1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMovie ohne Ton?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von iBene, 05.11.05.

  1. iBene

    iBene Braeburn

    Dabei seit:
    17.09.05
    Beiträge:
    47
    Hallo,
    ich habe ein Problem mit iMovie HD (neuste Version).
    Also: Ich will meine Musikvideos im MPG-Format in iMovie einfügen, an iDVD schicken und dann auf DVD brennen.
    Wenn ich aber ein Video in iMovie ziehe und es importiert wurde fehlt jedes mal der Ton! An was kann das liegen? Und ist es egal ob ich am Anfang bei der Formatauswahl MPEG-4 oder DV oder sonstwas auswähle wenn ich den Film dann sowieso mit iDVD brenne?

    mfg, iBene
     
  2. iBene

    iBene Braeburn

    Dabei seit:
    17.09.05
    Beiträge:
    47
    Weiß denn keiner was?
     
  3. iChris

    iChris Starking

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    215
    Hi,

    ich vermute mal dass deine Videos im MPEG1 Format mit gemultiplexter Audio- und Videospur sind.
    Den gleichen Effekt habe ich auch bei MPGs in iMovie gehabt. iMovie checkt Dateien in dieser Form nicht ab.

    Ich helfe mir inzwischen so:

    - Mit einem Demultiplexer z.B. bbDEMUX trenne ich die Audio- und die Videospur
    - Die dabei entstehende Audiospur konvertiere ich mit Madplaywrap in AIFF
    - Mit Quicktime Pro öffne ich die Videodatei die aus dem bbDEMUX rauskommt und die AIFF Audiodatei und füge sie mit der Quicktime-Funktion "Skaliert hinzufügen" wieder zusammen
    - Das ganze exportiere ich dann in eine Quicktime *.MOV Datei oder einen DV-Stream
    - Jetzt funktioniert es auch im iMovie

    Kann sein dass es auch einfacher geht, vielleicht richtig schön komfortabel mit ffmpeg, aber ich hab mich inzwischen an diese Vorgehensweise gewöhnt

    Gruß,
    Chris
     
    1 Person gefällt das.
  4. macbiber

    macbiber Gast

    Anhänge:

  5. iChris

    iChris Starking

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    215
    Hab ich mir's doch gedacht dass es inzwischen was einfacheres gibt...

    Das funktioniert echt klasse mit MPEG Streamclip :)
     
  6. iBene

    iBene Braeburn

    Dabei seit:
    17.09.05
    Beiträge:
    47
    Danke!
     

Diese Seite empfehlen