1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac schaltet sich beim Booten ab

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von karg, 12.03.10.

  1. karg

    karg Granny Smith

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    seit gestern habe ich das Problem, dass ich meinen iMac nicht mehr starten kann, da er sich immer beim Bootvorgang abschaltet und zwar nachdem der graue Apfel mit dem Ladekringel darunter erscheint. Nicht sofort, der Kreis 'dreht' sich ein paar Sekunden und danach ist schwarzer Bildschirm, ich muss erneut den En/Aus Knopf drücken und es beginnt von vorn.

    Ich hatte den Mac gestern Abend mit langem Druck auf den Ein/Aus Knopf abgeschaltet, da er sich aufgehangen und auch nach mehreren Minuten keine Reaktion mehr zu verzeichnen war und seit dem fährt er eben nicht mehr hoch.

    Auch das Starten mit der Tastenkombination alt-cmd-r-p oder nach dem Startton, welcher übrigens nach wie vor wie gewohnt ertönt, die Shift Taste drücken, bis der Apfel erscheint helfen nicht. Der iMac schaltet sich ab und da war's.

    Ich hoffe nun, dass hier irgendjemand dabei ist, der mir bei dem Problem weiterhelfen kann.


    Viele Grüße,
    Patrick
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Versuche von der DVD zu starten (C drücken) und repariere die Festplatte.
    Salome
     
  3. karg

    karg Granny Smith

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    13
    ich habe leider nur die Möglichkeit zu 'Archivieren und Installieren' oder 'Löschen und Installieren'. Erstes habe ich sogar vorhin schon probiert und nachdem die DVD 'überprüft' wurde bekam ich die Meldung 'Fehler bei der Installation, bitte erneut versuchen' oder so ähnlich. Zur Not würde ich noch versuchen, die Festplatte zu löschen, nur wollte ich mir dies - wenn es denn geht - als letzte Möglichkeit aufheben.
     
  4. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Was hast du für ein System? Sicher nicht Snow Leopard, da wird nicht mehr archiviert. Aber bevor diese Meldung kommt, also nach der Sprachauswahl (das ist denk ich auch bei Leopard oder Tiger schon so) suchst du oben im Menü "Dienstprogramme / Festplattendienstprogramm und öffnest es. Dann kannst du das Volumen reparieren. Wenn da alles in Ordnung ist, sehen wir weiter.
    Salome
     
  5. karg

    karg Granny Smith

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    13
    Folgendes erscheint, wenn ich im Dienstprogramm das Volumen reparieren möchte:

    Festplatte ''Macintosh HD'' überprüfen und reparieren
    HFS+Volume wird überprüft.
    Zusatzdatei für Dateiaufbau wird überprüft.
    Katalog wird überprüft.
    Ungültige Knotenstruktur
    Volume-Überprüfung ist fehlgeschlagen.

    Fehler: Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden.


    1 HFS- Volume überprüft
    1 Volume konnte aufgrund eines Fehlers nicht repariert werden.



    Meine Festplatte ist partitioniert. Auf einem kleinen Teil wollte ich Bootcamp testen, doch dazu kam es nie und so blieb der Teil bislang ungenutzt. Ich erwähne das nur, weil ich eben jene Partition erfolgreich überprüfen und reparieren kann, keinerlei Fehler. Der Fehler von oben erscheint eben dort, wo mein OS installiert ist.
     
  6. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Kannst du auf die "gute" Partition oder eine externe Festplatte ein Backup deiner Daten machen. Oder bist du ein ordentlicher User und hast sogar eines?
    Dann würde ich die Festplatte säubern und neu formatieren.
    Wenn kein Backup gelingt oder keines vorhanden ist, sieht es düster aus. DiskwArrior kann bei der Reparatur mehr als das FDP. Geht vielleicht auch mit der Trialversion.
    Du kannst auch probieren, im Single User Mode zu starten (s halten beim Start) dann bist du quais im Terminal und kannst den Reparaturbefehl
    Code:
     fsck -fy
    eintippen.
    Aber pass auf im SUM ist die englische Tastatur aktiv: also y = z, und - musst in der Palette nachschauen, das weiß ich jetzt nicht (mehr).
    Du weißt jetzt schon, dass das Reparieren eine Zeitlang dauert. Wenn die Reparatur gelungen ist, tippst "reboot" und drückst die Enter-Taste. Ist die Platte genesen, startet der Mac wieder.
    Wenn dieses und auch DiskWarrior nichts hilft --> ab ins Apple Store oder dorthin, wo du Hilfe findest.
    Salome
     
  7. karg

    karg Granny Smith

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    13
    Vielen Dank für die Tipps. Ich werde mich gleich morgen oder vielleicht noch heute Abend dran setzen und dann posten, was draus geworden ist!
     
  8. karg

    karg Granny Smith

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    13
    Leider hat nichts geholfen, so dass ich die Festplatte formatieren musste, wobei die meisten Daten auch gesichert waren.

    Danke für die Hilfe.
     
  9. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wenigstens hast du den Sinn eines Backups erfahren. :)
     

Diese Seite empfehlen