1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

iMac startet nicht mehr - blinkes Ordnersymbol

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von krogmann, 11.12.09.

  1. krogmann

    krogmann Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.09.07
    Beiträge:
    9
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem. Vor 2 Tagen habe ich ein Software Updaten lassen (ich glaube Java - bin mir aber nicht 100% sicher) und anschliessend wollte der Mac neu starten. Nachdem er das versucht hatte bekam ich plötzlich nur noch nach dem Start ein blinkendes Ordnersymbol mit Fragezeichen drin.

    UNd seit dem versuch ich den Mac wieder zum Laufen zu bringen, aber er will partout nicht von der HD booten. Ich habe folgdendes schon ausprobiert:
    - Single User Mode, Sicherer Modus usw. -> macht er nicht
    - PRAM reset
    - Reset mittels Powerknopf und abgehängtem Strom
    - Neuinstallation -> er startet immer noch nicht
    - HD überprüft, repariert und Zugriffsrechte repariert mittels Dienstprogramm
    - Time Machine Backup überspielt

    Wenn ich mit dem Alt-Knopf start, zeigt er mir die HD auch nicht als Boot Möglichkeit an trotz frischer SnowLeo Installation.

    Hat jemand eine Idee, wie man ihn dazu bringt, dass er wieder von HD startet? Ich bin im Moment ziemlich ratlos....

    Danke für eure Hilfe
    Florian
     
  2. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Ich hatte ziemlich die gleichen Probleme mit meinem MB -> Festplatte kaputt.

    Die getauscht, neu installiert.. ready...
     
  3. starweb

    starweb Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    10
    ich hatte das selbe Problem hier, auch Festplatte defekt.

    Als Notlösung hatte ich Leopard auf eine externe HD installiert und konnte so den iMac nutzen.
    So eineNotinstallation kann ganz nützlich sein.

    Hab dann die interne defekte Platte durch ne grössere ersetzt, und nun läufts wieder wie geschmiert.

    Viel Glück

    Wendy
     
  4. krogmann

    krogmann Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.09.07
    Beiträge:
    9
    Mein Problem ist nur, dass die Platte funktioniert. Darauf installieren kann man ja und hinter her lesbar ist das auch.
    Noch dazu hab ich die Platte erst vor 3 Monaten tauschen müssen.... alles sehr ärgerlich...
    Aber vielleicht versuch ich es wirklich mal mit einer externen HD....
    Sonst noch irgend welche Tipps zum Ausprobieren?

    Danke euch 2 schonmal
    Florian
     
  5. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Überprüfe doch mit Hilfe der Install. DVD deine Festplatte. Grobe Fehler werden mit dem Festplattendienstprogramm (Dienstprogramme nach der Sprachauswahl wählen) angezeigt.
    salome
     
  6. krogmann

    krogmann Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.09.07
    Beiträge:
    9
    Genau das habe ich ja schon gemacht. Hat leider nur angezeigt, dass alles in Ordnung wäre.

    Danke trotzdem
    Flori
     
  7. philifant

    philifant Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.03.06
    Beiträge:
    718
    Hast du ein EFI-Kennwort eingerichtet?
     
  8. linusil

    linusil Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    11
    Hallo.
    Mein iMac 27 Zoll startet seit eben auch nicht mehr.
    Ich habe die Zugriffsrechte auf Macintosh HD geändert, weiss aber nicht mehr welche Einstellungen ich gewählt habe. (Meine ich hätte nicht groß was verändert)
    Wollte sie verändern, da ich bei einigen Ordnern diese für alle Benutzer freigeben wollte, und die Ordner nicht einzeln raussuchen und ändern wollte.

    Kann mir jemand helfen?
    Bei apple hab ich nur das gefunden:
    http://support.apple.com/kb/TS1411?viewlocale=de_DE

    Also der iMac startet bis zum Apfel.
    Das Rädchen dadrunter dreht sich dann die ganze Zeit, aber es passiert nichts.

    Danke schonmal im Vorraus!
     
  9. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Du hast vermutlich everyone alle Rechte genommen.
    Setzen Sie bestimmte Zugriffsrechte zurück.

    Starte im Single user Mode (⌘ + s bei Starten halten)
    Wenn die weiße Schrift beendet ist gib
    Code:
     mount -uw /
    und anschließend ⏎
    ein.
    Danach:
    Code:
     chmod 1775 /
    und wieder ⏎
    Dann tippst du
    Code:
     reboot

    Jetzt sollte der iMac wieder normal starten und der Fehler behoben sein.
    Die Rechte sollten wieder stimmen.
    Wenn das nicht hilft, dann musst du von der DVD starten und nach der Sprachauswahl suchen, wo du "Passwort zurücksetzen " findest, das tust du aber nicht, sondern im selben Fenster auf "Rechte zurücksetzen" drücken.
    salome
     
  10. linusil

    linusil Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    11
    Vielen Dank!!!
    Aber:

    Ich habe aus versehen das s noch ein wenig gedrückt, und noch ein paar geschrieben ist das schlimm???
    Ausserdem kommt nach
    mount -uw / (enter)
    seltsame wörter

    Sorry, kenn mich da echt nicht aus. :(
     
  11. linusil

    linusil Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    11
    Jetzt ist alles wieder in Ordnung!
    Habe einfach von der DVD gebootet indem ich beim Start alt gedrückt gehalten, und dann nachdem die Festplatte als Volume angezeigt wurde, die DVD eingelegt habe.
    Die DVD habe ich dann als Startvolume gewählt, aber dann nicht das System neu installiert, sondern die Zugriffsrechte durch das Festplattendienstprogramm (Dienstprogramme -> Festplattendienstprogramm) reparieren lassen.
    Danach bin ich auf Dienstprogramme -> Startvolume gegangen und habe die Festplatte ausgewählt und den Rechner neugestartet.

