1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

IMac mit 4gb oder 8gb Arbeitsspeicher

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von facoto, 03.03.09.

  1. facoto

    facoto Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    9
    Hallo,

    möchte mir gerne eine MAC bestellen nun stellt sich für mich die Frage braucht man wirklich 4gb oder tun es 2gb genauso.

    Werde Hauptsächlich Bildbearbeitung, Musik, Internet und Office nutzen.

    Vielleicht kann mir da ja jemand einen tipp geben
     
  2. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Was jetzt?
    2GB, 4GB oder 8??

    Sind große Unterschiede...ich würde sagen 2 reichen für das normale Nutzen. Machst du mehr mit deinem Mac(Videobearbeitung...) wären 4GB vllt. gut...
     
  3. facoto

    facoto Golden Delicious

    Dabei seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    9
    sorry meinte 2 oder 4 gb ....

    ja also videobearbeitung mache ich nicht.

    halt viel internet, office, musik und bildbearbeitung
     
  4. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Dann reichen eigentlich 2GB...4 wären halt noch bisschen schneller, geht aber auch wunderbar mit 2gigs.
     
  5. harryhops

    harryhops Morgenduft

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    170
    Da nachträgliches Nachrüsten nicht teuer ist (4GB Kit ca. 60 Euro) würde ich dennoch sagen "Warum nicht" ;)
     
  6. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Zeig mir mal bitte wo man 4gb DDR3 1033mHz Ram für 60€ bekommt!
     
  7. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    nimm 2 und rüste selbst auf wenn DDR3 noch günsiger geworden ist.
     
  8. Tobi1051

    Tobi1051 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    371
    Ich finde 2 GB in der heutigen Zeit sehr wenig. Wenn man nur 1 oder 2 Programme offen hat, mag das vielleicht reichen. Bei mir ist es so, dass ich schnell mal 4 GB voll hab und dann noch 4 GB im Swap-Speicher. Leider sind 8 GB RAM noch sehr teuer. Aber wenn ich mir die leisten kann, sind die sofort gekauft.
     
  9. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    also bei mir sind die 2 GB auch nicht voll wenn ich 10 Programme offen habe.. weiß nicht was du für Programme hast...
     
  10. wuseldusel

    wuseldusel Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    601
    also ich hab momentan im fast-idle Betrieb 1.95GB belegt. Fände 4GB schon sinnvoller, vor allem bei Bildbearbeitung.
     
  11. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Dann stimmt aber irgendwas nicht...
     
  12. wuseldusel

    wuseldusel Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    601
    doch doch, idle heisst bei mir jedoch, dass dennoch viele programme offen sind. nur halt nicht in aktiver benutzung. ram kann man nie genug haben ;)
     
  13. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Das ist eigentlich viel zu wenig an Infos. Es gibt Leute, die meinen mit Office kleine Briefe tippseln - andere dagegen meinen damit 100MB-Präsentationen, 500-Seiiten-Betriebshandbücher und 50MB-Visio- und Project-Dateien.

    Mit Musik meinen einige MP3-Verwaltung a la iTunes - andere meinen damit Musikbearbeitung und Produktion - quasi Tonstudioersatz.

    Mit Bildbearbeitung meinen einige, ab und zu mal eine 500KB-Datei für das Webalbum zu bearbeiten und ansonsten die Bilder von der 3Mpixel-Cam in iPhoto zu verwalten. Andere meinen damit die Bearbeitung für professionelle Printmedien in Photoshop, wo hundert MB große Dateien verwurstet werden, um den Stars hübschere Augen und grössere Titten zu verpassen ;)

    Und dann gibts die Leute, die maximal 3 Applikationen parallel geöffnet haben, und das schon eher zuviel finden... und andere haben schon standardmäßig 10 Applikationen auf, und der Web-Browser ist prinzipiell mit 5 Instanzen geöffnet um parallel schnell mit mindestens 50 Webseiten rumzuhantieren.

    Von daher... nein... Deine Angabe war alles andere als ausreichend, um eine ernsthafte Empfehlung zu geben.

    Tatsache ist, daß mehr RAM immer gut ist. Nichts kann mehr RAM ersetzen... ausser mehr RAM. 2GB reichen für Normaluser aus, die selten mehr als 5-10 Fenster auf haben, und alles im normalen/privaten Rahmen nutzen.
    4 GB sind als Leistungsreserve nach oben nicht verkehrt... aber spüren wird das nur, wer schon intensiv mit Fenstern oder großen Dateien jongliert.
    8 GB brauchen momentan definitiv nur Leute, die aufwändige Arbeiten mit fetten Dateien machen, oder zusätzliche virtuelle Maschinen laufen lassen.

    gruß
    Booth
     
  14. hacmac

    hacmac Bismarckapfel

    Dabei seit:
    15.10.08
    Beiträge:
    141
    seit es itunes geschafft hat mir 8gig (unter windows wohlgemerkt) zu füllen bin ich mit dieser aussage vorsichtig ;). unter macos wird das aber vermutlich stimmen, ich rate aber trotzdem bei einem aktuellen system auch 4 gig einzubauen.
     
