1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac oder Mac Mini für Photoshop CS3 ???

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Scrat, 09.07.08.

  1. Scrat

    Scrat Gast

    Hallo erstmals! :-D

    Bislang besitze ich bloss ein einigermassen gscheites Notebook mit Windows als Betriebssystem. Auf diesem bearbeitete ich auch meine Fotos mit Photoshop CS3. Im vergangenen Jahr konnte ich leider sehr wenig Zeit für Bildbearbeitung aufbringen, doch nun sind die Semesterferien angekommen und somit auch ein guter Zeitpunkt, um über eine neue EDV-Ausrüstung nachzudenken :-D
    Ich würde eigentlich liebend gerne von Windows auf Mac OS umsteigen, denn vom Vista bin ich so gar nicht begeistert und ein Mac hat mich schon immer irgendwo gereizt.
    Ich benötige die neue Ausrüstung hauptsächlich um Bilder im PS CS3 zu bearbeiten. Ich bearbeite die Bilder ausschliesslich im RAW-Format (jeweils etwa 20Mb pro Bild) und erzeuge auch öfters Panoramas oder HDR's aus mehreren Bildern, also eine gewisse Leistung sollte Voraussetzung sein.

    Erst dachte ich an ein Mac Book Pro mit externem Monitor. Doch eigentlich möchte ich eine rein stationäre Kombination und da ist es eigentlich sinnlos, soviel Geld für ein mobiles Kraftpaket auszugeben. Würde mich mit allem drum und dran gegenüber einem iMac ja immerhin etwa das Doppelte kosten!

    Dann dachte ich kurz über einen Mac Mini mit einem Monitor von Eizo nach, doch der Mini ist schon ziemlich beschränkt in seiner Leistung (obwohl es vermutlich bereits ein Fortschritt gegenüber meiner momentan Vorhandenen wäre). Aber ich weiss nicht ob man dem Mini das Erzeugen von HDR's oder Panoramas aus mehreren RAW-Bildern zutrauen kann? Weiss nicht so recht. Eigentlich sollte ja auch bald ein Nachfolger resp. eine neue Generation des Mini auf den Markt kommen, wäre ja bereits überfällig. Doch leider ist da noch nichts genaueres bekannt. Ansonsten hätte ich mir den Mini evtl. als Übergangslösung mit einem Eizo gekauft (ist ja nicht zu teuer, der Mini) und später evtl. mit einem stärkeren nachgerüstet.

    Nun überlege ich noch an einem iMac rum. Es wäre bestimmt der 24", da der kleinere ja ein schlechteres Panel verbaut hat. Die Spiegelungen des Monitors würden mich nicht stören, da ich meinen Arbeitsplatz so einrichten könnte, dass ich keinerlei Lichtquellen hinter oder neben mir hätte. Doch der Monitor zeigt ja zudem noch einen höheren Kontrast und Sättigung, und genau da komme ich ins Grübeln. Nun weiss ich nicht, ob man dies mit dem Kalibrieren mit beispielsweise einem Spyder3 auskorrigieren könnte. Kriegt man die Farben, Kontrast und Sättigung an einem iMac in etwa so hin, dass sich damit einigermassen darstellungstreue EBV betreiben lässt? Die Darstellung muss sicherlich nicht zu 100% korrekt sein (bin ja auch kein Profi der damit sein Geld verdient, einfach ein ambitionierter Amateur mit gewissen Ansprüchen), aber sie sollte schon ziemlich mit dem übereinstimmen, was ich schliesslich aus der Druckerei bekomme.

    Hat evtl. jemand Erfahrungen mit einem 24"-iMac in Verbindung mit Photoshop? Lässt sich damit Bildbearbeitung betreiben, wenn einen die Spiegelung nicht stört? Oder vielleicht mit einem Mac Mini? Wie siehts da mit der Leistung aus?
     
  2. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Vom MacMini würde ich abraten. Wenn du eine Lösung mit externem Monitor möchtest, nimm einen Mac Pro.
    Ansonsten scheint der iMac schon die richtige Lösung zu sein, damit kann man wunderbar mit PS arbeiten.
     
  3. FSOL

    FSOL Morgenduft

    Dabei seit:
    05.06.08
    Beiträge:
    165
    In Sachen Display beim iMac (Unterschiede zwischen 20" und 24") kannste mal dir hier das ankucken. Da wirds eigentlich ganz anschaulich erklärt.
    Vielleicht reicht ja doch ein 20"....
     
