1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac G5 SEHR heiß!!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von natsuki, 29.10.05.

  1. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Mein iMac G5 17" 2GHz wird in letzter zeit sehr schnell sehr heiß!!

    Oft geht er dann auch einfach in den Ruhezustand.

    Vorhin, als ich gerade eine PDF-Datei erstellt habe ist er 3 Mal in den Ruhezustand innerhalb von 3 Minuten.

    Und die CPU-Temperatur ist nie unter 84,8°C runter gegangen.
    Ist immer zwischen 84,9°C und 87°C geschwankt. (Laut Temperatur Monitor)

    Im Moment ist die CPU-Temperatur bei 69,7°C (NUR Safari)

    Normal schwankt die Temperatur auch wenn ich nur surfe, Adium und iTunes geöffnet habe zwischen 75°C und 85°C.

    Wenn ich mich zurück erinnere, ne Zeit lang nach dem ich ihn gekauft habe.
    Da hatte ich nie ein Problem damit, dass er in den Ruhezustand ging, weil er zu heiß wurde.

    in der system.log findet man diese Meldung einige male:

    iMac-G5 kernel[0]: Thermal Manager: max temperature exceeded for 30 seconds, forcing system sleep

    Muss ich mir Sorgen machen??
    Das mit dem Ruhezustand nervt mich schon ziemlich!

    Was sind Temperatur werte so?


    natsuki
     
  2. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Jup,
    sieht nach Fieber aus.
    Du solltest mal den Hardwaretest laufen lassen (mitgelieferte DVD), wenn er einen Fehler findet ist es klar, findet er keinen Fehler solltest du die Temperatur beobachten. Benutze am besten dazu die Software TemperatureMonitor von www.bresink.de , damit kannst du dir Systemdaten einblenden lassen und die MPU-Werte (max. zulässige Temp.) anzeigen lassen. Sollte der iMac den MPU-wert reproduzierbar übersteigen muss er repariert werden.
    Du kannst mit dieser Software ein graphisches Verlaufsprotokoll anzeigen lassen, damit siehst du in welchen Regionen sich die CPU in einem bestimmten Zeitraum bewegt. Bei übermässigen Temperaturen sollte der iMac empfindlich laute Lüftergeräusche von sich geben.
     
  3. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    normale Temperaturwerte liegen beim iMac so um die 50-60°C im standard Modus
    und um die 70-75°C im Volllastmodus. Über 80°C ist schon eher der Wert den die Topmodelle PM G5 unter max. Leistung erreichen, nicht aber eine 2GHz CPU.

    Das wär zumindest für ein Powerbook ein total geiles Feature: "Jetzt auch als mobiler Partygrill. Dank iPod und iTunes und dem megaheißen G5 sind Sie der King jeder Weihnachtsgrillparty"
    Nur wer grillt den schon im Winter?
    -> ist wahrscheinlich der Grund warum die Einführung des G5 Powerbooks aufs nächste Frühjahr verschoben wurde
     
  4. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Den Temperatur Monitor hab ich eh.
    die MPU-Daten sagen: max CPU-Temp.: 85°C
    wie im 1. Post schon beschrieben überschreitet er diese Temp schon manchmal und dann geht er von selbst in den Ruhezustand.

    Ich werd mal den Hardwaretest laufen lassen und sehen, was da raus kommt.
     
  5. seiya

    seiya Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    335
    weisst du schon was beim hardware test rauskam?
     
  6. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Bei 1GB RAM im Gerät müßte er grad in der zweiten Halbzeit des Tests sein.
     
  7. macbiber

    macbiber Gast

    Die Ursache könnte Schmutz sein!!
    Um die gleiche Kühlleistung zu bringen muss der Propeller dann mehr arbeiten.

    Rechner aufmachen - Mit Aussaugen bzw. vielleicht besser Druckluft aus der Dose den Kühlkörpereinlass sauber machen.

    Ist kein Witz sondern leider ein bekanntes Problem - bei MacBidouille beschrieben.

    Sieht dann wohl so aus.

    [​IMG]

    Ich hoffe, daß dieses Probelm bei den neuen iMacs nicht mehr besteht - da ich mich schon kaum mehr zurückhalten kann - ich denke ich werd mir Ende des Jahres den 2,1er gönnen:)
     
  8. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    WOW.