    Jetzt funktioniert wieder alles wie vorher, und das ohne Neuinstallation!


    EDIT:

    Funktioniert leider doch alles nicht so wie gewünscht!
    Nachdem der Rechner lief, hatten wir leider keine Zugriffsrechte mehr auf die externe Festplatte.
    Haben aber über den Root Account die Daten noch retten können.
    Danach haben wir die Festplatte gelöscht, und neu partitioniert um Time Machine druaf laufen zu lassen.
    Nachdem Time Machine fertig war, den Rechner ausgemacht.
    Nun liess sich der Rechner nicht mehr starten, und es wurde ein Verbotsschild angezeigt.
    Habe dann Snow Leopard neu installiert, was auch nicht geholfen hat.
    Eben bin ich im abgesicherten Modus gestartet (Shift beim Start gedrückt halten) und der Rechner ging an.
    Dann kam sofort eine Fehlermeldung, dass etwas mit LittleSnitch nicht in Ordnung sei.
    Habe LittleSnitch nun deinstalliert, und hoffe das alles wieder funktioniert.

    Melde mich gleich wieder...

    EDIT2:
    JUHU!!! Er funktioniert wieder.
    Little Snitch war wohl das Problem.
    Keine Ahnung warum, aber nach der Deinstallation durch das Programm AppCleaner funktioniert wieder alles.
    Wichtig war wohl die Entfernung des Library-Eintrags!
    Hoffe mal, dass es jetzt so bleibt.
     
    #11 linusil, 12.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.12.09
  12. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Das hoffe ich doch auch, dass jetzt der iMac wieder schnurrt.
    Lass die Finger von den Rechten. Im Informationsfenster kannst du ja Ordner frei geben, ohne deine Rechte zu beschneiden.
    Doch du scheinst ohnehin imstand zu sein, dir selbst zu helfen. Programme, die ins System eingreifen, wie eben Little Snitch (der für die Katz' ist, reine Spielerei), sind mit Vorsicht zu genießen.
    Ein stressfreies Wochenende!
    salome
     
  13. linusil

    linusil Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    11
    Leider sind jetzt wieder Fehler aufgetreten.
    Das Programm "Acrobat Reader" startet nicht, bzw. nur mit einer Fehlermeldung, laut der man etwas beheben müsste.
    Wenn man das dann machen will, steht da, dass ein schwerer fehler aufgetreten sei, und das Programm beendet wird.
    Habe dann das Programm deinstalliert und nochmal installiert.
    Wieder die gleiche Meldung.
    Beim Neustart des Rechners, kam wieder das Verbotsschild.
    Konnte aber im abgesicherten Modus starten.
    In diesem Modus funktioniert wieder alles.
    Auf einmal kam wieder die Fehlermeldung mit Little Snitch, obwohl ich LS schon deinstalliert hatte.

    Langsam weiss ich echt nicht mehr weiter. :(

    Weiß denn jemand was der abgesicherte Modus macht???
     
  14. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wernn du im Safe Mode startest, sind alle "fremden" Kernelextensions" ausgeschaltet. Wenn da der Fehler nicht auftritt, liegt er eindeutig an einem Zusatztool.
    Hast du Littel Snitch mit dem Deinstaller weggeräumt? Wenn nicht, installiere ihn noch einmal, da ist der Deinstaller dabei und solte sämtliche Reste wegeräumen. Vemrutlich sind sie in Launche Agents (in beiden Librarys) oder Launche Daemons.
    Hast du außer Acrobat noch ein anderes Adobe-Programm drauf? Auch der hat einen Deinstaller, den du benützen solltest, bevor du neu installierst.
    salome
    edit: Lege doch einen neuen User an, falls du noch keinen hast – was ohnehin anzuraten ist, damit du nicht dauernd als Admin arbeitest und spielst – und starte mit diesem. Wenn dann die Fehler nicht erscheinen, leigen sie in deiner Library (~/Library).
     
  15. linusil

    linusil Golden Delicious

    Dabei seit:
    05.12.09
    Beiträge:
    11
    Hab den Fehler jetzt gefunden!
    War genau wie du es gesagt hast.
    Im Ordner System/Library war noch eine Little Snitch Datei, die ich nicht entfernt habe.

    Jetzt funktioniert der Rechner wieder.
     
  16. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Fein! Danke für die Schluss-Meldung. :)
    salome
     

Diese Seite empfehlen