1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac mit MacBook übers Internet koppeln [Dateiaustausch]

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von deräppel, 26.04.09.

  1. deräppel

    deräppel Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    41
    Hallo,

    mein Kollege kauft sich in ein paar Tagen einen iMac, ich selbst besitze ein MacBook und da kamen wir auf die Idee beide so miteinander zu verknüpfen, dass wir Dateien untereinander tauschen können. Am Besten wäre es, wenn er einen öffentlichen Ordner erstellt und ich darauf verbinden könnte, also so, dass es quasi als Netzlaufwerk angezeigt wird. Ist dies möglich?

    Edit: Und nein ich möchte die Beiden nicht über WLAN (Ad-Hoc) miteinander verbinden, das Ganze soll über das Internet laufen.

    Liebe Grüße,
    deräppel
     
  2. wantamac

    wantamac Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    10.12.08
    Beiträge:
    593
    Aktiviere bei beiden Computern unter "Sharing" in den Systemeinstellungen die Option "File-Sharing" und klicke dann im Finder den Mac von deinem Kollegen an.
    Dann müsste rechts oben stehen "Mit diesem Mac verbinden", dort gibst du das Passwort deines Kollegen ein und kannst dann ganz einfach Daten rüberziehen.
    Das gleiche geht natürlich auch andersrum.:)

    MfG Wantamac
     
  3. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Diese Methode geht vielleicht im eigenem LAN, aber übers Internet sicher nicht.

    Was eventuell infrage kommt, und sehr einfach in der Einrichtung ist, ist der Dienst dropbox (getdropbox.com). DU installierst auf beiden Rechnern ne Software, diese erstellt nen Ordner auf beiden Macs. Dieser Ordner wird mit dem Internet-Server syncronisiert, sodass du an einem Rechner ne datei reinschiebst, und die automatisch auf dem anderen Rechner heruntergeladen wird. Schau dir einfach mal das Demo-Video an.

    Ansonsten fallen mir noch andere Möglichkeiten ein, die ohne einen externen Dienstleister auskommen, so wie die Erstellung eines FTP-Servers auf dem einen Rechner, aber dann musst du auch noch den Router passend konfigurieren.
     
  4. Twitchp7

    Twitchp7 Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    39
    Am einfachsten wäre es wohl über VPN. Heißt einer von euch richtet bei sich VPN ein (viele Router können das) dann ist es so als würdet ihr euch im gleichen Netzwerk befinden.
     
  5. proteus

    proteus Langelandapfel

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    2.671
    Wenn beide Rechner aber an einem Router hängen, kann ich auch die Sharing Funktion verwenden, die das selbe Kabel nutzt. So produziere ich keinen Traffic, bin unter Umständen schneller und schone meine Nerven.
     
  6. deräppel

    deräppel Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    41
    Ich habe schon einen eigenen FTP, aber das ist nicht so das wahre.. Ich möchte das lieber so als 'Netzlaufwerk', keine Ahnung wie ich das beschreiben soll.

    Ich habe eine Fritz.Box 7270, unterstützt die das? Was mache ich nach der VPN-Aktivierung? Die Sharing-Funktion aktivieren? Surft er dann durch unsere Leitung oder wie?

    Also wie gesagt, es soll übers Internet funktionieren..
     
  7. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Für gewöhnlich unterstützt jeder Router VPN Protokoll. Wenn du allerdings eine Firewall darauf aktiviert hast musst du zuvor folgende Ports definieren:

    PPTP: 1723/TCP + Protokoll (NICHT Port) 47 (GRE - Generic Routing Encapsulation)

    L2TP: 1701/UDP + 500/UDP (ISAKMP)

    Ausserdem verwendet werden für IPSec:

    Protokoll 50 (NICHT Port) - ESP (Encapsulated Security Payload)
    Protokoll 51 (NICHT Port) - AH (Authentication Header)

    Nicht vergessen die Ports auf beiden Seiten des VPN_Tunnels zu öffnen!

