1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[iMac] iMac lässt sich nicht mehr starten. Keine Shortcuts möglich.

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Pixelgeier, 18.10.17.

  1. Pixelgeier

    Pixelgeier Erdapfel

    Dabei seit:
    18.10.17
    Beiträge:
    1
    Hallo Gemeinde,

    ich wollte heute meinen iMac neu aufsetzen. 27", Late 2012, 32 GB Ram, 3 TB Fusion Drive. Bootcamp

    Ich habe das schon öfter gemacht, ohne Probleme. Aber heute ist der Wurm drin.

    Mit CMR-R hatte ich erst das Recovery gestartet und dann die Festplatten gelöscht und übers Terminal das Fusion getrennt, weil ich es neu anlegen wollte. In dem Zusammenhang habe ich gesehen, dass es eine Vielzahl von /dev/diskN gab. Die habe ich "entmountet" und wollte dann noch überflüssige Partitionen löschen.

    Da habe ich wohl eine zu viel gelöscht. Denn seitdem funktionieren keinerlei CMD-Kommandos mehr. Ich kann also weder von Recovery noch im Internet-Recovery starten. Alle Tastenkombinationen, die ich im Netz finden konnte, um sämtliche Resets durchzuführen, haben nicht gefruchtet.

    Stattdessen startet der iMac durch und landet in einer beschädigten Windows Installation.

    Einen Installations-USB-Stick habe ich auch angelegt, aber selbst den kann ich mit der ALT-Taste beim starten nicht anwählen. Diese Möglichkeit bietet sich erst gar nicht.

    Das einzige was noch appletypisch geblieben ist, ist der Startsound. Aber danach: niente- nix geht mir.

    Hat von euch vielleicht noch einer einen Tipp?

    Vielen Dank
    Martin
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen