1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Imac G5

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Chucky22, 19.10.08.

  1. Chucky22

    Chucky22 Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.08
    Beiträge:
    19
    Hallo Leute,

    ich hoffe, hier bei euch einige Antworten zu finden, die ich trotz langer Recherche im Netz noch nicht gefunden habe.

    Ich habe einen defekten Imac G5 20 Zoll 1,8 GHz PPC G5 Rev. A.

    Dieser macht keinen Mucks.

    Wenn ich auf dem Logicboard die Powertaste drücke um die 4 LED's zu kontrollieren, leuchtet die 1. LED kontinuierlich, die 2. LED leuchtet nach drücken der Powertaste auf dem Board kurz auf und man hört ganz minimal ein kurzes Geräusch aus der Festplatte.

    Laut der Apple Support Seite würde das bedeuten, das Netzteil wäre defekt. Ich habe allerdings in diversen Foren gelesen, dass dies nicht immer stimmt, könnte trotzdem ein defektes Logicboard sein.

    So, nun würde ich gerne erst einmal herausfinden, ob nu das Netzteil defekt ist, das Logicboard, oder vielleicht sogar beides.

    Auf dem Logicboard sind einige dieser berühmten Elkos auch nach oben gewölbt, aber es ist noch nichts ausgelaufen, d.h. keine braunen Spuren, o.ä. oben drauf zu sehen.

    Da ich den Rechner geschenkt bekommen habe, wäre es für mich kein Problem, en wenig daran herum zu basteln. Ich habe bereits einige defekte ibooks wieder flott gemacht, allerdings waren die Informationen dafür im Netz weitaus besser...

    Um festzustellen, ob das Netzteil defekt ist, würde ich gerne ein ATX Netzteil dranhängen, wie ich schon öfter gelesen habe.
    Ich habe auch noch ein altes G4 Gehäuse mit Netzteil. Das habe ich mal reingesteckt, es tat sich aber garnichts. Ich vermute mal, die Steckerbelegung ist da komplett anders. Allerdings war es mir bisher noch nicht möglich, eindeutige Belegungspläne aller drei zu finden (imac G5, ATX, PPC G4). Könnt ihr mir da weiterhelfen.

    Ferner, sollte sich herausstellen, dass das Logicboard defekt ist, würde ich gerne versuchen die betroffenen Elkos zu tauschen. Wie mache ich das am besten, welche Elkos genau benötige ich und wo bekome ich diese her.

    Wäre wirklich super, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.

    Gruß, Chucky
     
  2. Chucky22

    Chucky22 Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.08
    Beiträge:
    19
    Wo sind denn die ganzen Spezialisten und Schrauber...?
     
  3. Chucky22

    Chucky22 Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.08
    Beiträge:
    19
    Keiner ???
    Jetzt bin ich aber perplex... Ich dachte dies wäre das größte Mac Forum hier?
     
  4. gammamarc

    gammamarc Erdapfel

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    4
    is es ja auch...naja...hallo erstmal chucky...geh doch mal zu nem konventionellen apple shop...die sind da meinstens ganz nett und sagen dir an wem du dich wenden solltest...oder sie beraten dich gleich vor ort...natürlich kostenlos...^^ tut mir leid dass ich dir nicht weiterhelfen kann...
     
  5. Chucky22

    Chucky22 Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.08
    Beiträge:
    19
    Kurzes update:

    Logicboard und Netzteil defekt.

    Alle Elkos auf dem Logicboard getauscht, ebenso im Netzteil.

    Jetzt funktioniert er besser als zuvor!

    Kosten: ca. 30,- Euro Material

    Zeit: 2 Stunden Lötarbeit


    Wenn jemand ein ähnliches Problem hat, dann viel Glück beim Hilfe finden!
     
  6. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Wie schaffst du es neue Elkos einzulöten?
    Immerhin sind doch die meisten Logicboards mehrschichtig....
     
  7. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Das hat aber nichts mit den Elkos zu tun, die sind meistens ziemlich gross:
    [​IMG]
    Es gibt auch kleine, die sehr knifflig sind mit dem Löten, doch die scheinen wohl nicht hinüber gegangen zu sein!
     
  8. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Warum hat dasn nichts mit den Elkos zu tun, die könnten doch auch in einer internen Schicht verlötet sein...
    Naja hab keine Ahnung ob das möglich ist aber theoretisch könnt das ja sein...
     
  9. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.666
    Das ist extrem unwahrscheinlich (teuer, unnötig). Nur in ICs ist das der Fall.
     
