1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Image (teilweise) defekt - daten retten kaum möglich

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von strohy, 06.08.08.

  1. strohy

    strohy Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    71
    Ich habe eine Große Menge an Dateien (ca. 450GB) auf einer Externen Platte. Allerdings sind diese auf einem mitwachsenden Image (passwortgeschützt) gespeichert. Jetzt hab ich teilweise das Problem, dass dort Dateien defekt sind (ich weiß nicht welche - konnte es auch nicht genau herausfinden - Überprüfung ergab keine Fehler).

    Das macht sich so bemerkbar:
    will ich eine defekte Datei öffnen, zeigt er mir fortan das Volume als leer an und ich kann es auch nicht mehr dismounten, da es angeblich in benutzung ist. (sowohl das image als auch die externe platte.)

    Jetzt will ich zumindest die heilen Daten retten. Kopiere ich aber z.B. einen Ordner und er erreicht eine defekte Datei, bleibt der Kopiervorgang stehen und lässt sich auch nicht abbrechen. Finder hängt sich auf und ein Neustart des Finders bringt auch nix. Neustarten geht auch nicht. Sprich: Nur noch direktes Ausschalten hilft.

    hat einer einen Tipp, wie ich zumindest die heilen Daten retten kann?
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Vielleicht kann DiskWarrior helfen.
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Vorweg:

    Ein .sparseimage mit dieser jeglicher Datenmenge ist ein großes Risiko. Hast Du kein Backup dieser heiklen Daten? Ich gehe mal davon aus, daß es sich um heikle Daten handelt wenn Du sie verschlüsselt ablegst.

    Die Dateien kannst Du per GUI nur einzeln, bzw. in kleineren oder auch größeren Häppchen rauskopieren. Alternativ kannst Du auch rsync im Terminal bemühen was wohl die beste Lösung ist.

    Mit dem direkten Ausschalten (was definitiv so nicht notwendig wäre) hast Du die Beschädigungen des .sparseimages mit großen Schritten vorangetrieben.

    Ich wünsche Gutes Gelingen beim Wiederherstellen.
    Gruß Pepi
     
  4. strohy

    strohy Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    71
    Danke schonmal!
    Backup hab ich leider nicht. Die Daten sind zwar heikel, aber nicht lebenswichtig. Dennoch möchte ich gerne die meisten davon retten.

    wie läuft das über rsync ab?

    Was wäre denn die Lösung gewesen? Finder reagiert nicht mehr und ein Neustart des Finders hat auch nicht geholfen. Herunterfahren ging auch nicht, da (angeblich) noch Anwendungen am laufen waren (waren sie aber nicht) - also es war nur der Zugriffsversuch auf das Image, das das herunterfahren blockiert hat.
    Ausschalten schien mir die einzige Lösung?! :(
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    man rsync oder einfach nach rsync Tutorials Googlen.

    Den entsprechenden mount Prozess abzuschießen, oder die loginwindow Session zu beenden.
    Gruß Pepi
     
  6. strohy

    strohy Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    71
    und wie?
    jetzt ist das Image z.B. anscheinend leer - wenn ich es auswerfen möchte kommt "wird gerade verwendet und kann nicht ausgeworfen werden"
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Wenn es schon leer erscheint ist es für Deine Daten wahrscheinlich schon zu spät. Mit lsof kannst Du nachsehen wer das Laufwerk noch in Verwendung hat.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen