[10.11 El Capitan] Image von Macintosh-HD

Klaus01

Golden Delicious
Mitglied seit
25.07.15
Beiträge
9
Hallo zusammen,
auch wenn´s schon oft diskutiert wurde und ich stundenlang in Foren recherchiert habe, stelle ich meine Frage hier ein, da ich jetzt noch verwirrter bin wie vorher.

Ich habe endlich im 2. Anlauf El Capitan als Clean-Install auf meinen MacMini „gespielt“.

Seit 10 Jahren habe ich mit dem FPDP ein Image (*.dmg) von meiner Macintosh-HD erstellt, nachdem ich das OS nach meinen Bedürfnissen konfiguriert hatte.
Dieses konnte ich schnell „zurückspielen“ und ich hatte wieder ein frisches OS.

Seit El Capitan ist wohl damit Schluss !? Windows integriert das sogen. „Abbild“ seit Win 7 . Apple wirft es raus.
Man kann im FPDP nicht mehr die „Macintosh-HD“ auswählen.
Alles was ich dazu gelesen haben, hilft mir nicht weiter.
Anscheinend wäre "Carbon Copy Cloner“ eine Alternative.
Mit „Time Machine“ hab ich auch meine Versuche gemacht.
Es scheint ( ! ) alles nicht mit dem früheren Image vergleichbar zu sein.

Wer kann mir sagen, wo´s lang geht ?

Vielen Dank vorab !

VG Klaus
 

Marcel Bresink

Gewürzluiken
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.738
Seit El Capitan ist wohl damit Schluss !?
Nein, das geht ohne Probleme. Aber wenn das Betriebssystem auf einem "nicht-schnappschussfähigen" Dateisystem liegt, kann das System kein Image von sich selbst machen. Da sich beim Anlegen des Image jederzeit der Inhalt der Platte ändern kann, gäbe es sonst das Risiko, ein inkonsistentes Image zu erhalten. Dass das früher "auch so" ging, war ein Bug.

Du kannst stattdessen das Recovery-System starten und von dort aus das Image erstellen.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Klaus01

Golden Delicious
Mitglied seit
25.07.15
Beiträge
9
Hallo Marcell,
danke für die schnelle Antwort !
Oh Mann - natürlich ! Mir ist das früher schon mal passiert, aber nach dem 2. Versuch fiel dann der Groschen.
Sollte mir schon fast peinlich sein :)
Habe ich gerade gemacht und scheint - wie in alten Zeiten - geklappt zu haben.

Habe eben aber was anderes festgestellt :
Nach Schließen von FPDP und Installation kann man das Startvolumen zum Neustarten auswählen.
Es steht aber NUR die DVD drin, mit der ich gebootet habe. Kein El Capitan, keine Recovery !
Im Terminal mit „diskutil list" wird auch eine „ Apple_boot Recovery HD 650 MB diskOs3“ angezeigt
- unter "Startvolumen" aber nicht. Da steht nur 10.11.x
Ebenso beim Hochfahren des Macs mit ALT-Taste wird keine Recovery angezeigt.
Wieso ?
Irgendwo las ich, daß ich nur nochmal 10.11. drüberinstallieren müßte, um eine Recovery-Partition zu bekommen.
Eigentlich habe ich die doch schon nach „diskutier list“ - oder ? Zur Auswahl wird sie aber nicht angezeigt.
Gruß
Klaus
upload_2017-8-15_20-49-15.png
 

Klaus01

Golden Delicious
Mitglied seit
25.07.15
Beiträge
9
„nach Installation“ klingt irreführend, hätte ich weglassen sollen. Ist auch nicht von Bedeutung, was meine Frage angeht.
Gemeint war: ich starte / boote über eine OS-DVD, was nichts anderes ist, als wenn man das OS installieren wollte.
Sobald ich das FPDP aufrufen kann, mache ich das, um zB. ein Image zu erstellen.
Danach muß ich beides schließen: erst das FPDP, dann den vermeintlichn Installationsvorgang, um dann das Startvolumen für den Neustart auszuwählen.

Dann gilt, was ich oben beschrieb.
Noch als Ergänzung: Da kein installiertes OS aufgeführt ist und ich ausschließlich wieder mit der DVD starten konnte, war ich gezwungen, den Mac zwangsauszuschalten und dann wieder an. Das Booten von El Capitan dauerte dann fast doppelt so lange wie üblich.
 

Marcel Bresink

Gewürzluiken
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.738
Da Du eine DVD verwendest, ist darauf wahrscheinlich Mac OS X 10.6.x oder noch älter?

Dieses Betriebssystem ist vermutlich zu alt, um El Capitan als startbares System zu erkennen. Du solltest doch das Recovery-System verwenden, um das Image zu erstellen.
 

dg2rbf

Herrenhut
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
2.296
Hi,
tja, sowas nennt man(n) Beratungsressistent, ab OsX 10.7.x, geht dieses nur über die Recovery.

