als sei er überlastet. Dann mach ichs halt in Illustrator. Das und Photoshop laufen aber einwandfrei und ohne großes Warten oder Verzögern...
    Wird wohl doch mal zeit für was gescheites...
    Aber Danke!
     
  5. Hanyorilla

    Hanyorilla Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    13.11.04
    Beiträge:
    241
    ...hmmm, um mal schnell nebenbei ein Layout zu erstellen oder dergleichen, nutze ich InDesign auch auf meinem iBook. Ohne Probleme.
    Der mini sollte doch ein bisschen mehr bieten können.
    Vielleicht brauchst du tatsächlich nur noch eine kleine Arbeitsspeicherspritze?

    Meine iBook-Angaben im Anhang...

    Grüße
    dasHanyo
     

    Anhänge:

  6. leo

    leo Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    392
    mh. vielleicht mach ich des noch. eigentlich will ich mir ja n mbp kaufen (irgendwann im herbst), und der mini hier bleibt bei meinen eltern. aber wenn noch was kommt, das ich mit indesign amchen muss, dann muss wohl ram her. oder mein bruder weg, dann kann ichs bei dem machen :p
     
  7. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    ram empfehle ich für indesign echt wirklich 1gb, wenn man das ganze programm ausreitzen will mind. 1,5GB. dann sollte es klappen. 1gb empfiehlt sihc generell
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Interessant.
    Ich hatte mal etwa zwei Wochen lang das Vergnügen mit ID auf einem G3/500. Mit 384 MB RAM, wenn ich mich richtig erinnere. Da liess sich wunderbar arbeiten damit. Kömmt vielleicht drauf an, wie man sich seine Arbeitsumgebung so einstellt?

    Was den Dauerbeachball des OP betrifft:
    Kommst du noch in die Konfiguration der Erweiterungsmodule bzw. die Einstellungen zum Programm? Dann deaktiviere mal alles, was nicht als notwendig markiert ist und versuchs noch mal.
    Wenns dann plötzlich brummt, heisst der allererste Verdächtige: "Arbeitsgruppenfunktionen". Das "Workflow"-Modul.
    (Bei etwas ...ähem... "unpraktischen" Netzwerkeinstellungen sucht sich dieses Teil den Wolf bei jedem Klick...)

    Zweiter Verdacht: 1001 Schriftarten installiert und/oder fremde Schriften-ver(ge)walt(ig)ungssoftware. Nix gut. Fontordner ausmisten.
     
  9. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    arbeiten mit indesign? dann aber nur mit indesign. wenn ich recherchierarbetien zu erledigen hab ich minestens 2 fenster je 7 offenen tabs in safari, mail, iphoto und skype sind sowieso offen, machmal noch photoshop, wenn ein paar bilder oder grafiken ausm inet nicht so sind, wie ich sie brauche. da brauch man schon die 1,5gigs, auch wenn man photoshop nicht noch parallel offen hat. meiner meinung nach. vielleicht bin ich auch einfach zu ungeduldig, aber safari ist schon ein wahnsinns-ram-fresser, wenn viele fenster und viele tabs offen sind.
    ach ja: welche version von indesign hattest du da? ich hab die cs2. (4)
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Moin high-end-freak,

    ich hatte ID CS1 auch schon auf einem iBook G3 500 mit 384 MB RAM laufen. Das rennt zwar nicht, aber der Beachball war nicht allgegenwärtig und ich habe auch immer jede Menge offen, da ich Programme nur selten beende und das iBook eigentlich immer gelaufen ist.


    Gruss KayHH
     
  11. leo

    leo Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    13.10.05
    Beiträge:
    392
    Also selbst wenn ich nichts laufen hab, kommt "reagiert nicht" oder "antwortet nicht". Allerdings hab ich in der Aktivitätsanzeige grad gesehen, dass es einen Systemfehler gibt. und zwar Fehler 71266. Weiß jemand, wo ich nachschauen kann, was des is?
     
  12. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    die cs1 hab ich mittlerweile auch mal ausprobiert, und muss zugeben, dass die schneller ist. hach die guten alten zeiten...;) ich werd jetzt auch mal die cs1 wieder installieren, geht irgendwie besser, finde ich.
     

Diese Seite empfehlen