1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

in iTunes über WLAN brennen?

Dieses Thema im Forum "Netzwerk" wurde erstellt von JstAnonymous, 11.09.09.

  1. JstAnonymous

    JstAnonymous Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.09.09
    Beiträge:
    79
    Eine Woche muss ich noch auf mein MBP warten, ich hoffe ihr nehmt es mir nicht uebel das ich es dann nicht einfach Teste, es geht um folgendes:

    An meinem Fest PC mit Debian laufend haengt meine Mediaplatte von welcher meine Audio Anlage und meine Wii alle Daten per WLAN beziehen um diese abzuspielen. (Ja meine Wii streamt von meiner HDD per WLan... ;D )

    Nun dachte ich mir dort keine veraenderung zu machen, die soundausgabe geht ueber eine externe soundkarte mit optischen ausgaengen, welche leider nicht unter osx laeuft.
    Ich bin mir sicher das musik abspielen per iTunes ueber die freigegebene Musik kein Problem sein wird (oder doch?), doch wie schaut es aus wenn ich zB eine Audio CD ueber das Netzwerk brennen will?

    Router: Linksys Wireless G BR (OS Firmware fuer mehr Sendeleistung)
    Daten PC an dem die USB Platte haengt: Toshiba Satellite A80

    Was meint ihr?



     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn Dein Netzwerk schnell genug ist, wirds gehen, ansonsten hast Du einen schicken Unterstetzer für den Wohnzimmertisch. Kopier doch einfach die paar MB vor dem Brennen rüber. Um Musik per iTunes Sharing zu streamen brauchst Du einen [tt]daap[/tt] Server, also ein anderes iTunes, oder [tt]mt-daapd[/tt] bzw. Firefly.
    Von einem Musik Share kannst sowieso nicht brennen, ergo stellt sich die Frage nicht wirklich.
    Gruß Pepi
     
  3. JstAnonymous

    JstAnonymous Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.09.09
    Beiträge:
    79
    Dann weiß ich bescheid. Man kann in Linux per Amarok (media player) eine Freigabe erstellen. Sollte jemand wissen wollen wie, dann lese er diesen Beitrag:
    http://forum.ubuntuusers.de/topic/amarok-und-daap/
    und
    http://swik.net/iTunes+Ubuntu

    Gibt es denn in iTunes eine Option ausgewaehlte Titel oder gar eine gesamte liste zB auf den Desktop zu kopieren um sie dann von dort aus brennen zu können?

    edit: einfach per drag & drop und es wird kopiert - soweit so klar, der thread kann geschlossen werden... ;)
     
    #3 JstAnonymous, 15.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.09
  4. JstAnonymous

    JstAnonymous Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.09.09
    Beiträge:
    79
    Habe jetzt einen Firefly sever laufen. Ich kann vom Mac auf die Seite (192.268.1.100:36.89) gehen und einsehen wieviele dateien freigegeben sind etc. Es scheint alles zu stimmen.

    Nur finde ich die Freigabe nicht in iTunes. Hab den ganzen tag daran rumgefrickelt und gesucht, bin jedoch nicht weiter gekommen. Bonjour ist auf in Form von Avahi auf em Linux rechner installiert.

    Weiß jemand weiter?
     
  5. JstAnonymous

    JstAnonymous Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.09.09
    Beiträge:
    79
    Habe jetzt einen Firefly sever laufen. Ich kann vom Mac auf die Seite (192.268.1.100:36.89) gehen und einsehen wieviele dateien freigegeben sind etc. Es scheint alles zu stimmen.

    Nur finde ich die Freigabe nicht in iTunes. Hab den ganzen tag daran rumgefrickelt und gesucht, bin jedoch nicht weiter gekommen. Bonjour ist auf in Form von Avahi auf em Linux rechner installiert.

    Weiß jemand weiter?

    edit: sollt bonjour klappen muesste ich doch ueber den termina und den befehl: ping rechnername.local ein ergebnis kriegen?
    WIe finde ich in osx meinen rechnernamen heraus?
     
    #5 JstAnonymous, 23.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.09
  6. Guy.brush

    Guy.brush Weißer Winterkalvill

    Dabei seit:
    15.12.08
    Beiträge:
    3.544
    System Einstellungen -> Freigaben (vorher bekannt als Sharing)
     
  7. VisioNOIR

    VisioNOIR Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    1.870
    Das halte ich für ein Gerücht. Stinknormale Brenner haben schon seit gefühlten Ewigkeiten einen Buffer-Underrun-Schutz, dann wird der Laser einfach abgeschaltet, wenn die Daten nicht schnell genug zur Verfügung stehen, einen schicken Kaffeetassenuntersetzer kann man damit also nicht mehr so leicht fabrizieren. ;)
    Ich greife auf meine ganze Musik auch via G-WLAN zu, welche auf einem NAS abgelegt ist. Hören geht wunderbar, brennen geht wunderbar. :)
     
  8. JstAnonymous

    JstAnonymous Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.09.09
    Beiträge:
    79
    keiner der rechner kann sich so ueber den terminal anpingen. Ueber die ip klappts aber super?! Ich weiß nicht mehr weiter...


    das sind also die fakten:
    * habe multicast am router (wrt mit tomato) aktiviert nur fuer alle faelle
    * habe port 3689 fuer alle rechner geoeffnet (obwohl das ja nur fuer zugriffe von außen von bedeutung waere
    * das netzwerk laeuft einwandfrei, pingen von/zu allen geht, ebenso die dateifreigabe
    * ueber 192.168.1.100:3689 komme ich von jedem rechner zur firefly configuration, dieser zeigt an der er die dateien erfolreich gescannt hat und als eine playlist zur verfuegent stellt
    * habe bonjour neuinstalliert (dieses ist ja standardmaeßig bei ubuntu dabei)

    Mein mitbewohner findet in Amarok2 ebenfalls nur seinen eigenen daap server, irgendwas scheint also am netzwerk zu spinnen, weiß jemand was ich falsch mache?
     
    #8 JstAnonymous, 23.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.09
  9. JstAnonymous

    JstAnonymous Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.09.09
    Beiträge:
    79
    keiner eine idee?
     

Diese Seite empfehlen