Franz
 

Klaus01

Golden Delicious
Mitglied seit
25.07.15
Beiträge
9
Hi,
tja, sowas nennt man(n) Beratungsressistent, ab OsX 10.7.x, geht dieses nur über die Recovery.

Franz
Falsch ! Dieser Kommentar ist überflüssig ! Oder sollte ich ihn falsch verstanden haben ?

Das war ja genau mein Problem: Ich habe keine Recovery-Partition zur Auswahl angezeigt bekommen.
Ich hätte aber mit dem El Capitan-USB-Stick booten sollen. Das Ergebnis wäre aber das gleiche gewesen.
Also - die alte 10.6. DVD hat darauf keinen Einfluß !
Wie ich nun weiß, kann die Recovery-Partition vorhanden sein, aber man kann sie nicht auswählen.
Mit "cmd + R " gelangt man ohne Umwege direkt ins FPDP und kann von dort zB. ein Image von Macintosh-HD anlegen.
Wenn die Recovery-Partition im Startvolumen angezeigt werden soll (zB. beim Start mit der ALT-Raste) oder in den "Einstellungen" bei Startvolumen, muß man das OS nochmals drüberinstallieren.
Unter diesem Link ist alles erklärt:
https://tekshrek.com/wiederherstellungspartition-am-mac-erstellen-os-x-mavericks-10-9/

Dank an Marcel für den entscheidenen Tip !
 

Marcel Bresink

Gewürzluiken
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.738
Das war ja genau mein Problem: Ich habe keine Recovery-Partition zur Auswahl angezeigt bekommen.
Davon hast Du nirgendwo etwas erwähnt. Und je nach dem, ob die Platte mit CoreStorage eingerichtet wurde, ist es normal, dass das Recovery-System nirgendwo angezeigt wird. Man startet es mit cmd+R.

Wenn die Recovery-Partition im Startvolumen angezeigt werden soll (zB. beim Start mit der ALT-Raste) oder in den "Einstellungen" bei Startvolumen, muß man das OS nochmals drüberinstallieren.
Nein, das ist nicht richtig. Die Anleitung gilt so auch nur für Mavericks, was jetzt schon wieder 4 Generationen vorbei ist.
 

Klaus01

Golden Delicious
Mitglied seit
25.07.15
Beiträge
9
Davon hast Du nirgendwo etwas erwähnt. Und je nach dem, ob die Platte mit CoreStorage eingerichtet wurde, ist es normal, dass das Recovery-System nirgendwo angezeigt wird. Man startet es mit cmd+R.
siehe mein Post #3 2. Abs.
Also, mein geschildertes Problem ist allseits bekannt und läßt sich lösen - siehe mein Link.


Nein, das ist nicht richtig. Die Anleitung gilt so auch nur für Mavericks, was jetzt schon wieder 4 Generationen vorbei ist.


Ob das nur für Mavericks gilt weiß ich nicht. Ich lese das in vielen Foren, das man das so machen soll. Auf ein OS begrenzt ist das nie, aber es wird oft El Capitan als Beispiel erwähnt. Siehe mein Link. Ja, seit es keine DVD mehr gibt, gibt es die Recovery-Partition.
Ich habe das Drüberinstallieren bei El Capitan noch nicht gemacht und kann es daher nicht beurteilen.
Ob ich es mache weiß ich nicht, da mir ja jetzt bekannt ist, dass ich eine versteckte Recovery-Partion habe, dessen FPDP ich mit "cmd + R" aufrufen kann.
Insofern sind alle meine Mac-Problemchen behohen.
 

Klaus01

Golden Delicious
Mitglied seit
25.07.15
Beiträge
9
ich sehe gerade, das mit den Zitaten und meinen Zeilen sind durcheinander geraten...sorry
 

Marcel Bresink

Gewürzluiken
Mitglied seit
28.05.04
Beiträge
5.738
Ich lese das in vielen Foren, das man das so machen soll.
In vielen Foren steht sehr viel Blödsinn, der nie korrigiert wird. Deshalb mache ich das ja an dieser Stelle und sage, dass das falsch ist.

Das Problem wurde nur dadurch ausgelöst, dass Du Dich in #3 nicht an die Anweisung aus #2 gehalten und statt des Recovery-Systems die DVD gestartet hast.

Das Problem, dass eine bestimmte macOS-Installation möglicherweise kein zugehöriges Recovery-System enthält, tritt seit vielen Jahren nur noch in sehr, sehr exotischen Sonderfällen auf, denn mehrere Funktionen des Betriebssystems sind auf das Vorhandensein der Recovery angewiesen. Deshalb achtet jedes System-Upgrade und erst recht ein "Clean Install" bereits von selbst darauf, dass die Recovery auch da ist.

Das Zitat aus #3 zeigt, dass die Recovery-Partition korrekt eingerichtet ist und sie funktioniert auch wie erwartet, was das Drücken von cmd+R beweist.