    Aber stimmt, wenn man bedenkt wieviel Luft durch das Gerät geschleust werden muss um die 80° wegzupusten.
     
  9. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Hardwaretest wurde Bestanden!

    Schmutz, könnte ich mir schon vorstellen, denn ich schlafe im selben Zimmer, wo auch der iMac steht. Und durch so ein Bett wird schon einiges an Staub aufgewirbelt.

    ich sag mal Danke, aber vielleicht hat ja noch jemand eine Theorie?
    natsuki
     
  10. macbiber

    macbiber Gast

    Ich muss Dir leider sagen, daß ich genau diese "Lösung" für am Wahrscheinlichsten halte.
    Denn wenn bei sonst gleichen Bedingungen im Vergleich zu "vorher" plötzlich so ein Problem auftritt....
    Welche Serien davon betroffen sind weiss ich nicht - Apple wird dieses Problem sicherlich bekannt sein - und ich inzwischen vielleicht auch schon beseitigt.

    Was sollte es sonst sein? RAM scheidet aus - vorher hattest Du ja auch nicht "mehr", momentan gibt es keinen Jahrhundertsommer und der Rechner ist lediglich mit dem Browser beschäftigt.
     
  11. Indigo0815

    Indigo0815 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    05.01.05
    Beiträge:
    932
  12. cman

    cman Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.07.04
    Beiträge:
    142
    Ich kann dir leider nicht sagen, was die Ursache für die Temperatur ist aber sie ist definitiv viel zu hoch!

    Ich denke eine Temperatur von ca 60 Grad wäre im Normbereich

    Um deine CPU zu schützen geht dein IMAC in den Ruhezustand um sich "abzukühlen" und keinen Schaden zu nehmen...

    Vielleicht solltest du mal den Hardwaretest mittels der beiliegenden CD durchführen und schauen ob dort alles glatt läuft

    Grüße Alex
     
  13. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    ->cman hmpfffff, du solltest wenigstens mal die schon gegebenen Antworten überfliegen.
    Egal, HWT sacht alles super. Jetzt bleibt noch zuwenig Luftzufuhr durch Staubfusseln oder falsche Luftabfuhr durch undichten Windkanal bzw. fehlerhafte CPU.

    Wobei letztere beide eher unter Garantie fallen und das Staub entfernen dürfte ohne selbst rumzuschrauben auch nicht wirklich lösbar sein, also ebenfalls nicht das Problem des Kunden sondern eines was Apple lösen muss. Apple will ja nicht das man einfach so in den Geräten rumschraubt, auf den Bildern von den Franzosen liegt aber offensichtlich das Logic Board frei.

    Wenn eine externe HD vorhanden ist empfehle ich mal das mitgelieferte System drauf zu installieren und den iMac davon zu starten, tritt das Problem immer noch auf ist es das beste ihn zum Service zu bringen.
    Achso, dann gibt es noch das obligatorische "alt+Apfel+P+R" beim starten des Computers, dazu gehört ein wenig Fingerakrobatik auf der Tastatur. Rechner einschalten "alt+Apfel+P+R" auf der Tastatur gedrückt halten und warten bis er ein zweites mal "boohm" macht. Damit wäre auch mal der Parameter RAM zurückgesetzt, ist ein Zwischenspeicher wo der Rechner bestimmte Einstellungen reinkopiert hat, da kann schon mal kauderwelsch drin stehen.
    Als letzter Notanker ist noch das Servicetelefon wenn du AppleCare hast oder dein iMac noch keine 90 Tage alt ist.

    Hatte mal bei einem G5 DP das tolle Phänomen das eine CPU immer so bei 95°C rumhing wenn er voll ausgelastet wurde und das System aber trotzdem stabil lief, bis auf die Lüfter welche unüberhörbar an diesem Problem ackerten.
     
  14. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Also ich hab meinen iMac am 11. Juni 05 gekauft. Garantie hab ich also noch.

    das versteh ich nicht ganz.
    Was bringt mir das?
    Wird da die CPU etwa nicht so heiß, wenn das System von einer Externen HD gestartet wird?

    natsuki
     
  15. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Naja ganz einfach, damit kannst du dein vorhandenes System noch erhalten.
    Klar kannst du auch auf deine interne Platte installieren, musst aber dann gegf. einige Programme und gegf. Treiber neu installieren.
    Sollte also die Hardware nicht in Ordnung sein kann man sich das ja ersparen.
     