  15. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Also - ich habe (auch unter Windows Vista 32bit, SP1, 4GB RAM) im iTunes 3100 Songs, 433 Podcast-Teile, 3 Playlisten (mit je ca. 300 Titeln) und dann noch einigen wenigen Filmchen (die sich im Podcast-Bereich befinden) -> aktueller Speicherbedarf: 47MB

    Wenn Du es schaffts, daß Dein iTunes mehr als 4GB (!!) RAM verbrät, dann müsstest Du (bei porportionaler Hochrechnung) aberdutzende von Tausenden Objekten im iTunes stecken haben - was ja durchaus möglich ist. Aber auch das würde ich wieder unter "aufwändige Arbeiten mit fetten Dateien" einsortieren, und nicht als Standard-Fall - wenn Du allerdings keine irrsinnige iTunes-Datenbank nutzt, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, daß Du Dein Windows seit Wochen nicht mehr sauber durchgestartet hast und quasi die ganze Zeit iTunes aufhattest. Windows ist auch in dieser Hinsicht leider nicht OS X - ich empfehle, Windows mind. einmal die Woche durchzustarten... eher alle paar Tage.

    Aber eben deshalb ist eine möglichst exakte Beschreibung des eigenen Nutzungsprofils ja so wichtig... wenn man nur sagt "Musik am PC" dann kann das eben von 100 Songs im iTunes bis zu einer Millionen Songs in 20 verschiedenen Musik-Libraries sowieo professioneller Tonabmischung alles bedeuten :)

    gruß
    Booth
     
  16. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Wenn ich im Tiger viele Programme öffne und wieder schliesse, verhält es sich in Sachen RAM-Belegung nicht anders als Windows. Insbesondere surfen mit mehr als 20 Tabs und ständiges neuladen, schliessen und öffnen von Tabs braucht schnell mehrere hundert MB
     
  17. Fly_Eagle

    Fly_Eagle Allington Pepping

    Dabei seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    193
    Hi,

    ich empfehle mind- 4GB.

    Bin ein typischer Apple-Normal-Anwender, d.h. ich verwalte ca. 22000 Fotos mit Iphoto, 47 GB Musik mit Itunes, habe noch ne virtuelle Maschine (36 GB) mit XP laufen und momentan exportiere ich gerade einen Film aus iMovie, natürlich läuft noch Powerpoint mit ner 12 MB Datei und Entourage mit ca. 500MB Datenbank, außerdem sichert die TIme-Machine gerade auf meine TimeCapsule (ca. 7GB Daten).

    Habe meinen Rechner MBblack auf 4 GB und 500 GB Platte aufgerüstet, läuft super flüssig und ich muss nix schließen oder lange warten - meine Erfahrung ist, sobald man einen Mac hat, mutiert man zum Medienfreak und man will die ganzen leicht zu bedienenden Programme nutzen und genießen.

    Also, auf alle Fälle 4 GB! Wenn ich einen neuen iMac kaufen würde, würde ich den gleich auf 8 GB aufrüsten.

    Leistung ist durch nichts zu ersetzen, außer durch noch mehr Leistung!:cool:

    Mein letzter Windows-PC (der der noch im Büro ist) ist ein 3 GHZ Dual Core mit 2 GB Ram. Geht auch, aber sobald zwei Prozesse laufen ist er dicht. Da beim PC eine Aufrüstung auf 4 GB nix bringt, muss ich das Ding so ertragen....

    Grüße

    Sven
     
  18. Joe

    Joe Akerö

    Dabei seit:
    27.08.08
    Beiträge:
    1.806
    Eigentlich sollte man die Konfiguration nehmen, die man in absehbarer Zeit ausnutzen wird. Abhängig ist die Konfiguration in der Regel von der Verwendung.

    Beides Fragen, die man sich nur selbst beantworten kann.

    Ich würde 4GB nehmen.
     
  19. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.537
    yeah! boobies.


    da muss sich aber jemand profilieren...
     
  20. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Was ist das denn für eine Krücke? Mit meinem Win Subnotebook mit 1,2 GHz DualCore habe ich 25 Programme offen (darunter Opera und IE mit jeweils 20 Tabs), eine DVD wird gebrannt, der DVB-T Tuner läuft, PSE mit 12000 Bildern ist geöffnet und ein Programm kann ich auch noch parallel installieren, ohne dass der Rechner mit 2 GB RAM irgendwie rumzickt. :oops:

    Da 2 Gig Ram aber nur 25 Europäer kosten würde ich auch 4 nehmen
     

Diese Seite empfehlen