1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac wird langsamer

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von snah58, 31.10.09.

  1. snah58

    snah58 Macoun

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    116
    Hi,
    vielleicht ist es ja eine blöde Frage, aber mein iMac (3 Jahre alt) wird zunehmend langsamer. Liegt es einfach am Alter oder gibt es hier Möglichkeiten?
    Mit langsamer meine ich Hochstarten, laden der Seiten im Internet (geht am Book deutlich schneller, also an der Leitung kanns nicht liegen).

    ??

    Danke für eure Hilfe

    Hans
     
  2. twin

    twin Querina

    Dabei seit:
    26.02.07
    Beiträge:
    186
    Hm, das ist ja bei fast jedem Rechner, dass er langsamer wird mit der Zeit, vor allem bei Windows PCs :D

    Also ich würd sagen, dass es nichts dramatisches ist...vielleicht mal alte Daten löschen, ein bisschen Platz schaffen auf deiner Festplatte und dann läufts vielleicht wieder schneller.

    Wenn ich mich irre, bitte korrigiert mich :)
     
  3. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Entgegen der landläufigen Meinung fragmentiert auch OS X mit der Zeit, allerdings nicht so extrem wie Windows.

    Also, als erstes alle Daten sichern, danach mal unbenötigte Programme aus dem Ordner Programme löschen. Danach mal alle Rechte mit dem Festplattendienstprogramm reparieren. Auch unter OS X sollten mindestens 10% der Festplattenkapazität frei bleiben.

    Im schlimmsten Fall mal das ganze System neu aufsetzen (Alle 3 Jahre is ja das nicht sooo schlimm), und die Daten wieder zurückspielen. Danach sollte eigentlich alles wieder "normal" schnell laufen... :)
     
  4. snah58

    snah58 Macoun

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    116
    Wenn ich ans neu aufsetzen denke: werden bei einem Backup (hab ich grad gemacht) auch alle Mails gesichert? Oder nur alle Dateien?

    Thx
     
  5. iSveni

    iSveni Prinzenapfel

    Dabei seit:
    28.08.06
    Beiträge:
    554
    Ein Backup per Time Machine sichert sofern man nichts anderes eingestellt hat das ganze System. Am besten du setzt deinen iMac komplett neu auf und spielst das Backup später wieder ein. Per Time Machine funktioniert das einwandfrei.
     
  6. rds

    rds Idared

    Dabei seit:
    22.07.07
    Beiträge:
    26
    Die beste Methode, die auch ich mindestens 1x im Jahr praktiziere, ist :
    1. nicht mehr benötigte Programme/Dokumente löschen
    2. Rechte reparieren
    3. Mit CarbonCopyCloner ein startfähiges Backup auf eine externe Festplatten erstellen.
    4. Von der Festplatte dann dieses Backup starten.
    5. Mit dem Festplattenprogramm dann die Festplatte des IMAC löschen.
    6. Anschließend wieder mit dem CarbonCopyCloner von der externen Festplatte eine startfähiges
    Backup auf den IMAC

    Bei diesem Vorgang werden die Dateien wieder in einem Stück auf die Festplatte zurückgeschrieben, sprich defragmentiert. Sollte man gerade dann ins Auge fassen, wenn man
    ständig Dateien über 1 Giga aufspielt und wieder löscht (Videodateien z.B.)

    Grüsse
     
  7. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    und welchen sinn haben das löschen und wieder zurückspielen, wenn du nur die alten daten zurück machst?
     
  8. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.128
    Wurde schon beantwortet:

    "Bei diesem Vorgang werden die Dateien wieder in einem Stück auf die Festplatte zurückgeschrieben, sprich defragmentiert."
     
  9. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855
    Wenn mehr als zehn Prozent frei sind würde ich einfach das System von einem TM Backup neu installieren. Dabei werden die Daten praktisch defragmentiert.
     

Diese Seite empfehlen