1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

IMac startet nicht mehr, gibt nur Gong und 3 Pieptöne aus ???

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von WillingBird, 17.01.07.

  1. Hallo liebe Talkgemeinde,
    habe folgendes Problem. Habe einen iMac G4 1,25 GHz 17" mit 512 MB Ram, davon 256MB Onboard werksseitig und einen weiteren 256MB Riegel (klein). Hatte den iMac bei ebay verkauft und heute zurückbekommen. Das Gerät funktionierte vor dem Versand einwandfrei. Ich wunderte mich daher schon sehr, als der Käufer sich nach 2 Tagen zurückmeldete und die Rückabwicklung forderte, der ich nach vielem hin und her auch dann zustimmte.:(

    Die Gründe waren nun:
    • Der Mac startet nicht, bringt zwar den Gong und kurz danach 3 Pieptöne.
    • Die Umrahmung des 17" iMacs war plötzlich oberhalb gelöst, Klipps waren ab und ist daher ab
    Zur Rechtfertigung: :-c
    Das Gerät funktionierte bei mir einwandfrei, ist ein Nichtrauchergerät, immer gepflegt und im einwandfreien Zustand. Ich Ärgere mich daher unheimlich, bin aber einfach nicht auf Streit aus.
    Er meinte das die Beschädigungen auf dem Versandweg wahrscheinlich entstanden sind.

    Was habe ich bisher versucht, um den iMac wieder zum Leben zu erwecken.
    Bin technisch etwas begabt bekomme eigentlich immer fast alles hin, natürlich nur wenn
    man weiss, wo man nicht nur suchen sondern finden muss.
    1. ich habe die Unterplatte abgebaut und den kleinen Ramriegel entfernt.
    2. Dann habe ich die 2 Platte entfernt und habe somit das Innenleben freigelegt.
    3. Anschl. habe ich den werkseitig eingebauten 256MB Ramriegel durch einen sicher funktionierenden ausgetauscht, leider ohne Erfolg :-c
    4. Die Festplatte habe ich anschl. durch eine nagelneue 120 GB Festplatte ausgetauscht, ebenfalls ohne Erfolg.
    Mehr fällt mir momentan nicht ein. Habe über Google gesucht, was die Anzahl der Pieptöne bedeuten, gefunden habe ich nur das.

    ich hab' nochwas zu dem problem gefunden,
    was sich aber auf die powermac's bezieht.
    es ist warscheinlich, dass das selbe auf den
    imac zutrifft.

    ein Piepton: kein RAM installiert
    zwei Pieptöne: unpassendes RAM-Bausteine
    drei Pieptöne: defekte RAM-Bänke
    vier Pieptöne: Defekter Boot-Speicher (ROM)
    fünf Pieptöne: defekter Boot-Block im ROM

    Betrifft aber Powermacs habe ich weitergelesen. Manchmal hat er nur einen Piepton, wenn ich zB. nur einen Ramriegel eingesteckt hatte. Dann wieder 3 Pieptöne. Verstehe ich nicht mehr.
    Brauche hierzu dringend Hilfe und würde mich über eine schnelle Rückmeldung sehr freuen. Hast du Ideen, schick sie mir bitte.

    Vielen Dank im Voraus
    willingbird
     
  2. Ach ja, hatte ich ganz vergessen. Bin auch der Meinung, dass der iMac zuvor das Datum und alles immer ohne Probleme angezeigt hatte. Nachdem ich ihn auseinandergebaut hatte stellt ich aber fest, dass er gar keine Pufferbatterie im innern hat. Die vorgegebene Mulde war lehr. Find ich recht seltsam. Werd ich den vormaligen Käufer mal fragen.

