1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

In ein Mac Book eine neue Grafikkarte einbauen?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von bike_flo, 06.07.06.

  1. bike_flo

    bike_flo Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.04.06
    Beiträge:
    78
    Lacht nicht über jene naive Frage, aber ist es möglich sich in ein Mac Book eine bessere Grafikkarte einbauen zu lassen?

    Wieviel schlechter ist die Grafikkarte des Mac Books zur Pro Reihe?

    Könnt ihr mir eine gegenüberstellung machen? Würde ein Mac Book zB. Doom3 schaffen? (Nur als Bsp)
     
  2. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    das kannst du so nicht wirklich vergleichen. das MB hat im gegensatz zum MBP keine grafikkarte. wichtige bestandteile einer graka sind der speicher und der prozessor der graka. und genau das fehlt dem MB. speicher teilt es sich mit dem ram (84 MB insgesamt), und zum rechnen wird der hauptprozi benutzt. beides ist kein problem, bei mehr als 1GB ram und einem doppel 1,83 GHz prozi.

    ich denke (hab es nicht überprüft und bin da auch nicht king auf dem gebiet), dass ein MB doom3 schafft. vllt nicht in allen details, aber ich schätze, dass es spielbar und ruckelfrei ist.

    eine graka einbauen kannst du nicht. ich weiß nicht, wie es mit externen grakas aussieht. die müsste man dann über firewire oder usb anschließen. sowas ist mir bis jetzt noch nicht über den weg gelaufen (was nicht heißt, dass es das nicht gibt).
     
  3. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Also wie mathilda gesagt hat, einbauen ist nicht!
    Die grafikkarte des MB ist viel schlechter als die des MBP zumindest was die 3d Leistung angeht.
    Doom3? Keine Chance, zumindest nicht in einer anständigen auflösung und den Doom3 typischen effekten, die das Spiel erst so cool machen.
    Es gibt externe USB Grafikkarten, aber diese haben auch keine 3d bescheunigung und sind noch schlechter als der GMA950 Chipsatz des MB
     
  4. bike_flo

    bike_flo Pferdeapfel

    Dabei seit:
    09.04.06
    Beiträge:
    78
    Danke :) Wisst ihr, ich habe nämlich ein Problem, ein Luxus Problem!
    Ich habe von meinem Vater ein Mac Book Pro mit wiederwillen geschenkt bekommen! Mein Bruder hatte sehr viel Einfluss auf diese Aktion und diesem Einfluss verdanke ich eine Einsatzzentrale mit 17 Zoll, denn eine solche ist ein 17 Zoll Mac Book Pro, welches maximal aufgerüstet ist. Dieses Ding... steht nun bei mir zuhause rum und ich empfinde keine Spuhr von mobilität! Ich wollte etwas fehlerfreies, schönes zum mitnehmen! Fehlerfrei kann man bei einem 70 Grad heißen Mac Book pro wohl streichen. Nun überlege ich im Geheimen das Mac Book Pro zu verkaufen und mir das 1000 mal kühlere und schönere Mac Book zu kaufen. Doch da ich Designer bin und bald Design studiere und ebenso in der Regie tätig bin und noch bald einen Film schneiden muss, brauche ich halt sehr gute Grafikleistung! Wäre diese denn mit nem Mac Book gewährleistet?
     
  5. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    thema kühler: auch das MB wird heiß, sehr heiß
     
  6. Shuffle

    Shuffle Gast

    Ich habe selbst ein MacBook. Aber in deinem Fall würde ich sagen: Streich das mit dem MacBook aus deinem Kopf! :)
    Ich weiß zwar nicht, warum immer auf der Hitzeentwicklung rumgeritten wird, aber auch das MacBook kannst du im Winter als Heizung benutzen ... ;) Ich hatte ein altes P3-600 Notebook von Toshiba, bei dem war es so, dass es nicht ganz so heiss wurde wie die aktuelle MacBook/Pro Generation, dafür lief bei Temparaturen wie diesen ständig der Lüfter, was auf die Dauer auch nervig ist. Mit anderen Worten: Man kann es niemand recht machen ;)

    Ich persönlich empfinde es als angenehmer, lieber ein heißeres, leises Notebook zu haben als ein kühleres, lauteres. Andere wieder ("Schnekelleger") hätten sicher lieber ein kühleres und würden es dafür in Kauf nehmen, wenn der Lüfter etwas offensiver bläst. Objektiv meine ich aber, egal wie man es sieht, wir sind weit davon entfernt, das Wärme- oder Lüfterverhalten als "fehlerbehaftet" zu bezeichnen ...

