1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac G5 schaltet sich einfach ab

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von stefan_, 21.04.08.

  1. stefan_

    stefan_ Gast

    wie die Überschrift schon sagt geht der iMac G5 (Mac OS X 10.4.11) einfach aus! Es fing langsam an und steigerte sich immer mehr! Jetzt ist es so schlimm dass man kaum noch was mit dem MAc anfangen kann da er sich oft gleich nach dem Eischalten wieder ausschaltet!
    Noch zur Info... der MAc ist original, also kein Ram oder andere Komponenten zusätzlich verbaut!
    Hat jemand auch die Erfahrung oder ähnliche gemacht? Wer kann mir helfen?
     
  2. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Wackelkontankt hintem am Netzteil? (Soll nicht böse gemeint sein, ist nur das erste was mir eingefallen ist ^^)
     
  3. stefan_

    stefan_ Gast

    nein das teil sitzt bombenfest drin...wenn dann das netzteil selber,ich hoffe aber nicht!
     
  4. MacLandy

    MacLandy Braeburn

    Dabei seit:
    26.03.08
    Beiträge:
    45
    Hatte meiner auch.
    Hatte dann ein Temperaturmesstool installiert und festgestellt, dass der sich abschaltete, weil zu heiss geworden.
    Da noch Garantie drauf war, wurde irgendeine Platine (Mainboard?) getauscht. War anfangs wohl ein Serienfehler, aber mein G5 ist auch schon recht alt.
    Seither jedenfalls keine Probleme mehr...
     
  5. stefan_

    stefan_ Gast

    so nachdem meine Freundin (es ist ihr MAc) über Festplatten-Dienstprog. eine Volume-zugriffsrecht-Reparatur durchgeführt hat...fährt die Kiste jetzt sehr eigenartig hoch! Am Anfang sieht man eine Weltkugel und dann kommt ein Ordner-Symbol mit Fragezeichen und der Mac braucht ziemlich lange bis er da ist!
    Aja und 2 mal ist er gleich nach dem Einschalten aus gegangen...Ergo: Altes Problem ist noch da und neues hinzu gekommen :(

    @MacLandy
    der Mac ist auch schon alt und leider keine Garantie mehr drauf! das mit der Temperatur schliesse ich jetzt auch mal aus da es ja auch passiert wenn er grad eingeschaltet wird. (auch wenn er lange zeit aus war)
     
  6. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Systemeinstellungen --> Startvolume korrekt auf das Volume einstellen, von dem gestartet werden soll. Dann kommt auch nicht mehr die Weltkugel beim Booten. Weltkugel = Netzwerk.

    Schau mal ebenfalls in Systemeinstellungen --> Energie Sparen nach, ob dort vielleicht eine Ein/Ausschaltzeit festgelegt wurde. Auch wenn das nicht der Fall ist, können andere Programme wie eyeTV die derzeitige Einstellungsdatei mit unsinnigen Werten überschrieben haben, ohne dass es ersichtlich ist. Du kannst die Preference- Datei mal komplett löschen oder sie versuchen zu überschreiben, in dem du einfach mal ein Zeitplan erstellst, diesen danach aber gleich wieder deaktivierst, also so:

    Systemeinstellungen --> Energie Sparen öffnen
    Zeitplan aktivieren, in dem du für Ruhezustand, Neustart und Abschalten einfach mal Werte einträgst
    Systemeinstellungen schließen
    Augenblick warten und das ganze wieder abschalten in umgekehrter Reihenfolge.

    Dein Rechner sollte sich nun nicht mehr allein abschalten. Wenn doch, ist das sicher ein Hardwareproblem, welches man hier im Forum nicht klären kann. Reparatur eben ...
     
    #6 Dr.Apfelkern, 21.04.08
    Zuletzt bearbeitet: 21.04.08
  7. stefan_

    stefan_ Gast

    ok das mit der Weltkugel war eine Einstellungssache beim Netzwerk!

    Aber das mit dem Ausschalten liegt wohl dann doch an der Hardware! Tippe dann mal aufs Netzteil.
    Vielen Dank für Eure Hilfe
     
  8. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Ja, es ist das Netzteil. Wenn du Glück hast, fällt dein iMac unter dieses Sonder-Reparaturprogramm von Apple:

    http://www.apple.com/de/support/imac/powersupply/repairextension/

    Ich weiß nicht, warum, aber dies gilt nur für 20-Zöller. Mein Sohn hat exakt das geschilderte Problem und seinen Rechner auch im angegebenen Zeitraum gekauft. Da er aber einen 17-Zöller hat, weigert sich Apple, die Kosten zu übernehmen.

    Ein neues Netzteil und der Einbau werden so etwa 170 Euro kosten, sagt Gravis.
     
  9. schrauber

    schrauber Gala

    Dabei seit:
    11.03.07
    Beiträge:
    50
    Bestimmt das Elko-Problemm. Wie oben beschreiben versuchen über das Austauschprogramm logicboard tauschen zu lasen. Oder von einen elektroniker nur die Elkos tauschen zu lasen.
    Seh einfach mal ins Gerät, da siehste so kleine "Tönnchen" diese dürfen auf glatten dünnen
    Seite keine Dellen oder braune Stellen aufweisen.
    Sind diese defekt bricht die Spannung kurz auf denn logicboard zusammen und Zack neustart.
    Irgendwann läst er sich gar nicht mehr starten.
    Oder der Glättungelko im Netzteil defekt. Netzteil tauschen oder den Dicken Elko.

    hier ein bild der defekten :
    http://www.jasongraphix.com/archive/images/bad_capacitors.jpg


    Und hier kann man die teile als Ersatzteil bestellen sollte aber Jemand mit Kenntnis der
    Materie tauschen.
    http://www.elko-shop.1a-shops.eu/
    Kosten 1.- Pro Stück und ist jedenfalls billiger als eine neue Logic.
     
    GunBound gefällt das.
  10. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    @schrauber: Finde ich echt klasse, dass du in den tiefsten Tiefen versuchst, eine Lösung zu finden! Aber ob dann jeder gleich alle seine Kondensatoren austauschen will, bezweifle ich!
     
  11. stefan_

    stefan_ Gast

    super, der Tip war goldrichtig! Unser iMAc erfüllt all diese Kriterien!
     

Diese Seite empfehlen