1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac - Startproblem

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Eimac, 21.07.07.

  1. Eimac

    Eimac Granny Smith

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    15
    Hallo Leute,

    ich habe einen iMac G5 der ersten Stunde, Baujahr 2004 (meine Güte, wie die Zeit vergeht). Der ist noch immer ein guter Kumpel, allerdings hat er seit längerem ne "Macke": Nach dem Start friert er ein und die Lüfter machen Alarm; manchmal passiert das schnell, manchmal auch erst nach 5 oder 10 Minuten. Man kann es vorzeitig herbei führen, indem man z.B. viele Programme öffnet. Nachdem der Rechner dann abgekackt ist, muss ich länger den Startknopf drücken, bis er er ausgeht, wie es in solchen Fällen nun mal so ist. Wenn ich ihn dann aber neu starte, läuft er jedesmal ohne Probleme. Also nach dem 2. Mal starten ist immer alles okay und in Butter.
    Kennt vielleicht jemand dieses Problem, oder habt ihr Tipps? Meine Überlegung war, dass es vielleicht am RAM-Modul liegen könnte, aber bevor ich blindlings ein neues kaufe, möchte ich das hier mal posten.

    Freue mich auf Resonanz ;)
     
  2. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Ja klingt nach fehlerhaftem RAM. Ich bin mir nicht sicher ob auf deiner Install-CD/-DVD schon die Hardware-Diagnose drauf ist. Probier mal: Einlegen und beim Startgong «D» drücken.

    Ansonsten Memtest86, weiss aber nicht ob das auf PowerPC läuft. Probier es mit der Linux-Version und brenne eine bootable CD.
     
  3. Eimac

    Eimac Granny Smith

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    15
    Ja, das mit der Hardware hatte ich schon im Vorfeld getan, gefunden hat er nichts. Das mit der bootable CD werd ich mal probieren, danke für den Tipp!
     

Diese Seite empfehlen