1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Image mit Festplattendienstprogramm erstellen ?!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Apfelianer, 12.06.08.

  1. Apfelianer

    Apfelianer Granny Smith

    Dabei seit:
    28.09.06
    Beiträge:
    17
    Hallo Zusammen,

    ich habe mir eine neue Festplatte für mein Macbook gekauft und wollte nun mit dem Festplattendienstprogramm ein Image auf eine externe Festplatte erzeugen.

    Sowei so gut, das Image wird auch erstellt, aber es hat immer eine Größe von 0kb ? Ich kann es also nach dem Umbau der neuen Platte nicht wieder herstellen.

    Hat hier jemand einen Tip ? Was mache ich hier falsch ?

    Oder gibt es einen besseren Weg meine alte Festplatte zu spiegeln ? Ich habe ein Macbook und Max OS X Leopard und eine USB Wechselfestplatte und eben meine neue und alte Festplatte.

    Würde mich freuen Hilfe zu bekommen :) Danke schonmal

    Grüße
    Stephan
     
  2. bund

    bund Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    791
    Das sollte - wenn ich mich recht erinnere - über den Punkt Wiederherstellung gemacht werden.

    Dort kannst du die Quell - und Zielpartition direkt in die Auswahlfelder mit der Maus ziehen.

    Eventuell musst du deine neue HD vorher korrekt einrinrichten/Partitionieren (bei Intel-Macs auf GUID-Partitionstabelle achten)
     
  3. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Nimm doch das hier schon so oft gepriesene Carbon Copy. Es ist kostenlos und funktioniert ohne Probleme.
    Gruß
    Andreas
     
  4. GrandpaJoe

    GrandpaJoe Bismarckapfel

    Dabei seit:
    12.08.05
    Beiträge:
    147
    Wenn du nur mit Bordmitteln arbeiten willst: OS X DVD einlegen, Computer Neustarten bei gedrückter alt-Taste, dann Festplattendienstprogramm -> Wiederherstellen und dann als Zielvolumen deinen Neue Festplatte auswählen.
    Dann ist dein Image auch bootfähig.
     
  5. Apfelianer

    Apfelianer Granny Smith

    Dabei seit:
    28.09.06
    Beiträge:
    17
    Danke für die schnellen Reaktionen,

    genau das ist ja aber leider mein Problem. Ich lege die Mac OSX DVD ein, starte dann das Festplattendienstprogramm, erstelle hier ein Image.

    Nun rattert es 2h und er liest die Daten und legt auch ein Image auf der externen Festplatte an, dies hat aber 0kb und ich kann es dann nicht mehr auf die neue Festplatte (nach dem Umbau übertragen)

    Muß ich beim image erstellen auf irgendetwas achten ? Das Image nochmal speziel schreiben oder brennen oder wie ? Mein Image scheint immer leer zu sein ?

    Danke nochmal

    Stephan
     
  6. GrandpaJoe

    GrandpaJoe Bismarckapfel

    Dabei seit:
    12.08.05
    Beiträge:
    147
    Man erstellt mit dieser Methode kein Image sondern spiegelt sein System auf der externen Platte. Daher sollte man dort entsprechend schon eine Partition in der Größe der Festplatte/des belegten Platzes anlegt

    daher Quelle: Macintosh HD (Systemfestplatte)
    Ziel: Partition auf deine exernen Platte

    edit: Was ich beschrieben habe ist die meiner Meinung nach beste Methode eine Festplatte zu spiegeln - ohne Image.
     
  7. Apfelianer

    Apfelianer Granny Smith

    Dabei seit:
    28.09.06
    Beiträge:
    17
    Hallo,

    tut mir leid, ich steig nun nicht mehr durch. Ich gehe bei dem festplattendienstprogramm aus Image erstellen. Lege als Ziel meine externe Festplatte an und dann fängt das System an zu lesen, dann wenn es fertig ist, ist unter den festplatten das Image auch zu sehen.

    Gehe ich nun aber (nach dem Umbau der neuen Festplatte) auf wiederherstellen, kommt ein Fehler und das Image kann nicht gelesen werden (ich habe auch nachgesehen und das DMG File hat 0kb).

    Habe ich hier beim erstellen etwas falsch gemacht ?
    Meine externe Festplatte habe ich bereits partitioniert.

    Also wie bekomme ich mein System auf die neue Festplatte, geht das eigentlich über das Festplattendienstprogramm.

    Also ich dachte mir es so, Mac OSX DVD rein, mit Festplattendienstprogramm Image auf externe Platte ziehen. Neue Festplatte einbauen und wieder Max OSX DVD rein und über Dienstprogramm Image wiederherstellen. Aber geht nicht wegen den oben beschriebenen Problemen.

    Grüße
    Stephan
     
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Ja, das geht.
    Wiederherstellen ist das Zauberwort, nicht Image erstellen.
     
  9. Apfelianer

    Apfelianer Granny Smith

    Dabei seit:
    28.09.06
    Beiträge:
    17
    also nun check ichs nicht mehr, wie wiederherstellen, kann ich doch erst wenn ich ein image erstellt habe ?! vor dem wiederherstellen steht doch die sicherung, oder nicht, steh ich auf der leitung ?
     