    Zum eigentlichen Sharing via VPN und wie VPN funktioniert kannst du dich ja mal durch die Beschreibung bei Wikipedia lesen.

    :) Sonnigen Sonntag wünsche ich.
     
    #7 ZENcom, 26.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.09
  8. deräppel

    deräppel Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    41
    @ZENcom: Hmm, ich hab ehrlich gesagt nichts verstanden, könntest Du es nochmal für einen DAU erklären?
     
    #8 deräppel, 26.04.09
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.09
  9. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Traut sich denn keiner, das hier zu sagen? o_O

    Das ist doch der klassische Fall für MobileMe von Apple.
    (Und natürlich bieten auch andere Unternehmen ähnliche Dienstleistungen an, vielleicht sogar zu einem günstigeren Preis. Aber nicht so einfach wie Apple. Google hilft weiter)
     
  10. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Dropbox ist ja bereits erwähnt worden, das sagt dir nicht zu? Damit synce ich meine nicht sensiblen Daten.
     
  11. deräppel

    deräppel Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    41
    Dropbox/MobileMe ist schon eine recht gute Lösung, kann ich aber nicht eine direkte Verbindung aufbauen? Also sodass wir uns in einem lokalen virtuellen Netzwerk befinden und dann kann ich einfach Filesharing aktivieren? Oder über VPN?
     
  12. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Nein, Dropbox und Mobile Me sind Cloud-Services. D.h. die Dokumente werden auf deren Server abgelegt.
     
    Die Banane gefällt das.
  13. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Sowas geht halt nur über VPN... (oder ftp). Aber wie man genau nen VPN aufmacht, weiß ich nicht.
     
  14. deräppel

    deräppel Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    41
    VPN wäre das beste. Ich google mal.

    Achja, wenn sich jemand damit auskennt und schnell eine Anleitung schreiben könnte, wäre ich sehr dankbar. :)

    Ihr könnt auch andere Lösungsvorschläge nennen.
     
  15. hihosilver

    hihosilver Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    21.03.08
    Beiträge:
    235
    am einfachsten gehts mit teamviewer.com. Da kannst du sogar von windows auf mac Daten übers internet rüber ziehen. Das Proramm ist universal. Das ist so einfach, das hab ich auch hinbekommen. Bei mir war das vom iMac aufs MacBook Air.
     
  16. deräppel

    deräppel Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    41
    So ich habs jetzt folgendermassen gelöst: Ich habe AFP aktiviert (Sharing -> File-Sharing -> Optionen -> AFP aktivieren).

    Anschließend habe ich den Port 548 freigegeben. Jetzt musste ich nur noch die IP herausfinden, mittels www.wieistmeineip.de und dann kann man einfach vom anderen MacBook aus über den Finder verbinden (CMD+K öffnet 'Verbinden mit Server').

    Vor der IP muss 'afp://', dann folgt die IP 'xx.xxx.xx.xx' und anschließend der Port ':548'. So müsst ihr es eingeben: afp://xx.xxx.xx.xx:548

    xx.xxx.xx.xx ersetzt ihr natürlich mit eurer IP. :)

    Viel Spaß.
     
  17. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.401
    Ihr müsst euch überlegen, ob ihr jederzeit auf eure Daten zugreifen wollt oder nur, wenn ihr beide gleichzeitig im Netz seid.
    Im ersten Fall ist Dropbox oder so etwas Ähnliches die richtige Lösung - mit dem Zusatzvorteil daß ihr auch andere auf bestimmte Dateien zugreifen lassen könnt, wenn ihr denen die jeweiligen Links schickt, im zweiten Fall natürlich ein VPN oder die Nutzung des bei OS X integrierten Apache-Webservers (in den Systemeinstellungen aktivieren, Daten in den Öffentlichen Ordner schieben und, wie schon erwähnt, die IP austauschen).
    Natürlich lassen sich beide Systeme auch kombinieren.
     
  18. deräppel

    deräppel Boskoop

    Dabei seit:
    11.12.08
    Beiträge:
    41
    Danke, kann zugemacht werden.
     

Diese Seite empfehlen