  16. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    Ich hab mal 3 Screenshots vom Temperatur Monitor gemacht.

    ...Bild_1...
    Safari + iTunes sind geöffnet.
    Safari wird beendet und iTMS wird geöffnet. => Temp. steigt
    iTMS wird beendet, nur noch der Temperatur Monitor geöffnet. => Temp. sinkt

    ...Bild_2...
    Photoshop wird geöffnet und der Screenshot wird bearbeitet. => Temp. steigt

    ...Bild_3...
    Ruhezustand wird beendet.
    Safari + Adium werden geöffnet. => Temp. steigt
    Lüfter wird schneller und lauter. => Temp. sinkt leicht


    natsuki
     
  17. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Hm,
    also von den Screenshots her sieht es alles ok aus.
    Interessant wäre mal zu sehen wie er sich im Verlauf von 3 Stunden verhält.
    Am besten geht das mit in itunes eingeschalteter Visualisation. Am meisten wird er gestresst wenn die Visualisation innerhalb des iTunesfensters abläuft, also das Fenster schön groß ziehen bei Visuell in der Menueleiste auf groß stellen und Bildschirmfüllend deaktivieren.

    Sollte der iMac nach ner halben Stunde durchgehend wie eine Turbine pusten (so wie beim Hardwaretest) dann ist etwas nicht in Ordnung.
    Ebenfalls sollte er nicht in den Failmodus fallen in dem er das System in den Ruhezustand bringt um den Prozessor abzukühlen.
     
  18. natsuki

    natsuki Boskop

    Dabei seit:
    24.06.05
    Beiträge:
    205
    hab die visuellen Effekte mal eingeschalten.
    Gleich nachdem ich sie eingeschalten hab, ist die CPU-Temp. auf über 80°C gestiegen.
    Jetzt schwankt die Temp. zwischen 84°C und 88°C, aber in den Ruhezustand ist er noch nicht.
    Und ja, der iMac pustet und pustet!!!

    natsuki
     
  19. LadeSchale

    LadeSchale Gast

    Pustet er ununterbrochen und mit der ungefähren Laufstärke wie beim Hardwaretest?

    Als letzte Möglichkeit kann noch ein Problem mit den Schriften vorliegen, wenn du also mit Schriften hantierst solltest du unter Systemeinstellungen Benutzer mal einen neuen
    Testbenutzer anlegen. Dich dann über den blauen Apfel oben links abmelden und als neuer Testbenutzer anmelden. Tritt da dann der gleiche Fehler auf?

    Wie gesagt das beste wäre eine externe HD mit einem sauberen neuinstallierten System von der du starten kannst ohne das du deine interne Platte anrühren musst.
    Sollte der Fehler bei einem sauberen System auch noch auftreten liegt auf jeden Fall ein Hardwarefehler vor.
    Nix anderes würde der Service bei deinem Gerät machen. Wenn die aber feststellen das es ein Softwareproblem ist, z.B. defekte Schriften etc. dann kostet das richtig Geld.
    Desweiteren ist eine externe Festplatte nat. als Backuplösung eh zu empfehlen, es sei denn man hat eh nix wichtiges aufm Rechner.
     
  20. MASH

    MASH Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    23.09.04
    Beiträge:
    313
    Hy zusammen,

    mein iMac 20" hatte auch das Prob. mit extrem hohen CPU-Temperaturen, oft 85C und mehr, das mit dem Ruhezustand nervt dann richtig ;) !!
    bin dann durch zufall mit einem Systemüberwachungs-Widget ( Tiger vorrausgesetzt) draufgekommen.
    Bei mir wars die Weltzeituhr in den Widgets, das Prog. muss irgendeinen gröberen Fehler gehabt haben, hab die Uhr( das ist die Apple-vorinstallierte) dann komplett entfernt, und seitdem steigt die Temp. sehr selten bis 75C.
    Wobei mich das dann nicht wundert, da es in dem Raum in dem der Mac steht schon öffter mal 25-30 C hat, und die Raumtemp. sollte man nicht unterschätzen, die macht viel mit aus!
    mfg mash
     

Diese Seite empfehlen