    Zum Rest kann ich nur meinen Vorrednern zustimmen.
    Gruß
    Shuffle
     
  7. Timbo

    Timbo Meraner

    Dabei seit:
    24.10.04
    Beiträge:
    227
    Zum Thema Hitze, dazu sind se ja aus Alu :).

    Ich dachte die neuen Intels wären da vielleicht ein wenig besser... mein PB wird auch schweine heiß, kann man nunrmal nichts machen.

    MBP gibts aber auch kleiner als 17" ;). Das neue MBP 15,4" sollte auch angemessern sein.
    Wenn du was mit Grafik machen willst, dann würde ich auf jeden Fall von dem 13" MB Winzling abraten. Da dauert es vermutlich nicht lang und du vermisst den Platz, ganz zu schweigen von der Rechenleistung.

    Filme schneiden geht mit dem MB natürlich auch, aber ob das so viel Spaß macht!? Glaube ich fasst nicht.

    Wenn du das 17" verkaufst, sollte ja auf jeden Fall was für ein Kleineres übrig bleiben :) .
     
  8. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Wenn man nicht gerade Motion beim Filme schneiden benutzt, spielt die Grafikleistung keine Rolle. Wenn MB und MBP die gleichen CPUs und den gleichen Speicher benutzen, sind sie gleich schnell.
     
  9. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich würde dir vorschlagen mal das 15,4" macbook pro anzuschauen. wenn du das "große" noch nicht so lange hast, kannst du es vll sogar umtauschen und bekommst es ein paar zoll kleiner mit der gleichen leistung.

    beim macbook bringts übrigens fast 10° C wenn man einen eckigen Stift (zB Stabilo) unter den Hinteren Rand legt (da wo das Display ist). Oder rechts und links einen Bierdeckel (aber nur auf kratzfesten Unterflächen!)
     
  10. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    um das noch mal korrekt zu stellen:

    eine Grafikkarte ist eine Karte die über eine Schnittstelle (ISA, PCI, AGP oder PCI-X) in den Computer integriert werden kann.

    Beide mobilen Grafiklösungen, sei es der Intel GMA oder der X600 beim Pro Modell sind auf der Platine verbaute GPUs. Wobei die X600 GPU im MacBook Pro über eigenen Speicher und mehr 3D Leistung aufgrund einer anderen Architektur verfügt.

    Eine Grafikkarte hat auch keinen Prozessor im klassischen Sinne (CPU) sondern eine GPU - eine Graphic Processing Unit. Darüberhinaus ist es nur bei wenigen NoteBooks möglich, die Grafikkarte zu tauschen. Macht auch nicht unbedingt Sinn.
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Doom 3 geht schon auf einem MacBook, aber ich dachte eigentlich, daß Diashows aus der Mode gekommen sind... :)

    Wie mathilda schon richtig postete. Das MacBook Pro hat eine Grafikkarte, das MacBook leider nur so einen komischen Chip der sowas ähnliches wie Bilder macht. (Sorry, bin Techniker)
    Gruß Pepi
     
  12. domian

    domian Lambertine

    Dabei seit:
    23.05.06
    Beiträge:
    695
    nöö hat es nicht...

    eine Grafikkarte ist eine Einheit aus Speicher, GPU und Schnittstelle, die ich austauschen kann. Da beim MacBook Pro die ATI GPU auch auf dem MLB fest verdrahtet ist kann man eigtl. nicht von einer GrafikKARTE in dem Sinne sprechen...

    LOL

    gerade wenn du Techniker bist, sollte deine Ausführung bzw. Erklärung nicht so derart rudimentär ausfallen...
     
  13. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Ich höre da aus weiter Ferne ein "plonk". Was will es uns sagen?
     

Diese Seite empfehlen