1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac oder Macmini + Röhrenmonitor?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von kampflaus, 14.12.07.

  1. kampflaus

    kampflaus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    339
    Hallo,

    ich möchte einen Mac kaufen, weiß aber noch nicht genau welchen ;)

    Ich hab hier noch ein 19" Röhrenmonitor stehen und ein Adapter ist ja beim Mini dabei um den analog anzuschließen. Der kleine 20" iMac scheint ja doch ein paar Problemchen zu haben, Display, CD-Auswurf was man hier so liest.

    Anwendungsgebiete wären Bildbearbeitung, Office, Internet, bis auf die Bildbearbeitung nix was wirklich Power braucht, 2 GB RAM würde ich aber schon nehmen. Nachteilig beim Mini wäre die kleine Festplatte mit 120 GB, wenn Mini, dann nur der "große" mit DVD-Brenner und 2 Ghz.

    Hauptvorteil vom Mini wäre, dass ich erstmal nicht so viel Geld investieren muß und ich meine Frau warscheinlich preislich gesehen eher zum mini überreden kann vs. iMac der gleich 1200 Euro kosetet ;)

    Bildschirmtechnisch kann ich dann irgendwann mal aufrüsten und ein Bildschirm nehmen der evtl. besser ist. Ich hab mal gelesen das Röhre am Mini nicht so gut kommt weil es halt analog ist....?

    Tjo, was tun? Der iMac hat natürlich schon die bessere Ausstattung (Graka, HDD). Vor allem die kleine Festplatte bereitet mir etwas Sorgen... Im Prinzip ist die ja nicht mehr Zeitgemäß und wenn ich jetzt schon zu klein kaufe, was ist dann in 2 Jahren wenn ich an die Grenzen komme? Sicher kann man Fotos, Videos auf DVD brennen und somit Platz schaffen, ist aber auch Perlen vor die Säue, IMHO

    Gruß von der kampflaus
     
  2. riest

    riest Jamba

    Dabei seit:
    01.01.07
    Beiträge:
    59
    ich habe den Mac mini mit einer 80 gb Festplatte sowie einer 500 gb externen platte. Ich habe somit meine Applikationen auf der internen platte und alle meine daten extern. Aus meiner Sicht somit kein Problem.
     
  3. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Eins Vorweg, Röhre kommt nie gut! Ist nicht sonderlich gut für die Augen, wenn man länger dran arbeiten muss.

    Ich rate dir dennoch zu einem Mini.
    Zwar kannst du die interne Platte nicht, oder nur mit viel Aufwand, aufrüsten, aber externe Festplatten mit viel Platz kosten mitlerweile so gut wie nichts mehr.
    Das gleiche gilt für kleinere TFTs.

    Wenn du den großen Mini, mit Brenner und 2Gb Ram nimmst, dazu eine externe Platte mit, meinetwegen 500Gb und noch einen kleinen TFT, 17" vielleicht, bleibst du immer noch unter dem Preis eines iMac.
    Vorteil ist, dass du eben beliebig aufrüsten kannst, sprich erstmal nur den Mini und später dann TFT und externe Platte.
     
  4. kampflaus

    kampflaus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    339
    Hallo,

    Ok, mit der Festplatte wäre ein Lösung, wenn auch nicht optisch so schön...

    Mit der Röhre hatte ich Augentechnisch nie Probleme :) Ist sicher auch Gewöhnungssache? Röhren gab es ja Jahrzehnte :)

    Was mir grad noch einfällt, ich kenn ja nur PC: Wie heiß wird der Mini bei Belastung? In der kleinen Kiste muß es doch kochen, bzw. wie bekommt Apple das in den Griff? Der Proz ist ja der gleiche wie er auch in PC verbaut wird und da werkeln mehrere Riesenlüfter um die Kiste kühl zu halten... Wie geht das?

    Gruß
    kampflaus
     
  5. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Die Core2Duos zeichnen sich vor allem durch sehr wenig Verlustleistung, sprich Abwärme aus und wenn mich nicht alles täuscht, ist sogar ein Mobilprozessor verbaut, wie im MB/P auch.

    Die verbaute 2,5" Platte, dreht "nur" mit 5400Rpm und gibt daher auch nicht viel Wärme ab.
    Gleiches gilt für die Grafikkarte, welche im Grunde genommen nicht vorhanden ist, da der Mini nur über einen Onboard Grafikchip verfügt.

    Es sind also keine großen Lüfter notwendig, um das Ding kühl zu halten.
     
  6. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Tja, was meinst du, warum ein Mac teurer ist als als ein PC, der Riesenlüfter braucht? Das ist die Ingenieurleistung für die man bezahlt! Es gibt auch PCs, die sehr leise sind, auch lüfterlose, wie der Cube von Apple auch auch mal einer war (ist).
     
  7. Sirius

    Sirius Jerseymac

    Dabei seit:
    30.12.06
    Beiträge:
    455
    Ein nicht zu unterschätzender Grund, warum es im Mac Mini nicht allzu warm wird, ist das Netzteil, das sich außerhalb des Geräts befindet. Dazu kommt natürlich, dass der kleine Schönling aus Notebook-Komponenten besteht, so dass ein einziger kleiner Lüfter ausreicht, um das gesamte System vernünftig zu kühlen.

    Mit einem guten Röhrenmonitor lässt sich übrigens auch sehr gut arbeiten ohne dass die Augen allzu sehr leiden müssen. So habe ich hier an einem Rechner einen guten alten Compaq-Monitor mit Triniton-Röhre. Der hat ein ruhigeres und augenschonenderes Bild als so mancher Billig-TFT.
     
  8. kampflaus

    kampflaus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    339
    Hallo,

    kurze Info, es ist ein iMac 20 Zoll, 2.0 C2D und 2 GB RAM gworden, 1150 Euro, was ich preislich recht gut finde :-D

    Das ist jetzt natürlich erstmal alles "Schwein ins Uhrwerk" gucken, recht ungewohnt für den Anfang aber schon faszinierend und genial, von dem was ich "schon kann" und gesehen habe :D Jetzt muß ich die Dose plattmachen, alle eigenen Dateien sichern, brennen, kopieren, wird auch noch mal viel Arbeit, gleichzeitig eine gute Gelegenheit um mal Fotos auszumisten, 14 GB Fotos sind es aber trotzdem noch :innocent: :-D Schlimm ist der Unterschied Mac-Bildschirm und wenn ich dann an den PC wechseln muß, dieses flaue, lasche Röhrenbild, das fand ich mal gut...auweia...

    Gruß
    kampflaus
     
  9. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Ich kann Dir nur empfehlen, eine externe Festplatte zu kaufen. Das ist einfach viel effizienter, als alle Daten zu brennen - insbesondere wenns schon allein 14GB an Fotos sind. Zudem kannste die Platte auch zukünftig als Backup-Medium oder Transport-Medium nutzen.

    Ich jedenfalls brenne heutzutage so gut wie gar keine Daten mehr. Ist mir viel zu aufwändig.

    gruß
    Booth
     

Diese Seite empfehlen