  4. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Da mußt du dann aber die Lizenz von CS3 auf den Mac übertragen lassen.

    MfG
    MrFX
     
  5. Scrat

    Scrat Gast

    Mac Pro ist mir doch zu teuer und die Leistung brauche ich bei Weitem nicht. Schade gibt's von Apple nichts zwischen dem Mini und dem Pro, ohne fixen Display :(

    Ich würde schon das 24" nehmen, wäre mir den Mehrpreis wert. Zudem wurde mir vom 20" von mehreren Seiten her eindringlich abgeraten.

    Jaja, das ist mir bewusst.


    Wenn ich wüsste, dass sich der Display in Sachen Kontrast und Sättigung gut einstellen/kalibrieren lässt, würde mir einem Kauf nichts mehr im Wege stehen. Nur das bewegt mich noch zum Grübeln.
    Werde nächste Woche mal beim Apple Solution Expert für Fotografie in Zürich vorbeischauen. Da erhalte ich sicher noch etwas Input und kann vielleicht einen kalibrierten iMac neben einen Cinema Display stellen und deren Darstellung vergleichen.
     
  6. Bassoon

    Bassoon Querina

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    186
    Also ich denke der 24" ist eine recht gute Wahl. Wenn man nicht beruflich mit Bildern zu tun hat und somit auch nicht 100% farbtreu arbeiten muss, ist auch der Monitor ausreichend. Zum Thema Aufstellung eines Glossy sollte man sich halt vorab informieren.
     
  7. oskar2008

    oskar2008 Gala

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    53
    Hallo!

    Ich habe vor dem gleichen Problem gestanden.
    Ich habe zu IT-Support Zwecken bisher immer Windows benutzt - wollte aber aufgrund der Laufinstabilität nun endlich wechseln, als ein NeuRechnerkauf anstand. Da ich haupberuflich eh zu 90% mit Linux arbeite, hab ich mit dem Leopard als OS geliebäugelt.

    Mein Hobby ist die Fotografie - und dementsprechend auch die Bildbearbeitung.
    An meinem Windows Recher hing biser immer ein 22" TFT, keiner besonders guten marke - brauchte eben nru Platz für viele Fenster. Zur Bildbearbeitung habe ich ich immer einen 20" Eizo Röhrenmonitor benutzt.

    Nun bin ich also zum Aple Händler gelatscht und dachte - kauf ich mir doch erst ein mal einen MacMini. Wenn es mit dem nicht funktioniert (mit der Bildbearbeitung), werde ich eh noch für private Zwecke einen Imac kaufen. Hatte also nichts zu verlieren in dem Sinne - denn einem Verkäufer zu vertrauen, der mir sagt: Bildbearbeitung auf dem Mac Mini macht keinen Spass.. kaufen Sie lieber XYZ - geht erst ein mal gegen mein Prinzip!!!!

    Aber was soll ich sagen: Sie hatten vollkommen recht.

    Der Mac Mini ist wirklich supergut um ihn als Office Workstation - oder Mediakiste einzusetzen - aber Bildbearbeitung macht wirklich keinen Spass. Ich mag es nicht, wenn ich bedeutend schneller klicke, als mein Rechner arbeitet. Mit dem Mac Mini kann ich wirklich ausgesprochen gut meinem Tagesgeschäft zum Supporten nachgehen - und ihn als Office System einsetzen.

    Schlussendich habe ich mir noch einen IMac mit 20" Display gekauft, 2,4 ghz Intel Core Duo2 und 4 Gig Ram. Abgesehen davon, dass das Display echt super ist, kann man mit dem Imac wirklich in akzeptaber Geschwindigkeit seiner Grafikbearbeitung anch gehen.

    Was mich jedoch bei beiden Macs einfach nur fasziniert: Es funktioniert einfach ALLES. Ich habe es schon bei fast jedem OS geschafft, es binnen Stunden hinzurichten, weil ich meinem Basteltrieb nachgegangen bin. Das OSX läuft auf den Mac jedoch so unglaublich stabil - ich bin einfach nur fasziniert. Ähh-- ich will hier keine Lobeshymnen singen - aber als Umsteiger von Windumpf bin ich immer noch total begeistert.

    Fazit: Grafikbearbeitung: mindestns einen Imac meiner Konfigurationsklasse
    Office Anwensungen: 2ghz Macmini.

