1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

imac oder macbook Grafikleistung

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Bassi, 25.12.08.

  1. Bassi

    Bassi Alkmene

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    31
    Hallo,

    ich spiele mit dem Gedanken auf einen mac umzusteigen, da mich Windows jeden Tag mehr nervt. Nun ist allerdings die Frage die sich mir stellt: einen iMac 24" oder ein MacBook?

    Eines ist mir schon klar, ich bin mit dem iMac nicht mehr mobil. Sollte es aber ans Verreisen gehen, könnte ich immer noch mein jetziges Windows Notebook mitnehmen. Die Frage über die ich mir dann allerdings noch klar werden muss ist, habe ich Lust dann ständig einen Datenabgleich der beiden Systeme zu machen, damit ich auch alle Daten immer dabei habe, die ich brauche.

    Mir geht es aber hauptsächlicht um die Grafikleistung. Ist der iMac mit seiner Grafikkarte (256mb) genauso schnell/oder schneller wie das neue Macbook mit dem Grafikspeicher (auch 256mb)? Oder tut sich das beides nicht sonderlich viel?
    Nicht das ich jetzt wilde Grafikprogramme oder Videoprogramme nutzen möchte, aber ab und an ein bisschen zocken will ich schon. Und dann soll es auch gescheit funktionieren, wenn man schon so viel Geld ausgibt. Bzw. möchte ich nicht in einem Jahr schon wieder aufrüsten müssen (geht ja soweit ich weiß sowieso nicht...). Hoffe das Problem ist irgendwie rübergekommen?! ;)

    Komischerweise ist mir der Unterschied in der Bildschirmgröße nicht so wichtig. Wenn ich mich also für ein MB entscheide, sind mir die 13" (auch für Games) ausreichend.

    Danke für eure Antworten!

    LG,
    Bassi
     
  2. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    also, die Grafikkarte im MacBook ist nicht für grafisch anspruchsvolle Programme ausgelegt, da sollte man lieber ein MacBookPro holen, kostet dafür aber mehr. Aber wenn ehh eher so einfachere Sachen spielst, sollte das MacBook eigentlich reichen.
     
  3. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    macbook....integrierter grafikchip mit "shared memory"....folglich "langsam", auch wenn es der schnellste grafikchip am markt ist.

    imac........"echte" graka mit EIGENEM Vram- folglich "schneller", auch wenn die grakas aus der mittelklasse und schon etwas älter sind.

    mfg, martin
     
  4. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795
    Stimmt ja soweit in der Theorie...
    Hab hier ein paar mehr geräte stehen und dieses Thema hat mich mal motiviert mal den imac 2.4ghz mit der 2600 ATI gegen das neue macbook 2.0ghz beide mit 4GB Speicher im Spieletest laufen zu lassen.

    Dazu hab ich um auch Karols these zu testen mal ein wirklich neues und nicht grade Anspruchsloses Spiel raufgespielt --> NEED FOR SPEED "UNDERCOVER"
    System Win XP auf Bootcamp
    Also brandneu und hungrig wie sau.
    Auf dem Imac lässt es sich erträglich bei ner 1024er auflösung spielen mir 2x AL und ohne Filter und selbst da kommt der teilweise mit dem Rendering nicht hinterher und stoppt um das Szenario nachzuladen

    Auf dem Macbook konnte ich ohne Probleme und ohne Stoppen zum Szenarionladen
    mit der 1280er auflösung nem 6x AL und Trilinearem Filter Spielen höher hab ich garnicht getestet.

    Gut, das war Test 1
    Test 2 war mit dem Ballerklassiker Crysis welches beim Release jedem Gamer die Tränen in die Augen getrieben hat und das nicht wegen der geilen Grafik sondern weil die alten Kisten die Power nicht hatten;) und auf dem imac nur "ohne Alles" halbwegs spielbar war. Und selbst da konnte ich beim MacBook doch einiges an AL und Filter und ne bedeutend höhere Auflösung reinknallen.

    Fazit: Neue Spiele laufen doch sehr gut auf dem kleinen scheisser. Wobei natürlich nicht mit ner Gamingstation vergleichbar. Allerdings sollten wirklich die 4GB drinstecken. Und auch zum normalen Arbeiten, und mit normal meine ich schon Hardcore-Photoshop mit a0 Plakaten und unendlich vielen Ebenen in 300DPI CMYK mit PS CS4 ist es kein Problem. Wobei ich natürlich nicht auf meinen normalen Multimonitor Arbeitsplatz und das Grafiktablet verzichen möchte. Aber für Mobil ist die neue Serie der Hammer. Mein Altes MacBook weiß 1,8ghz war dagegen ein Taschenrechner.