  10. Chucky22

    Chucky22 Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.08
    Beiträge:
    19
    Hallo,

    eigentlich wollte ich ja nicht mehr viel darüber schreiben, da mir hier niemand helfen wollte und ich alles alleine herausfinden musste...
    Da ja so ziemlich alle iMacs Probleme mit defekten Logicboards oder Netzteilen hatten, war ich davon ausgegangen, dass die ein Thema ist, mit dem sich schon viele Leute beschäftigt haben, da ja vor allem mittlerweile alle Garantien und Umtauschaktionen von Apple bez. iMacs abgelaufen sind.

    Aber ich vermute mal, das mangelnde Interesse liegt wohl einfach daran, dass die meisten Leute einfach kapitulieren und das Teil bei eb.. verschachern...

    Zum Löten der Elkos nur so viel. Natürlich handelt es sich beim Logicboard um eine Multilayer Platine. Da direkt drauf zu löten ist sehr kompliziert, zumal Apple da keinen normalen Lötzinn, sondern einen extrem bleihaltigen Zinn und sehr hohe Löttemperaturen verwendet hat. Da kann man ganz leicht mehr kaputt machen, als einem lieb ist...

    Daher kappt man die Elkos (sehr vorsichtig) im unteren Viertel mit einer Zange und lötet die neuen dann auf die verbliebenen Beinchen der alten Elkos. Da die neuen Elkos dadurch zu hoch stehen, muss man sie leicht nach hinten legen. Das ist alles!
    Im Netzteil kann man die Elkos ganz auslöten, da die eine einfache Platine ist.

    Gruß.
     
    Jamsven gefällt das.
  11. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Hui da spricht ein Mann von Fach...
    naja ich habe mich nie darum gekümmert, da für mich ein Logicboard elektrotechnische Hochkunst ist und wie du schon sagst mit Unwissenheit mehr kaputt machen kann, als einem lieb ist.
     
  12. Chucky22

    Chucky22 Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.08
    Beiträge:
    19
    Ich bin überhaupt kein Mann vom Fach.

    Bis vor ein paar Tagen hatte ich null Ahnung, und noch nie einen iMac von innen gesehen...
     
  13. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Naja mit dem bleihaltigem Lot und dessen erforderliche Löt-Temperatur hätte ich jetzt nicht punkten können.
     
  14. lazy.fish

    lazy.fish Empire

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    86
    ist auch verkehrt ;)

    Bleihaltiger Lötzinn hat tiefere Temperaturen. Im Zuge von RoHS wurde das Blei im Lötzinn verboten. Das bleifreie Zeugs hat höhere Schmelzpunkte und ist auch sonst weniger Anwenderfreundlich...

    evtl. könnte man versuchen nach dem Abzwacken des Kondensators die Beine einzeln durch erhitzen mit dem Lötkolben rauszuziehen.
    aber bloss nicht fest ziehen!
    und kann auch sehr schief gehen. Seine Variante ist zwar nicht schön, aber bedeutend sicherer ;)
     
  15. Chucky22

    Chucky22 Jonagold

    Dabei seit:
    19.10.08
    Beiträge:
    19
    Ja, geht ganz flott.

    Habe heute einen defekten 17 Zöller bekommen, bei dem das Bild ganz wirr war.
    Einfach die zwei ensprechenden Elkos ersetzt, und schon läuft er wieder.

    Zu 99,9% basieren alle Probleme mit iMacs der 1. Generation auf defekten Elkos.

    Also, sich einfach mal trauen...
     
  16. NSObject

    NSObject Braeburn

    Dabei seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    44
    Moin moin,

    ich habe auch einen toten iMac G5 hier liegen und habe ihn auch schon komplett zerlegt, um ihm neue Elkos zu spendieren. Ich habe aber schon stundenlang gegoogelt und rumtelefoniert - niemand konnte mir welche mit den benötigten Spezifikationen verkaufen - verrät mir jemand von euch, wo ihr sie her habt? Ich wollte ungern auf eine Lieferung aus Übersee warten - die müssen doch irgendwo in Deutschland zu kriegen sein? (Ich möchte alle 25 Elkos auf der Hauptplatine austauschen - das sind 5 x 1000μF/16V und 20x 1.800 μF/6,3V, alles Low ERS und >= 105°C, radial, 10 mm Durchmesser, Höhe 16 mm - evtl passen auch noch 20 mm )

    Hier gibt's übrigens eine nette Anleitung zum Thema: http://www.jimwarholic.com/2008/07/how-to-repair-apple-imac-g5.php

    Vielen Dank :)
     

Diese Seite empfehlen