    Aber das sind lediglich meine persönlichen, ggf. sehr subjektiven Einschätzungen.
    Fahre doch einfach mal zu einem Apple Hänler deines Vertrauens und schaue Dir beide Kisten life an.

    Hoffe, dir ein klein Wenig weiter geholfen zu haben.

    Grüsse,
    Oskar!
     
  8. BillBo

    BillBo Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    174
    Was für ein Mini war es denn?
    Konfiguration: Welche Platte, wieviel RAM, welcher Prozessor?

    Danke schon mal.
     
  9. Scrat

    Scrat Gast

    Ich würde vermutlich den schwächeren (1.83GHz, 120GB) kaufen und auf 2.5GB RAM aufrüsten. Der Kleine ist recht günstig und ich könnte ihn beim Erscheinen eines neuen, leistungsfähigeren Nachfolgers wieder verkaufen. Aber eben, ist halt die Frage ob sich PS damit für den Übergang einigermassen komfortabel bedienen lässt und ob ein allfälliger Nachfolger überhaupt sehr viel mehr leisten wird.
     
  10. Kaffee?

    Kaffee? Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.06.06
    Beiträge:
    302
    Zunächst willkommen im Forum!

    Der Mini wird häufig unterschätzt. Was bei ihm mit einem dezenten Upgrade von Ram und HDD (und etwas bastlerischem Geschick) möglich ist, kannst Du hier nachlesen:
    http://www.creativemac.de/artikel/weiterlesen/der_apple_mac_mini_als_profi_rechner/

    Kurzum, auch Photoshop-Projekte gehen, "wenn man von 3D-Renderings, 1.5 GB Photoshop Compositings und HD-Videoediting absieht."

    Grundsätzlich spricht also nichts dagegen, es mit einem Mini zu versuchen, sofern Du bereits einen ordentlichen TFT Dein eigen nennst. Im anderen Fall ist ein iMac die bessere Wahl, weil das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem ziemlich bestechend ist. Einen Mini zu tunen + Monitor + Alu-Keyboard und Mighty Mouse (falls gewünscht) ist kein billiges Vergnügen. Zumal, wie Du richtig ausgeführt hast, der Mini vor einer Überarbeitung steht. Die neue Generation, die ich persönlich für den Spätsommer erwarte, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit über die neue Intel-Montevina-Plattform und moderat getaktete Penryn-Prozessoren verfügen. Falls Du noch etwas warten kannst, würde ich schauen, wie das Update ausfällt. Falls wider Erwarten nichts kommt oder der neue Mini Dir aus anderen Gründen nicht zusagt, kann man immer noch über einen iMac nachdenken. Es hängt also davon ab, wie eilig Du es hast...

    :)
     
  11. oskar2008

    oskar2008 Gala

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    53
    Genau den habe ich mir gekauft. Das Problem bei den Minis ist die Shared memonry Grafikkarte.
    Und eben genau der Faktor macht "keinen Spass". Ich denke, auch 1,8 ghz Dual Core und ne 120 Gig Platte + 2 Gig Ram verdauen einigermaßen flüssiges Photoshop Werkeln. Aber.. es kommt immer darauf an, was man machen will. Die Anwendungstiefe für PS ist je bekannter maßen recht breitbandig ;)
     
  12. Scrat

    Scrat Gast

    Nun eben, ich würde keine grossartigen Zaubereien damit vollführen. RAW-Bilder bearbeiten, etwas mit Filtern arbeiten und ab und zu ein HDR oder Panorama aus mehreren RAW's erstellen. Ich bearbeite auch nicht so häufig Bilder im Moment, sitze also nicht täglich stundenlang davor und bastle was.
    Begrenzt mich die verbaute Grafikkarte in den beschriebenen Anwendungen? Dachte eigentlich immer die Grafikkarte seih für reine Bildbearbeitung völlig zweitrangig.
    Es würde ja bestimmt schonmal schneller werden als momentan mit meinem Notebook, oder? Das hat ja nur 1GB Arbeitsspeicher und bietet bei den anderen Komponenten auch nicht gerade berauschende Werte.

    Der grosse Vorteil vom Mini wäre halt eben der Monitor, den ich selbst meinen Bedürfnissen nach aussuchen könnte. Ich muss mir vom iMac-Display in kalibriertem Zustand wirklich mal selbst ein Bild machen, dass sollte dann Aufschluss geben.
     