    Nachtrag:
    Das Thema hat mir keine Ruhe gelassen und ich hab nochmal XBench rüberlaufen lassen. Das interessante ist, was die grafikleistung angeht, hat dort der iMac bedeutend besser abgeschnitte. Vermute also mal das der Vorsprung bei den Spielen durch eine bessere untersützung der Nvidia Chipsätze kommt
    Hab mal ein Paar Benchmarks aus Cinebench und Mark2 rangehängt.
     

    Anhänge:

    #4 das_micha, 25.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.08
  5. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    das problem sind die nvidia-treiber für osX.

    wenn der threadstarter von windows weg will, ist die spieleleistung in windows eher irrelevant.

    mit osX ist die leistung der nvidia-karten wirklich bescheiden.

    ein vergleich mbp alt/neu zeigt, dass sogar die uralte ATI1600 noch besser ist, als die (tatsächlich viel stärkere) NVIDIA 9600GT.

    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=409203

    mfg, martin
     
  6. das_micha

    das_micha Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    1.795
    Schau mal meine ergänung an. Ich kann deine Aussage unterschreiben. hab mal ein paar benchmarks rangehängt.
    Wobei der Themenstarter ja von Spielen gesprochen hat, und da bleibt ihm ja weitestgehend kaum ne andere Wahl als zumindest zu dem Zweck mit bootcamp an start zu gehen.

    Wobei ich zum Thema nvidia vs. ati noch ne interessante beobachtung gemacht habe. Wenn ich mit PS CS4 in ner Multimonitorumgebung arbeite und z.B. die ganze Arbeitsfläche über "F" komplett nutze hat der imac mit der ATI zeitweise darstellungsfehler die sich gott sei dank durch nen kurzen Wechsel der Spaces beheben lässt. Dieser Fehler ist mir beim MB mit der Nvidia im Multimonitor betrieb noch nicht aufgefallen. Und da CS4 mit voller OpenGL unterstützung arbeitet schiebe ich das da auch mal auf ne chipsatzauslegung.
    Naja CS4 hat leider für die Macuser noch ein Paar Bugs zuviel, man merkt leider das die Entwicklung auf der Dose stattfindet und viele Features von OSX nicht unterstützt werden z.B. Exposè und Primärmonitorgebundenheit aber das ist ein anderes Thema und ich hoffe das die das noch gradebiegen.

    Nachtrag: hier nochmal die benchmarks wie sie in dem Link von Marfil gemacht wurden.
    Da zeigt sich das "treiberproblem" für meine Geschmack von seiner sehr schlechten Seite!
    Aber, ohne jetzt den vorzeigeoptimisten zu spielen, denke ich das wird es, wenn auch nicht grade "kundefreundlich", zur vergangeheit zählen wenn die Schneemietze rauskommt;) Irgendein Verkaufsargument brauchen sie ja;)
     

    Anhänge:

    #6 das_micha, 26.12.08
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.08
  7. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    da sich das dilemma schon seit 2 systemgenerationen hinzieht, glaube ich auch nicht, dass es sich mit snowleopard erledigen wird....

    mfg, martin
     
  8. Bassi

    Bassi Alkmene

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    31
    Um nun mal ein Fazit zu ziehen, bedeutet das, dass der iMac in Sachen Grafikprogramme nicht so gut abschneidet, dafür aber besser in Spielen (auf Grund der besser zum Mac passenden ATI Treiber)? Und das MacBook trotz der besseren Karte doch nur in Grafikprogrammen á la CS4 seine Vorteile nutzt?

    Die Mac Welt ist für mich neu, deshalb entschuldigt die ganzen Fragen ;)

    Danke und schon mal nen guten Rutsch!
     
  9. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    nein- dein fazit ist nicht richtig.....

    alle rechner mit ATI karten haben unter OSX eine höhere grafikleistung, als macs mit NVIDIA-karten.

    mit windows ist es genau umgekehrt.

    wenn du also spielen willst- was faktisch sowieso windows erfordert- bist du mit NVIDIA besser dran.

    wenn du arbeiten willst, also OSX benützt- und dabei programme wie aperture, final cut, cineman 4D......solltest du einen mit ATI wählen.

    imacs gibt es sowohl mit ATI, als auch NVIDIA (24").

    das macbook hat ausschließlich eine NVIDIA chipsatzgrafik,

    das macbook pro hat sowohl eine NVIDIA chipsatzgrafik, als auch eine eigene NVIDIA grafikkarte,

    für den mac pro kannst du es dir entsprechend aussuchen.

    mfg, martin
     
  10. Bassi

    Bassi Alkmene

    Dabei seit:
    25.12.08
    Beiträge:
    31
    aha, ok. Das war dann nun verständlich! ;)

    Vielen Dank.
     

Diese Seite empfehlen