    Dann habe ich gerade eben noch versucht, indem ich die gesamte Pherepherie im innern abgehangen habe, also Festplatte Arbeitspeicher sowieso und das Laufwerk zu hören, welche Pieptöne er dann von sich gibt. Er Piept dann auch nur einmal. Das bedeutet wenn die Liste oben stimmt, das der Ram fehlt. Weiter bin ich leider noch nicht gekommen.

    willingbird
     
  3. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Wie was der iMac denn verpackt?
    Wenn der Rechner ein paar "Schläge" beim Transport abbekommt, könnte sich so eine Batterie ja möglicherweise lösen. Auch der gelöste Rahmen könnte dafür sprechen.

    Hoffentlich hast Du auch deinen iMac zurückbekommen.
    Es könnte ja unter Umständen (einfach mal unterstellt) sein, das der Käufer mal ein defektes Gerät hatte und sich jetzt über einen heilen iMac freut - Bah, habe ich fiese Gedanken ;)
     
  4. am.syn

    am.syn Gast

    Wenn du in der Lage sein solltest den Imac zu öffnen,dann check doch mal ob alle Anschlüsse fest auf dem Logicboard stecken.Es kann sein das sich ein Kabel gelöst haben könnte.Auch die Pufferbatt.(Cosmic)kann sich gelöst haben.Möglicherweise sogar der Prozessor.
    greetz...am
     
  5. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Höhrt sich schon danach an, als ob etwas an dem RAM oder dem RAM-Halter kaputt gegangen ist (je nachdem findet er manchmal den RAM, identifiziert ihn aber als defekt, oder er findet ihn nicht)
    Ob das Logicbord generell noch in Ordnung ist, lässt sich beim G4 relativ einfach testen, ich zitiere mich da mal selbst, dann muss ich's nicht nochmal schreiben (für dich ist wohl nur Punkt 5 von Bedeutung, aber eine Batterie sollte schon rein):
    das zugehöhrige Bild gibts hier

    Und denk daran, dass du Wärmeleitpaste benötigst, wenn du den iMac wieder zusammen schraubst, da die Wärme des Prozessors passiv über das Gehäuse abgegeben wird.
    Viel Glück...
     
  6. Riki

    Riki Gast

    Wenn ein Auto frontal gegen ne Wand fährt, fliegen auch mal die Rücklichter raus!

    Ich will damit sagen, wenn es ein Transportschaden ist, wie z. B. ein Sturz, kann alles mögliche in Mitleidenschaft gezogen werden. Wenn sich dabei "nur" irgendwelche Innereien voneinander lösen, kann man die meist irgendwie wieder verbinden. Schlimmstenfalls können aber auch Komponenten selbst beschädigt werden - und dann wird's schwierig.
    Laufwerke und RAM lassen sich mit einem zweiten Gerät auf Funktionalität testen - für Boards, etc. braucht man dann leider ein baugleiches (und das ist nicht gerade ungefährlich - für's Zweitgerät!).
     
  7. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Und du bist sicher es ist genau der Mac den du versand hast?
     
  8. Arthur

    Arthur Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    22.02.05
    Beiträge:
    480
    Das mit den vertauschten iMacs wäre ja eine Mglichkeit, vergeliche doch einmal die Seriennummer deines Gerätes mit der auf dem Kaufbeleg.
     
  9. saroman

    saroman Gast

    Da sage ich selber schuld. Wenn ich solche Artikel verkaufe ( habe vor kurzem einen 20" iMac verscherbelt ) habe ich immer jemanden dabei der sieht das der verkaufte Artikel einwandfrei funktioniert. Dann wird er so verpackt wie auch Händler versenden. Gut und sicher eingepackt. Lieber etwas mehr Verpackung als zu wenig.

    So bin ich sicher das mein verkaufter Artikel einwandfrei ist und wenn es ein Transportschaden ist muss die außenverpackung auch beschädigt sein und das muss der Käufer beim Lieferdienst gleich anmerken um eventuell Ersatz von der Post zu bekommen.
     
  10. Blixten

    Blixten Adams Apfel

    Dabei seit:
    25.02.06
    Beiträge:
    518
    Selber schuld?
    So ein Quatsch! Und sicher genau der Komentar, den man nach so einem Pech höhren will...
     

Diese Seite empfehlen