1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

inaktiver Speicher wird nicht mehr freigegeben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von joschijoschi, 15.10.09.

  1. joschijoschi

    joschijoschi Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    537
    Bei meine mac mini mit 2 GB Ram sind kurz nach dem Start bereits 300 bis 400 MB inaktiver Speicher vorhanden, obwohl ich kaum was automatisch starten lasse.

    Das Problem. Der Speicher wird nicht freigegeben. Selbst wenn der freie Speicher verbraucht ist, bleibt der inaktive Speicher bei ca. 400 MB und es wird massiv auf die Festplatte geswappt.

    Normalerweise müsste doch zuerst mal der inaktive Speicher "aufgebraucht" werden, bevor auf die Festplatte ausgelagert wird.

    Kennt jemand dafür eine Lösung?

    Hardware: mac mini 2mal 2 Ghz, 10.6 2 GB Ram
     
  2. OnkelL

    OnkelL Allington Pepping

    Dabei seit:
    01.09.09
    Beiträge:
    190
    Inaktiv heißt nicht, dass der Speicher nicht verwendet wird. Darin sind z.B. deine Programme die zuletzt liefen, zuletzt geöffnete Dokumente, etc.
    Überlass die Speicherverwaltung OS X, das macht seine Sache schon gut :)
    Überleg lieber, ob du auf 4GB gehst. Der Performancegewinn ist sicherlich spürbar.
     
  3. joschijoschi

    joschijoschi Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    537
    Genau das bezweifele ich:

    Was macht es für einen Sinn, inaktiven Speicher nicht frei zu geben, wenn gleichzeitig wegen eines anderen Programms dafür massiv auf die Festplatte ausgelagert werden muss und Programme nicht mehr reagieren.

    Inaktiver Speicher muss zuerst verbraucht werden, bevor ausgelagert wird. Alles andere macht keinen Sinn, irgendwas läuft da falsch
     
  4. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Mach dir keine Sorgen..,
    aber du kannst ja mal nachschauen ob deine 2GB komplett erkannt werden, und nicht nur einer deiner beiden Riegel.
    Und den Mini voll aufzurüsten ist echt ne gute Idee, wenn der Preis gut ist.
     
  5. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Nö, da läuft nichts schief. Datenbanken werden teilweise auch in den RAM ausgelagert, weil es schneller ist, und wenn das nicht mehr gebraucht wird, schiebt man es einfach mal in den inaktiven für einige Zeit.

    OS X hat eine gute RAM-Verwaptung, mach dir da keine Sorgen. Es wird hier bei jedem etwa ähnlich aussehen.
     
  6. joschijoschi

    joschijoschi Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    537
    Ich muss das nochmal hochholen. Inzwischen sind 4 Gb eingebaut. Irgendwann gibt es keinen freien Arbeitsspeicher mehr, nur noch inaktiven. Im Moment wo ich das schreibe, sind über 2 GB inaktiv, sollten also dem System bei Bedarf zur Verfügung stehen. Wenn ich jetzt ein weiteres Programm öffne und in der Aktivitätsanzeige auf die Speicherverteilung schaue, dann steigen sowohl die Seiteneinlagerungen als auch die Seitenauslagerungen, obwohl über 2 GB Ram inaktiv sind.

    Nochmals meine Behauptung: Mein System schafft es nicht, inaktiven Speicher wie freien Speicher zu verwenden. Was kann ich tun?
     
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Das würde mich auch genauer interessieren.

    Soweit ich weiß heißt inaktiv, dass der Speicher von bereits geschlossenen Programmen stammen, also problemlos freigegeben werden können sollte.
    Ich beobachte aber mitunter, dass beim Starten von fetteren Programmen, wenn alles voll ist, durchaus der inaktive Speicher langsam kleiner wird, das System aber trotzdem auslagert. Mir kommt es halt so vor, als würde er die inaktiven Speicherseiten auslagern. Nur die Frage ist natürlich inwieweit das sinnvoll ist. Weil das bremst natürlich...

    Aber das ist kein generelles Problem bei mir, meistens bin ich mit der Speicherverwaltung vollends zufrieden...
     
  8. rds

    rds Idared

    Dabei seit:
    22.07.07
    Beiträge:
    26
    Hi,
    diese Problem tritt mit Programmen wie Photoshop, FinalExpress etc. auf. Reste bleiben im RAM. Wenn Du die Xcodes mit installiert hast, kannst Du unter dem Terminalprogramm den Befehl "purge" eingeben. Grundbedeutung des Befehls ist zu deutsch = spülen. Der Befehl setzt den inaktiven Speicher zurück. Habe mir mit Automator ein Prg. auf das Desktop gelegt, wenn ich mit Video- oder Grafikprogrammen arbeite, führe ich es aus und der inaktive Speicher ist auf Null. Kann man jederzeit ausführen, also auch innerhalb dieser Programme.
    Grüsse RDS
     
  9. knikka

    knikka Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    19.10.09
    Beiträge:
    3.259
    Sollte sowas nicht vom OS automatisch erledigt werden?
     
  10. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ja als Entwickler braucht man den aber auch dringend den purged :D Besonders wenn man SPeicherleaks im großen Maße erzeugt, und irgendwann der ganze Speicher inaktiv ist. Entiwickler haben aber auch ein Interesse daran, dass die Daten erstmal weiter im RAM bleiben ... aber eigentlich ist der Swap der virtuelle Speicher auf der Festplatte. Solange Daten auf die Festplatte ausgelagert werden, ist das eigentlich normales Verhalten, was suchen zb mega große Ansammlungen von Bilder im RAM ? Oder warum sollten Filme in den RAM geladen werden beim Ansehen? Als ob der Mac auf die Daten sooo schnell zugreifen müsste
     

Diese Seite empfehlen