1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac+PB oder doch Macbook + externer TFT?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von music3k, 11.01.09.

  1. music3k

    music3k Boskoop

    Dabei seit:
    14.06.08
    Beiträge:
    41
    Hallo und ein frohes Neues :)!
    Ich stehe vor einer schwierigen Entscheidung. Ich brauche / will mir einen windowskompatiblen Mac zulegen.
    Folgende Konfigurationen sind mir momentan eingefallen (Mobilität nötig):

    iMac 2,66 + PB 12" 1,5Ghz
    + iMac erscheint mir weniger defektanfällig als Macbook Alu
    + keine Kabelfummelei mit 2. Bildschirm
    + PB bereits vorhanden
    - iMac offensichtlich nicht wirklich schneller als Macbook Alu
    - iMac teurer
    - iMac wird demnächst neuaufgelegt und entsprechend wahrscheinlich noch teurer bzw ich weiß nicht, ob ich dann noch meinen Studentenrabatt auf das alte Modell bekomme

    Macbook Alu 2,0 + ext. Bildschirm
    + gute Testberichte
    + als Desktopersatz etwa gleichwertig mit iMac und als Mobilteil deutlich besser als PB
    + Ausgaben verteilen sich günstiger, da ext. Bildschirm nicht sofort benötigt wird
    + geeigneter für Lans
    + Touchpad
    - will mich eigentlich nicht vom PB trennen
    - Verkablung mit ext. Bildschirm zerstört die ganze Optik/Haptik
    - relativ erschreckende Erfahrungswerte

    Mein Windowslaptop ist mir runtergefallen und hat mich in diese verzwackte Lage gebracht, habt ihr ein paar Denkanstöße für mich, oder etwas, das ich übersehen habe?
    Wäre das Macbookrelease nicht so ernüchternd in Sachen Verarbeitung gewesen, würde ich mich deutlich für die 2. Lösung mit dem Macbook aussprechen.
    Anbei noch eine letzte Frage: Wieviel ist ein oben beschriebenes PB in optisch sehr gutem Zustand mit 86% Akku und dem obligatorischen Speicherdefekt (man muss 2-3x neustarten, bis das System stabil läuft) verlangen?

    Danke im Voraus
    M3k
     
    #1 music3k, 11.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.09
  2. TagTräumer

    TagTräumer Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    146
    Erstmal wozu ein Windows Rechner? Bin vor kurzem umgestiegen und sehen keinen Anlass jemals win zu gebrauchen. Nun gut deine Entscheidung ;)

    Ich habe das Alu Macbook 2,4 und bin sehr damit zufrieden! Workstations machen in meinen Augen nur noch Sinn, wenn man zockt (dann ist Win verständlich) oder man "nur" am Schreibtisch mit arbeitet. Wenn du gut Mobil sein willst nimm die zweite Variante allein schon wegen des Geldes ;)
     
  3. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Wozu ein Mac?

    Wenn ich das richtig verstanden habe, ist dein Win Notebook defekt, warum dann statt dessen ein Macbook?
     
  4. music3k

    music3k Boskoop

    Dabei seit:
    14.06.08
    Beiträge:
    41
    Für das Alltägliche (Surfen, iTunes, kleinere Officearbeiten) hat mich OSX doch sehr überzeugt.

    Das Problem besteht darin, dass ich einige Programme aus dem Officepaket benötige (OneNote und Visio), die im Mac-Office nicht enthalten sind.
     
  5. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Aber für solche Sachen hast du ja das PB. Und für solch einfache Aufgaben ist das Alu Macbook hoffnungslos überteuert. Wenn du alles zusammenrechnest, kommst du auf etwa 1500 Euro und das nur zum surfen, für iTunes und Office?
     
  6. OleHH

    OleHH Damasonrenette

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    494
    Ich würde zur 2. Lösung tendieren. Aber wieso soll ein iMac weniger defektanfällig sein als ein MacBook Alu? Bisher habe ich noch nirgends von Ausfällen oder vermehrten Defekten am MB Alu gehört.

    Und wieso zerstört der Anschluss eines externen Monitors die Haptik des Macbook? Versteh ich nicht.
    Und welche erschreckenden Erfahrungswerte meinst du?
     
  7. music3k

    music3k Boskoop

    Dabei seit:
    14.06.08
    Beiträge:
    41
    Darum würde ich überlegen, das Powerbook zu verkaufen. Außerdem bekomm ich dank Apple-on-Campus das MB günstiger.
    Ich will auch alle 2 Monate mal auf ne kleinere Lan, da wäre das MB dann auch etwas mehr gefordert. Ich hab mir halt überlegt, dass ich schon einen Rechner will, der zum Spielen ein paar Reserven hat und da hat das Macbook für meine Ansprüche ausreichend abgeschnitten (http://www.notebookcheck.com/Test-Update-Apple-MacBook-Aluminium-Unibody-13-9400M.12257.0.html)
    Für einen ähnlich ausgestatten Laptop müsste ich auch etwas tiefer in die Tasche greifen, hätte dann aber kein Mac OSX.
    Soweit ich das verstanden habe, ereilen neueingeführten Appleprodukten gerne mal Kinderkrankheiten, die erst im Laufe der Zeit behoben werden. Aufgrund des Alters des iMac und auch im Vergleich der Problemberichte in den Unterforen, kam mir der iMac weniger fehleranfällig vor. Ist natürlich ein etwas subjektiver Eindruck.
    Unter Haptik fällt für mich ein bisschen die Optik (bin da penibel), aber auch das ständige An- und Abstöpseln der Stecker z.B..
     
    #7 music3k, 11.01.09
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.09

Diese Seite empfehlen