  13. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Hi,

    also ich wollte vor einem Jahr auch einen Mac Mini für genau den selben Zweck haben - hat dann nicht geklappt (bei Ebay übers Ohr gehauen worden :( )

    Nun etwa ein Jahr später hatte ich auch meine ersten Erfahrungen mit Vista und war wenig begeistert. Da habe ich dann in den "sauren" Apfel :) gebissen und mir einen Mac Pro zugelegt. Wieder bei Ebay, aber diesmal hat alles geklappt und ich bin sehr glücklich mit diesem System!!!

    Es gibt einen Händler, der "fast" Neuware zu wirklich guten Preisen verkauft. (http://myworld.ebay.de/itverleih/) Momentan wenig im Angebot, aber das wechselt sicher schnell wieder. Ansonsten einfach mal bei denen anrufen.
    Die verkaufen Apple Produkte, die für wenige Wochen ausgeliehen waren, manchmal wurden die sogar nie benutzt.

    Vielleicht ist das ja eine Option...

    Sunish
     
  14. idolum

    idolum Pomme au Mors

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    856
    Stimmt, die Graka spielt bei allen Adobe-Anwendungen bislang keine Rolle. Ändern wird sich das erst frühestens mit der CS4, aber da dann auch nur als zusätzliche Option.

    Nur Apples Aperture und Motion benötigen eine gute Grafik (ATI).

    Der Mini dürfe bestimmt reichen, doch auf eine Verwendung über viele Jahre hinweg würde ich nichts geben. Aber man kann ja verkaufen und einen neuen beschaffen.

    Ansonsten wäre ein MacBook ja noch eine gute Option.

    Ich habe selbst einen 24" iMac und bin hoch zufrieden und da ich keine genausten Farben für den Druck benötige, ist das Panel auch kein Problem. Zudem ist es das beste Display, was ich je hatte.

    Wichtig ist vorallem viel Ram.
     
  15. oskar2008

    oskar2008 Gala

    Dabei seit:
    12.06.08
    Beiträge:
    53
    Da kann ich dir nur zustimmen. Ram ist wirklich das Zauberwort - und ggf noch eine schnelle Platte. Da aber i.d.R die in einem mac Mini ausreichend ist, kannst Du geringeren Speicherplatz durch eine externe HDD wieder wett machen....! Ich meine.. ne 500GB HDD Extern USB kostet mittler Weile auch nicht mehr sooooo verdammt viel.
     
  16. Scrat

    Scrat Gast

    Danke für die Antworten! Schwanke zwar noch immer zwischen iMac und Mac Mini, aber ich denke ich muss mir die beiden mal in Real ansehen und mit PS ausprobieren.

    Falls es ein Mac Mini werden sollte, stellt sich natürlich noch die Frage des richtigen Monitors. Entweder ein 23" Cinema Display, oder aber etwas in Richtung des Eizo CG222W.
    Das der Cinema farblich schöner zum Mini passen würde ist wohl klar, aber das weitaus wichtigere Kriterium ist für mich die Darstellungsqualität des Monitors und die Möglichkeit zum Hardware-Kalibrieren. Benötige die ganze Geschichte ja hauptsächlich zur Bildbearbeitung. Welcher ist da wohl die bessere Wahl? Vom Preis her sind sie ja auf ziemlich gleichem Level.
     
  17. Bassoon

    Bassoon Querina

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    186
  18. gstein2002

    gstein2002 Jonagold

    Dabei seit:
    14.09.07
    Beiträge:
    18
    Hast Du Dich eigentlich inzwischen entschieden?
    Stehe nämlich gerade vor der gleichen Entscheidung.

    Will mein MB nicht ständig an den externen Monitor anstöpseln, sondern eine staionäre Lösung. War schon kurz davor den iMac 20" bei IT-Verleih zu kaufen (760,-), habe aber dann doch gezögert wg. Display. Jetzt hab ich einen EIZO S2031WH für 355,- bei Calumet geordert.

    Bzgl. MacMini bin ich aber noch nicht durch.
    Bei mir steht auch "nur" Bearbeitung RAW u.a. andere Fotos in Elements (!) und keine professionellen Sachen mit CS3 an.
    Dachte da an einen 1,83 + 4GB...
    Der 2,0 ist ja gleich mal 200,- teurer und dann noch der EIZO - dann bin ich schon wieder bei nem Vorführ-iMac 20"

    Eine never-ending story...
     
  19. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Ich würde grundsätzlich eher den iMac nehmen, einfach weil man da alles in einem Gerät hat... und der Alu-iMac sieht ja auch sehr sexy aus.
     

Diese Seite empfehlen