1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac Pixelfehler

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Dieter Neubert, 06.12.07.

  1. Hallo zusammen,
    wir haben seit Juni 2006 einen Intel iMac 17" und seit Ende August vertikal verlaufenden Pixelfehler-Linien über die ganze Bildschirmfläche. Zuerst war es einer, dann kamen Stück für Stück neue hinzu, mittlerweile sind es 5 hässliche Linien. Apple beruft sich auf den fehlenden "Car-Protection-Plan" (wer kauft schon für über 20% des eh schon hohen Gerätepreises eine zusätzliche Garantie?) und sagt, dies sei kein "genereller Herstellungsfehler" und somit kein Grund für eine kulante Reparatur. Da ein neues Display aber ca. 650,-- € kostet, kann ich den iMac im Prinzip bald in die Tonne werfen.
    Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht? Ich bin als ehemals begeisterter Mac-User jedenfalls extrem ernüchtert.
     
  2. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Du kannst höchstens noch beim Händler (!), wo du das Gerät gekauft hast, versuchen, das Ganze über Gewährleistung abzuwickeln. Apple als Hersteller gibt 1 Jahr Garantie. Die ist abgelaufen - warum sollte Apple hier auf Kulanz handeln? Dann könnten sie ja gleich ACPP vom Markt nehmen und 3 Jahre Garantie gewähren.

    Die Spielregeln sind transparent und bereits vor dem Kauf klar. Ich konnte noch nie verstehen, warum man später - im Fall des Falles - Frust schiebt. Und ja: Ich habe mir einen ACPP für mein Notebook gekauft. Das ist es mir bei diesen hohen Anschaffungskosten allemal wert.

    *J*

    P.S.: Trotz Deines frustrierten Einstands: Willkommen auf Apfeltalk! :)
     
  3. chb

    chb Jonagold

    Dabei seit:
    08.11.07
    Beiträge:
    22
    Hallo,
    Garantie von Apple hin oder her. Du bist auf jedenfall noch in dem gesetzlichen Gewährleistungszeitraum von 2 Jahren. Der Nachteil ist das es bereits mehr als 6 Monate nach dem Kauf ist und Dich nicht mehr in der Beweislastumkehr befindest. Du musst Apple nun beweisen, dass der Fehler nicht durch die entstanden ist, sondern eigentlich schon vorher da gewesen ist und jetzt zu Tage tritt. Klingt schwierig, ist es auch.^^Aber theoretisch möglich!

    In den ersten 6 Monaten wird immer davon ausgegangen das der Fehler bereits bei Auslieferung des Gerätes vorhanden war. Somit brauchst du da nicht beweisen das Apple schuld ist!

    Dies sind gesetzliche Regelungen und sind im BGB nachzulesen( §§ 443, 476, 477, 437ff. )

    Vielleicht einen Anwalt aufsuchen.

    MfG
    chb
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Wie gesagt: Gewährleistung ist Sache des Händlers, bei dem gekauft wurde - und nicht die des Herstellers! Ansonsten würde ich es auch unbedingt versuchen!

    *J*
     
  5. chb

    chb Jonagold

    Dabei seit:
    08.11.07
    Beiträge:
    22
    Wenn er bei Apple direkt bestellt hat ist der Händler und der Hersteller gleich!

    Und selbst wenn ein anderer Händler das Produkt verkauft hat kann man dort seine gesetzliche Gewährleistung geltend machen. Logisch wird der sich weigern weil der Kunde in der Beweispflicht ist.

    Das ist auch der Grund warum ich auf einen Anwalt verwiesen habe! Wenn eine Rechtsschutzversicherung besteht sollte das ein müdes Lächeln kosten.

    Was mir bei Apple aufgefallen ist, dass Apple bei Sachmängel immer nur ihre eigene Garantie benutzt. Das ich aber in den ersten 6 Monaten egal welcher Fehler da auftritt das Gerät in Reparatur geben kann und ich nicht beweisen muss das ich den Fehler gemacht habe, übersehen die gerne. Da kommen dann so Sprüche wie: "Das schließt unsere Garantie aber aus...". Da muss man freundlich auf die gesetzliche Gewährleitung und der Beweislastumkehr innerhalb der ersten 6 Monate Hinweisen. Diese können die nicht umgehen. Ebenfalls muss innerhalb der Herstellergarantie auf diese gesetzlichen Regelungen hingewiesen werden!
     
    #5 chb, 06.12.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.07
  6. Papiertiger

    Papiertiger Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    05.07.06
    Beiträge:
    243
    Hallo! Ich hatte das gleiche Problem mit meinem iMac, den ich auch im Juni 2006 gekauft habe. Ich habe das Gerät dann zu einem Reparatur-Partner gebracht und dort ein neues Display bekommen. Das Problem wurde dadurch nicht gelöst, so dass das Motherboard getauscht wurde, was den Fehler dann auch behob. Das neue Display jedoch, welches gar nicht hätte getauscht werden müssen, wies nun Pixelfehler auf und in 3 Ecken habe ich dunkle Schatten, die mit der Zeit immer dunkler wurden. Die Displays sind Apples Archillesverse, das ist meine Meinung! Ich hatte damit immer Ärger, sei es flackern beim MacBook, oder eben schlechte Ausleuchtung und Pixelfehler. Sehr ärgerlich!
     

Diese Seite empfehlen