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Es gibt zwei prinzipielle Methoden beim Klonen via Festplatten-Dienstprogramm, mit und ohne Image-Datei.
    • Zu klonende Partition in der linken Leiste auswählen, auf "Neues Image" klicken (oder Ablage->Neu->Image von diskxyz) und Image-Dateinamen auswählen. Nach der Image-Erstellung kann man z.B. von DVD booten und den Inhalt der Image-Datei wiederherstellen lassen: dazu Image-Datei öffnen (Ablage->...), den "Wiederherstellen"-Reiter aktivieren und dann als Quelle die gemountete Image-Datei und als Ziel die gewünschte Zielpartition hineinziehen ("Zielmedium löschen") ist nicht verkehrt.
    • Ohne Image-Datei geht's vielleicht noch einfacher: Einfach die zu klonende Partition und die Zielpartition (mindestens so groß) in den Wiederherstellen-Reiter hineinziehen als Quelle und Ziel, wieder mit Häkchen bei "Zielmedium löschen". Dann den Wiederherstellen-Vorgang rattern lassen.
    Damit die Zielpartition später bootfähig ist, sollte natürlich die Partitionstabelle vorher passend gemacht werden (Partitionieren->Optionen->GUID für einen Intel-Mac).
     
  11. arrie-cairn

    arrie-cairn Idared

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    26
    geht das auch, wenn ich z.B. eine externe festplatte über usb oder meine neue platte über firewire in einem anderen max anschließe?

    dachte es ebenfalls so: neue platte in macbook A, alte in mb B, mb A dienstprogramm starten, neue platte entsprechent formatieren, über mb B dienstprogramm starten und spiegeln. also ziel =mbA und quelle mbB ???

    mb=mac book

    wäre doc ham einfachsten über eine direkte fire-wire verbindung..

    gruß
     
  12. arrie-cairn

    arrie-cairn Idared

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    26
    bitte noch mal um hilfe.
    habe die jetzt gespiegelt über wiederherstellen mit dem fdp. er "kopiert" auch ohne probleme.
    wenn ich dann starte, bootet er iwie nicht. muss ich da ncoh was einstellen?

    es flackern dann ganz schnell nur sympole. das apple logo, ein "einbahnstr. zeichen ähnlich", und ein ordner mit "?" drin.

    aber mehr passiert nciht. komisch.

    bitte um hilfe!

    dankee
     
  13. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Hat die Partitionstabelle denn auch das richtige Format? Zum Booten eines Intel-Mac sollte es eine GUID-Partitionstabelle sein. Falls das Format nicht passt, hilft nur ein Umpartitionieren der Festplatte (Achtung, kompletter Datenverlust!). Im Reiter "Partitionieren" des FDP kann man unter "Optionen" das Format der Partitionstabelle setzen.
     
  14. arrie-cairn

    arrie-cairn Idared

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    26
    also das mit der guidpartition betrifft ja nur die zielfestplatte, oder!?
    ja klar, von der anderen konnte ich ja booten.

    ic hhabe die erstmal mit hfs+ formatiert, dann eine große guid-partion erstellt.

    dann apple-dvd rein, festplattendienstprogramm, meine neue platte eingebaut, wiederherstellen, quelle=alte platte über case/usb, ziel halt die neue. dann rattert der ca. ne std durch und dann schließe ich das, starte neu und zieh dann die alte platte per usb ab.
    dann kommt halt immer das benannte geflacker.
    wenn ich dann unter der dvd "Startvolume wählen" steht meine neue platte da auch nicht drin. komisch. bitte um hiiiiilfe :)

    vielen Dank
     
  15. arrie-cairn

    arrie-cairn Idared

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    26
    *hilfe* siehe oben ;)
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Du hast wirklich neu partitioniert? Kannst Du mal bitte einen Screenshot des Info-Dialogs aus dem Festplatten-Dienstprogramm posten (der, den man bei angeklickter Platte erhält)?
     
  17. arrie-cairn

    arrie-cairn Idared

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    26
    geht nicht, weil ich die platte alleine nicht mehr booten kann.
    kann zwar per fiwi drauf zugreifen oder eben so per usb aber so die platte an sich ist nicht mehr bootfähig.

    gruß
     
  18. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Aber Du kannst doch trotzdem irgendwie booten, das Festplatten-Dienstprogramm aufrufen und die fragliche Platte anklicken?
     
  19. arrie-cairn

    arrie-cairn Idared

    Dabei seit:
    08.12.06
    Beiträge:
    26
    Also noch mal das gesamte Problem:
    Ich habe ein 13" MacBook. Auf einmal fuhr es nicht mehr richtig hoch. Diagnose: Platte kaputt.
    Über Firewire/USB kann ich auf die Daten noch zugreifen. Aber ich kann halt nicht mehr von der Platte booten.

    Daher habe ich mir eine neue gekauft. Eingebaut und die "alte, defekte" über ein ext. Case per USB angeschlossen.

    Es werden auch beide Festplatten via boot über Install-DVD vom Festplattendienstprogramm (FDP) erkannt!!

    Jetzt möche ich einfach mein gesamtes System inkl. Programmen, Datein, Betriebssystem, Einstellungen, etc. auf meine neue Festplatte spiegeln.

    Ein einfaches "Wiederherstellen Quelle: alte, Ziel: neue Platte" über FDP hat zwar vom Prozess her funktioniert, jedoch konnte ich dann von meiner neuen Platte nicht booten. Es flackerten verschiedene Symbole (Apple-Logo, Ordner mit "?" und Kreis mit diagonalem Balken durch) in kurzen, schnellen Abständen auf.

    Die neue Platte wurde vorher jedoch per HFS+ auf GUID formatiert und es wurde eine einzige große Partition erstellt, auch die HFS+ und GUID Partitionstabelle.

    Ich bin ratlos. Bitte um Hilfe!

    Vielen vielen Dank!!
     
  20. doopey

    doopey Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    480
    Kann man so pauschal sagen was besser ist?

    Carbon Copy Cloner oder Super Duper


    Danke :)
     

Diese Seite empfehlen