1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac will nur noch WinXP starten - und das läuft nicht

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von jonagored, 05.09.08.

  1. jonagored

    jonagored Granny Smith

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    15
    Hallo,
    ich brauche dringend eure Hilfe, mein iMac spinnt. Heute habe ich seit längerer Zeit mal wieder Windows (XP Home) unter BootCamp gestartet bzw. es versucht. XP wurde einfach nicht richtig gestartet. Offenbar hatte ich beim letzten Mal die SP3 Updates heruntergeladen. Soweit so ärgerlich. Richtig schlimm ist aber, dass ich OS X (Leopard) nicht mehr ans laufen bekomme. Wenn ich mit gedrückter Wahltaste neu starte, werden mir OS X und XP als Startvolume angeboten. Wähle ich OS X, erscheint das Apfellogo aber sonst nichts. Nach einer Weile kommt dann eine Windows Fehlermeldung und die Frage, ob ich XP im abgesicherten Modus starten will. Tue ich das, habe ich dort angeblich nicht die erforderlichen Administratorrechte um OS X als Startvolume auszuwählen. Also neuer Versuch mit eingelegter OS X DVD. Das gleiche Spiel, egal wie ich es angehe, der iMac landet immer wieder beim vergeblichen Versuch Windows zu starten. Lediglich den Hardware Test kriege ich von der DVD hin (kein Fehler).
    Zu allem Überfluss kriege ich auch meine externe HD für TimeMachine nicht abgemeldet und somit nicht datensicher ausgeschaltet (WD My Book). Die läuft munter im Dauerlauf. Wer hat eine Idee???
     

Diese Seite empfehlen